Weitere Entscheidungen unten: OLG Hamburg, 06.12.1982 | OLG Düsseldorf, 17.09.1982

Rechtsprechung
   OLG Köln, 06.10.1982 - 2 Wx 27/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,2471
OLG Köln, 06.10.1982 - 2 Wx 27/82 (https://dejure.org/1982,2471)
OLG Köln, Entscheidung vom 06.10.1982 - 2 Wx 27/82 (https://dejure.org/1982,2471)
OLG Köln, Entscheidung vom 06. Januar 1982 - 2 Wx 27/82 (https://dejure.org/1982,2471)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,2471) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Begründung einer ausschließlichen Zuständigkeit durch die Regelung des § 30 Abs. 1 S. 2 Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FGG)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Beschwerdebefugnis des Gläubigers einer GmbH gegen die Anordnung einer Nachtragsliquidation

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 1982, 1364
  • ZIP 1982, 1365
  • MDR 1983, 239
  • Rpfleger 1983, 29
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Frankfurt, 16.06.2014 - 20 W 63/14

    Gerichtlicher Prüfungsumfang bei § 2c Abs. 2 Satz 2 KWG

    Die somit in jedem Fall nach § 59 Absatz 1 FamFG erforderliche materielle Beschwer, die einen unmittelbaren, nachteiligen Eingriff in ein der Beteiligten zu 3) zustehendes subjektives Recht erfordert (vgl. allgemein BGH, Beschluss vom 24. April 2013, Az. IV ZB 42/12 , zitiert nach juris, m.w.N., BayObLG, Beschluss vom 08.02.1966, BReg. 1aZ 64/65, in BayObLGZ 1966, 49ff, 65; OLG Köln, Beschluss v. 06.10.1982, Az. 2 Wx 27/82, in ZIP 1982, 1364 ff., Meyer-Holz in Keidel, a.a.O., § 59, Rn. 9), ergibt sich auch nicht daraus, dass sich der Stimmrechtstreuhänder nach Ansicht der Beteiligten zu 3) als "offensichtlich ungeeignet" erwiesen habe, da die daraus gegebenenfalls erwachsenen Folgen schon nicht unmittelbare Folgen des angegriffenen Beschlusses des Amtsgerichts sind, sondern lediglich für die erforderliche materielle Beschwer nicht ausreichende mittelbare Folgen, die sich erst durch die spätere tatsächliche Art der nachfolgenden Amtsführung des Treuhänders ergeben hätten.
  • AG Duisburg, 07.07.1999 - 60 IN 119/99

    Anforderungen an die Durchführung eines Insolvenzverfahrens; Voraussetzungen für

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BayObLG, 10.01.2001 - 3Z BR 385/00

    Beschwerdebefugnis bezüglich der Ablehnung der Eintragung der Löschung einer GmbH

    Allein die Tatsache, dass der Beschwerdeführer Gläubiger der GmbH ist, gibt ihm jedoch grundsätzlich kein subjektives Recht darauf, dass die Eintragung der Löschung der GmbH gelöscht wird (vgl. BayObLGZ 1968, 276/279; OLG Köln Rpfleger 1983, 29; OLG Karlsruhe OLGR 44 179; KG OLGR 46, 286; Bassenge/Herbst FGG/RPflG 8. Aufl. § 142 FGG Rn. 15 i.V.m. § 132 FGG Rn. 12; Jansen § 142 Rn. 17).
  • BayObLG, 30.06.1998 - 3Z BR 175/98

    Zuständigkeit für Beschwerden gegen Entscheidungen des Registergerichts

    3 Z 142/90|OLG Stuttgart; 17.08.1990; 8 W 628/89">NJW-RR 1991, 1510/1511; NJW-RR 1997, 869 m. w. N.; OLG Hamm, Rpfleger 1990, 426; OLG Köln, Rpfleger 1983, 29).
  • OLG Naumburg, 14.03.1996 - 5 W 153/95

    Anforderungen an die Berechtigung zur Widerspruchserhebung gegen eine

    Eine derartige, sich auf die Rechtssphäre des Beteiligten zu 2. lediglich wirtschaftlich auswirkende Folge des Vollzuges der beabsichtigten Löschung begründet das Widerspruchsrecht nach § 142 Abs. 2 FGG jedoch nicht (vgl. OLG Köln Rpfl 1983, 29; s. auch OLG Karlsruhe OLGRspr 44, 179; KG OLGRspr 46, 286).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 06.12.1982 - 1 W 39/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,6608
OLG Hamburg, 06.12.1982 - 1 W 39/82 (https://dejure.org/1982,6608)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 06.12.1982 - 1 W 39/82 (https://dejure.org/1982,6608)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 06. Dezember 1982 - 1 W 39/82 (https://dejure.org/1982,6608)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,6608) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1983, 239
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 20.01.1988 - VIII ZR 225/86

    Streitwert für Klage auf Einräumung eines Nießbrauchs; Bemessung des Streitwerts

    Eine Addition von Haupt- und Hilfsantrag kommt nicht in Betracht (§ 19 Abs. 4 GKG) und wird auch von den Prozeßbevollmächtigten der Beklagten nicht verlangt (vgl. OLG Nürnberg, JurBüro 1978, 1550; OLG Bamberg, JurBüro 1979, 878; OLG Bremen, JurBüro 1979, 731; OLG Frankfurt/Main, MDR 1980, 587; OLG Düsseldorf, JurBüro 1982, 582; OLG Hamburg, MDR 1983, 239; OLG Karlsruhe, Justiz 1984, 299; KG, JurBüro 1985, 915; LAG Düsseldorf, KostRspr Nr. 83 zu § 19 GKG; LAG Düsseldorf, JurBüro 1985, 745; BAG, Beschluß vom 11. Januar 1984 - 2 AZN 307/81 - zitiert vom LAG Düsseldorf, KostRspr Nr. 83 zu § 19 GKG).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 17.09.1982 - 16 U 119/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,5458
OLG Düsseldorf, 17.09.1982 - 16 U 119/82 (https://dejure.org/1982,5458)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 17.09.1982 - 16 U 119/82 (https://dejure.org/1982,5458)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 17. September 1982 - 16 U 119/82 (https://dejure.org/1982,5458)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,5458) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1983, 239
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Jena, 08.01.2001 - 6 W 458/00

    Vollziehungsfrist; Wirksamkeitsaufschub

    Die vorliegende Konstellation ist daher eher mit solchen in der Rechtsprechung entschiedenen Fällen zu vergleichen, in denen die rechtzeitig eingeleitete Vollstreckung zu Ende geführt werden darf, weil die vor Fristablauf und nach Fristablauf getroffenen Maßnahmen eine Einheit bilden (vgl. OLG Düsseldorf, MDR 1983, 239; OLG Koblenz, NJW-RR 1987, 761) oder in denen eine erfolglos gebliebene Pfändung, betreffend die selbe Forderung, nach Fristablauf wiederholt werden darf (vgl. OLG Celle, NJW 1968, 1682).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht