Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,12994
LSG Berlin-Brandenburg, 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER (https://dejure.org/2008,12994)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER (https://dejure.org/2008,12994)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER (https://dejure.org/2008,12994)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,12994) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 7 Abs 1 S 2 Nr 2 SGB 2 vom 19.08.2007, § 8 Abs 1 SGB 4, § 2 Abs 2 Nr 1 FreizügG/EU 2004, Art 12 EG, Art 18 EG
    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Ausländer bei Aufenthalt zur Arbeitsuche - europarechtskonforme Auslegung bei Unionsbürgern - geringfügige Beschäftigung - Nichtgeltung Ausschluss bei Ausländern nach EuFürsAbk

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Rechtmäßigkeit des Ausschlusses eines sich allein zum Zweck der Arbeitsuche in einem Mitgliedsstaat aufhaltenden Unionsbürgers vom Bezug von Sozialhilfeleistungen; Beurteilung von Zweifeln an der Anwendbarkeit einer Ausschlussregelung nach den Maßstäben über vorläufigen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BSG, 19.10.2010 - B 14 AS 23/10 R

    In Deutschland lebender Franzose hat Anspruch auf Arbeitslosengeld II

    b) Der Leistungsausschluss nach § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 SGB II ist allerdings hier deswegen nicht anwendbar, weil der Kläger sich auf das Gleichbehandlungsgebot des Art. 1 EFA berufen kann (ebenso LSG Niedersachsen-Bremen Beschluss vom 14.1.2008 - L 8 SO 88/07 ER - FEVS 59, 369, 373 ff; LSG Berlin-Brandenburg Beschluss vom 14.1.2010 - L 14 AS 1565/09 B ER - juris; SG Berlin Urteil vom 25.3.2010 - S 26 AS 8114/08 - juris; Brühl/Schoch in LPK-SGB II, 3. Aufl 2009, § 7 RdNr 35; Valgolio in Hauck/Noftz, § 7 SGB II RdNr 128, Stand Juni 2010; aA Bayerisches LSG Beschluss vom 4.5.2009 - L 16 AS 130/09 B ER - juris; LSG Berlin-Brandenburg Beschluss vom 23.12.2009 - L 34 AS 1350/09 B ER - juris; LSG Berlin-Brandenburg Beschluss vom 25.11.2008 - L 5 B 801/08 AS ER - juris; SG Reutlingen Urteil vom 29.4.2008 - S 2 AS 2952/07 - juris; Schumacher in Oestreicher, SGB II/SGB XII, Stand Februar 2010, § 7 SGB II, RdNr 11a; offen gelassen von LSG Nordrhein-Westfalen Beschluss vom 26.2.2010 - L 6 B 154/09 AS ER - juris; LSG Nordrhein-Westfalen Beschluss vom 16.7.2008 - L 19 B 111/08 AS ER - juris; LSG Berlin-Brandenburg Beschluss vom 11.1.2010 - L 25 AS 1831/09 B ER - juris; LSG Berlin-Brandenburg Beschluss vom 30.5.2008 - L 14 B 282/08 AS ER - juris).
  • SG Osnabrück, 19.10.2011 - S 16 AS 711/11

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Unionsbürger bei

    (a) Teilweise wird der Ausschluss der Leistungen nach Art. 24 Abs. 2 EGRL 38/04 als nicht vereinbar mit dem europäischen Primärrecht angesehen (so beispielsweise: LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER (aber europarechtskonforme Auslegung); Husmann, NZS 2009, 652, 654; einschränkend ebenfalls: Wahrendorf in: Grube/Wahrendorf, SGB XII, § 23 Rn. 13; Herbst in: Mergler/Zink, SGB XII, § 23 Rn. 47b, 32a; andere Ansicht: LSG Hessen, Beschluss vom 13.09.2007 - L 9 AS 44/07 ER; Fasselt in: Fichtner/Wenzel, SGB XII, § 23 Rn. 32; offen gelassen: LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 23.07.2008 - L 7 AS 3031/08 ER-B - juris Rn. 20 - NZS 2009, 512-516; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30.01.2009 - L 25 B 1969/08 AS ER).

    Dabei wird in der Rechtsprechung vor allem auf die Entscheidungen des EuGH in den Rechtssachen Grzelczyk (EuGH, Urteil vom 20.09.2001 - C-184/99 - Slg 2001, I-6193) und Trojani (EuGH, Urteil vom 07.09.2004 - C-456/02 - Slg. 2004, I-7573) Bezug genommen (LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER - juris Rn. 6; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 23.07.2008 - L 7 AS 3031/08 ER-B - juris Rn. 20 - NZS 2009, 512-516; ähnlich: LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 03.11.2006 - L 20 B 248/06 AS ER - EuG 2007, 332-344; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER; aber auch: Wahrendorf in: Grube/Wahrendorf, SGB XII, § 23 Rn. 13).

    Ein derartiger objektiver Grund ergebe sich aus der Verhinderung eines sog. Sozialtourismus (LSG Hessen, Beschluss vom 13.09.2007 - L 9 AS 44/07 ER - juris Rn. 50; andere Ansicht: Schreiber, info also 2008, 3, 7; zweifelnd ebenfalls: LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER).

  • LSG Berlin-Brandenburg, 11.11.2009 - L 10 AS 1801/09

    Grundsicherung für Arbeitssuchende; Leistungsausschluss für Ausländer bei

    Als Leistungen der Fürsorge sind nach dem Außerkrafttreten des Bundessozialhilfegesetzes (BSHG) am 31. Dezember 2004 nicht nur die im SGB XII, sondern auch die im SGB II für Hilfebedürftige geregelten Leistungen anzusehen (so bereits LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 14. Januar 2008 - L 8 SO 88/07 ER, juris RdNr 38; Mangold/Pattar, VSSR 2008, 243, 259; Brühl/Schoch in Münder, SGB II, 3. Aufl 2009 RdNr 35 zu § 7; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 06. Mai 2009 - L 20 B 15/09 AS ER, www.sozialgerichtsbarkeit.de ; wohl auch LSG Berlin-Brandenburg, Beschlüsse vom 30. Januar 2009 - L 25 B 1969/08 AS ER, juris RdNr 9 und 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER, juris RdNr 6 aE; aA LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 25. November 2008 - L 5 B 801/08 AS ER, juris RdNr 27 ).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 25.11.2008 - L 5 B 801/08

    Einstweilige Anordnung - Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss

    17 Er übt in Deutschland keine, auch keine geringfügige Arbeit aus (zum Arbeitnehmerstatus aufgrund geringfügiger Beschäftigung vgl. LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS).

    Der Auffassung, dass diese Richtlinie im Widerspruch zu vorrangigen europäischen Rechtsvorschriften stehe und die Ausschlussvorschrift des § 7 Abs. 1 Satz 2 SGB II daher einschränkend ausgelegt werden müsse, vermag sich der Senat nicht anzuschließen (insoweit entgegen LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER - und Beschluss vom 25. April 2007 - L 19 B 116/07 AS ER - ; auch LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 23. Juli 2008 - L 7 AS 3031/08 ER B; Spellbrink in Eicher/Spellbrink, SGB 11, 2. Aufl., § 7 Rdnr. 17, 24, 25; Schreiber, info also 2008, 3 ff.).

  • LSG Berlin-Brandenburg, 11.01.2010 - L 25 AS 1831/09

    Einstweilige Anordnung; Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts;

    Anders als das Sozialgericht hält es der Senat jedoch nach wie vor für problematisch, ob und unter welchen konkreten Voraussetzungen die Vorschrift des § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 SGB II auf einen Unionsbürger überhaupt Anwendung finden darf (vgl. hierzu: Hessisches Landessozialgericht - LSG -, Beschluss vom 14. Oktober 2009 - L 7 AS 166/09 B ER -, LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 29. September 2009 - L 15 AS 905/09 B ER - und LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 8. Juni 2009 - L 34 AS 790/09 B ER -, die unter Hinweis auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 4. Juni 2009 - C-22/08 und 23-08 - einen Ausschuss jedenfalls dann für europarechtskonform erachten, wenn keine Verbindung des Unionsbürgers zum deutschen Arbeitsmarkt besteht; vgl. ferner zum Meinungsstreit: Bayerisches LSG, Beschluss vom 4. Mai 2009 - L 16 AS 130/09 B ER -, LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 25. November 2008 - L 5 B 801/08 AS ER - und Beschluss vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER - sowie LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 14. Januar 2008 - L 8 SO 88/07 ER -).

    Ob sich ein Anspruch auf die dem Antragsteller nunmehr zuerkannten Leistungen aus dem von der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich ratifizierten Europäischen Fürsorgeabkommen vom 11. Dezember 1953 (BGBl. 1956, Teil II S. 563) in der Fassung des Gesetzes vom 20. September 2001 (BGBl. 2001, Teil II S. 1086) herleiten lässt (in diesem Sinne: LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 6. Mai 2009 - L 20 B 15/09 AS ER -, LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 14. Januar 2008 - L 8 SO88/07 ER -, LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. Mai 2008 L 14 B 282/08 AS ER - a. A.: Bayrisches LSG, Beschluss vom 4. Mai 2009 - L 16 AS 130/09 B ER - LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 25. November 2008 - L 5 B 801/08 AS ER -), kann aus Sicht des Senats im Rahmen des hier nur anhängigen vorläufigen Rechtsschutzverfahrens ebenfalls noch nicht entschieden werden, weil auch diese Frage einer eingehenden Prüfung bedarf.

  • LSG Berlin-Brandenburg, 08.06.2009 - L 10 AS 617/09

    Arbeitnehmerbegriff bei der Gewährung von Grundsicherungsleistungen an einen

    Von den nationalen Gerichten hat das LSG NRW eine Tätigkeit im Umfang von 4 Stunden pro Woche bei einem Monatslohn von 160, 00 Euro für ausreichend gehalten, die Arbeitnehmereigenschaft zu begründen (Beschluss vom 30. Januar 2008 - L 20 B 76/07 SO) und das LSG Berlin-Brandenburg eine Beschäftigung von 10 Stunden pro Woche bei tariflicher Entlohnung (Beschluss vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER).
  • LSG Bayern, 22.07.2015 - L 11 AS 420/15

    Leistungsausschluss nach § 7 Abs 1 Satz 2 Nr 2 SGB II

    Insofern wäre ggf. zu beachten, dass auch im Hinblick auf den Arbeitnehmerbegriff iSv § 2 Abs. 2 Nr. 1 FreizügG/EU die Auffassung vertreten wird, geringfügige Beschäftigungen mit wöchentlich zehn Stunden könnten ausreichend sein (vgl dazu LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30.05.2008 - L 14 B 282/08 AS ER - juris).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 14.01.2010 - L 14 AS 1565/09

    ALG 2; EU-Ausländer; Europäisches Fürsorgeabkommen; Aufenthaltsrecht

    Ob aufgrund dieser Regelung auch Arbeitnehmer, die wie die Antragstellerin zu 1) die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union besitzen und nicht bereits zur Ausreise aufgefordert worden sind, von Leistungen ausgeschlossen werden können, erscheint indessen zumindest zweifelhaft (s. bereits Beschluss des Senats vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER - m. w. Nw. auf Rechtsprechung und Schrifttum und jetzt auch Beschluss des Bayerischen LSG vom 4. Mai 2009 - L 16 AS 130/09 B ER -, anders aber LSG Berlin-Brandenburg vom 5. September 2007 - L 19 B 828/07 AS ER - ; vgl. ferner Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften - EuGH -, Urteile vom 23. März 2004, Rs. C-138/02,, und jetzt vom 4. Juni 2009, verb. Rs. C-22/08 und C 23-08, ).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 25.11.2008 - L 5 B 1425/08

    Einstweilige Anordnung - Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss

    Der Auffassung, dass diese Richtlinie im Widerspruch zu vorrangigen europäischen Rechtsvorschriften stehe und die Ausschlussvorschrift des § 7 Abs. 1 Satz 2 SGB II daher einschränkend ausgelegt werden müsse, vermag sich der Senat nicht anzuschließen (insoweit entgegen LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER - und Beschluss vom 25. April 2007 - L 19 B 116/07 AS ER - ; auch LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 23. Juli 2008 - L 7 AS 3031/08 ER B; Spellbrink in Eicher/Spellbrink, SGB 11, 2. Aufl., § 7 Rdnr. 17, 24, 25; Schreiber, info also 2008, 3 ff.).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 25.11.2008 - L 5 B 1249/08

    Einstweilige Anordnung - Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss

    Der Auffassung, dass diese Richtlinie im Widerspruch zu vorrangigen europäischen Rechtsvorschriften stehe und die Ausschlussvorschrift des § 7 Abs. 1 Satz 2 SGB II daher einschränkend ausgelegt werden müsse, vermag sich der Senat nicht anzuschließen (insoweit entgegen LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. Mai 2008 - L 14 B 282/08 AS ER - und Beschluss vom 25. April 2007 - L 19 B 116/07 AS ER - ; auch LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 23. Juli 2008 - L 7 AS 3031/08 ER B; Spellbrink in Eicher/Spellbrink, SGB 11, 2. Aufl., § 7 Rdnr. 17, 24, 25; Schreiber, info also 2008, 3 ff.).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 25.07.2012 - L 29 AS 1504/12

    Grundsicherung für Arbeitsuchende; Leistungsausschluss für ausländische

  • LSG Berlin-Brandenburg, 30.09.2010 - L 34 AS 1490/10

    Aufenthaltszweck; Berufstätigkeit in anderem Mitgliedstaat; Teilzeitbeschäftigung

  • LSG Berlin-Brandenburg, 30.01.2009 - L 25 B 1969/08

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Ausländer bei

  • SG Bremen, 01.04.2009 - S 23 AS 419/09

    D (A), Grundsicherung für Erwerbsfähige, vorläufiger Rechtsschutz (Eilverfahren),

  • SG Düsseldorf, 26.04.2012 - S 10 AS 1258/12

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • SG Bremen, 24.08.2010 - S 18 AS 1534/10
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht