Rechtsprechung
   BGH, 12.11.2009 - IX ZR 152/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,2196
BGH, 12.11.2009 - IX ZR 152/08 (https://dejure.org/2009,2196)
BGH, Entscheidung vom 12.11.2009 - IX ZR 152/08 (https://dejure.org/2009,2196)
BGH, Entscheidung vom 12. November 2009 - IX ZR 152/08 (https://dejure.org/2009,2196)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2196) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Hemmung der Verjährung durch im Vorprozess erklärte Streitverkündung; Verpflichtung eines Korrespondenzanwalts und Verkehrsanwalts zur Überprüfung der Erfüllung der Anforderungen eines Gerichts an Informationen durch von ihm dargelegte Erläuterungen

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Hemmung der Verjährung durch Streitverkündung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Hemmung der Verjährung auch durch Streitverkündung im Beschwerdeverfahren gegen die Nichtzulassung der Revision

  • Anwaltsblatt

    § 204 BGB, § 72 ZPO
    Hemmung der Verjährung II

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Hemmung der Verjährung durch im Vorprozess erklärte Streitverkündung; Verpflichtung eines Korrespondenzanwalts und Verkehrsanwalts zur Überprüfung der Erfüllung der Anforderungen eines Gerichts an Informationen durch von ihm dargelegte Erläuterungen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Streitverkündung im Nichtzulassungsbeschwerde-Verfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verjährung durch Streitverkündung in der Nichtzulassungsbeschwerde

  • Anwaltsblatt (Leitsatz)

    § 204 BGB, § 72 ZPO
    Hemmung der Verjährung II

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Anforderungen an wirksame Streitverkündung (IBR 2010, 119)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Streitverkündung auch im Nichtzulassungsbeschwerde-Verfahren zulässig! (IBR 2010, 1102)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2010, 323
  • FamRZ 2010, 286
  • WM 2010, 372
  • AnwBl 2010, 372
  • AnwBl Online 2010, 105
  • BauR 2010, 460
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 23.09.2010 - IX ZR 26/09

    Haftung des Steuerberaters: Unkenntnis der vom Bundesfinanzhof geäußerten

    Die Dauer der Verjährung bestimmt sich nach § 195 BGB - in Übereinstimmung mit der früheren Regelung des § 68 StBerG - auf drei Jahre (BGH, Urt. v. 12. November 2009 - IX ZR 152/08, WM 2010, 372, 373 Rn. 7).
  • BGH, 07.03.2019 - III ZR 117/18

    Notarhaftung, Verjährung - Zumutbarkeit einer Amtshaftungsklage bei Verdunkelung

    b) Voraussetzung für den Eintritt der Hemmungswirkung der Streitverkündung ist, dass sie - wie hier - vom Anspruchsberechtigten ausgeht (vgl. BGH, Urteil vom 4. März 1993 - VII ZR 148/92, NJW 1993, 1916) und prozessual zulässig ist (vgl. Senat, Urteil vom 18. Dezember 1961 - III ZR 181/60, BGHZ 36, 212, 214; BGH, Urteile vom 9. Oktober 1975 - VII ZR 130/73, BGHZ 65, 127, 130 f; vom 11. Februar 2009 - XII ZR 114/06, BGHZ 179, 361, 366 Rn. 18 und vom 12. November 2009 - IX ZR 152/08, BeckRS 2009, 89265 Rn. 9).

    Die Hemmungswirkung erstreckt sich nur auf Ansprüche, die von den Angaben in der Streitverkündungsschrift umfasst sind (BGH, Urteil vom 12. November 2009, aaO mwN) und tritt nicht ein, wenn - auch vom Standpunkt der streitverkündenden Partei aus - der der Streitverkündung zugrunde liegende vermeintliche Anspruch sowohl in tatsächlicher als auch in rechtlicher Hinsicht in keiner Weise von dem Ausgang des Rechtsstreits berührt werden kann (BGH, Urteile vom 21. Februar 2002 - IX ZR 127/00, NJW 2002, 1414, 1416; vom 11. Februar 2009, aaO S. 373 Rn. 38 und vom 8. Dezember 2011 - IX ZR 204/09, NJW 2012, 674, 675 Rn. 9).

  • OLG Bremen, 06.12.2012 - 3 U 16/11

    Beratungs- und Betreuungspflichten des Architekten hinsichtlich des Vorbehalts

    Dieses Rechtsverhältnis ist unter Angabe der tatsächlichen Grundlagen so genau zu bezeichnen und hinreichend zu individualisieren, dass der Streitverkündungsempfänger - gegebenenfalls nach Einsicht in die Prozessakten - prüfen kann, ob es für ihn angebracht ist, dem Rechtsstreit beizutreten (BGH, Urteil vom 06.12.2007, IX ZR 143/06, Tz. 28,; BGH, Urteil vom 12.11.2009, IX ZR 152/08, Tz. 9; Palandt/Ellenberger, BGB, 71. Aufl., § 204 Rn. 21, jeweils m.w.N.).

    Fehlen die erforderlichen Mindestangaben, wird die Verjährung insoweit nicht gehemmt (BGH, Urteil vom 06.12.2007, IX ZR 143/06, Tz. 28, BGH, Urteil vom 12.11.2009, IX ZR 152/08, Tz. 9; Palandt/Ellenberger, a.a.O., jeweils m.w.N.).

  • OLG Hamm, 28.09.2010 - 28 U 238/09

    Haftung eines freien Mitarbeiters einer anwaltlichen Bürogemeinschaft für

    Die Sekundärverjährung richtet sich daher nach § 51b Alt. 2 BRAO a.F., denn Sekundäransprüche verjähren, wenn sich die Verjährung des Primäranspruchs nach § 51b BRAO richtet, ebenfalls nach dieser Vorschrift (BGH, Urteil vom 12. November 2009 - IX ZR 152/08, WM 2010, 372, Rn. 11; Fahrendorf, aaO, Rn. 1093; zu der hier vorliegenden Fallkonstellation siehe auch Fahrendorf, aaO, Rn. 1310).
  • LG Hamburg, 23.09.2009 - 322 O 134/09

    Bankenhaftung aus Kapitalanlageberatung: Beratungspflichtverletzung bei

    Nach der Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 14.07.2009 (IX ZR 152/08, WM 2009, 1547ff.) ist es in diesem Zusammenhang nicht erheblich und insofern vorliegend neben der Sache, ob sich der Kläger eine Einlagensicherung für die Lehman-Anleihe positiv als gegeben vorstellte.
  • OLG Dresden, 17.10.2013 - 10 U 350/13

    Auftrag zur Lagebeurteilung hemmt die Verjährung von Mängelansprüchen nicht!

    aa) Die Hemmungswirkung der Zustellung einer Streitverkündung ergibt sich aus Art. 229 § 6 Abs. 1 S. 2 EGBGB in Verbindung mit § 204 Abs. 1 Nr. 6, Abs. 2 S. 1 BGB n.F. Sie setzt allerdings voraus, dass die Streitverkündung wirksam gewesen ist und in ihr das Rechtsverhältnis unter Angabe der tatsächlichen Grundlagen so genau bezeichnet wird, dass der Streitverkündungsempfänger - gegebenenfalls nach Einsicht in die Prozessakten (§ 299 ZPO) - prüfen kann, ob es für ihn angebracht ist, dem Rechtsstreit beizutreten (vgl. BGH, Urteil vom 12. November 2009 - IX ZR 152/08, BauR 2010, S. 460 ff., Rz. 9).
  • OLG Dresden, 02.06.2010 - 13 U 1660/09

    Nur wirksame Streitverkündung hemmt Verjährung!

    Auf Ansprüche, die von den Angaben in der Streitverkündungsschrift nicht umfasst sind, erstreckt sich die Hemmungswirkung nicht (BGH WM 2010, 372, 375).
  • OLG München, 06.09.2016 - 28 U 4158/15

    Architektenvertrag wird durch Subplaner-Beauftragung gekündigt!

    In einem weiteren Urteil vom 12.11.2009, Az. IX ZR 152/08 hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass sich die Hemmungswirkung nicht auf Ansprüche erstrecke, die von den Angaben der Streitverkündungsschrift nicht umfasst seien.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht