Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 19.01.1978 - 1 U 88/77   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,2281
OLG Oldenburg, 19.01.1978 - 1 U 88/77 (https://dejure.org/1978,2281)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 19.01.1978 - 1 U 88/77 (https://dejure.org/1978,2281)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 19. Januar 1978 - 1 U 88/77 (https://dejure.org/1978,2281)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,2281) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW 1978, 951
  • MDR 1978, 576
  • VersR 1978, 854
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 21.05.2008 - IV ZR 238/06

    Rechtsnatur der Erklärung des Versicherungsnehmers über die Bezugsberechtigung im

    Nur dann erscheint es gerechtfertigt, den Erklärenden, der den Boten als Übermittlungshilfe einsetzt, für das damit übernommene Risiko haften zu lassen (vgl. zum Meinungsstand Staudinger/Singer, BGB [2004] § 120 Rdn. 1, 2; Palandt/Heinrichs/Ellenberger, BGB 67. Aufl. § 120 Rdn. 4; Gruber in juris-PK-BGB Buch 1, 3. Aufl. 2006 § 120 Rdn. 10; OLG Koblenz BB 1994, 819, 820; OLG Oldenburg NJW 1978, 951, 952).
  • AG Bad Segeberg, 13.11.2014 - 17a C 185/13

    Bewertung der Übersendung einer in den Kanzleiräumen unterschriebenen Vollmacht

    Dabei kann dahinstehen, ob § 177 BGB auf das Handeln eines Boten ohne Botenmacht überhaupt Anwendung findet (so die herrschende Meinung: OLG Oldenburg (Oldenburg), Urt. v. 19.01.1978 - 1 U 88/77, NJW 1978, 951 f.; jurisPK-BGB/Gehrlein/Weinland, 6. Aufl. 2012, § 177 Rn. 4; Staudinger/Schilken, 2009, Vorbem. zu §§ 164 ff. Rn. 81, § 177 Rn. 22; MünchKomm-BGB/Schramm, 6. Aufl. 2012, § 177 Rn. 8; Bamberger/Roth/Valenthin, 2012, § 177 Rn. 12; a.A. OLG Koblenz, Urt. v. 11.02.1993 - 5 U 459/92, BB 1994, 819 f.; RGRK-Steffen, Vor § 164 Rn. 32; offen lassend BGH, Urt. v. 21.05.2008 - IV ZR 238/06, NJW 2008, 2702, [...] Rn. 35 f.).
  • LG Oldenburg, 12.07.2011 - 16 S 72/11

    Zur Anwaltsempfehlung durch einen Reparaturbetrieb und zur Anwaltsvollmacht

    Dabei kann dahinstehen, ob § 177 BGB auf das Handeln eines Boten ohne Botenmacht überhaupt Anwendung findet (so die herrschende Meinung: OLG Oldenburg (Oldenburg), Urt. v. 19.01.1978 - 1 U 88/77, NJW 1978, 951 f.; jurisPK-BGB/Gehrlein/Weinland, 6. Aufl. 2012, § 177 Rn. 4; Staudinger/Schilken, 2009, Vorbem. zu §§ 164 ff. Rn. 81, § 177 Rn. 22; MünchKomm-BGB/Schramm, 6. Aufl. 2012, § 177 Rn. 8; Bamberger/Roth/Valenthin, 2012, § 177 Rn. 12; a.A. OLG Koblenz, Urt. v. 11.02.1993 - 5 U 459/92, BB 1994, 819 f.; RGRK-Steffen, Vor § 164 Rn. 32; offen lassend BGH, Urt. v. 21.05.2008 - IV ZR 238/06, NJW 2008, 2702, juris Rn. 35 f.).
  • AG Bad Segeberg, 03.04.2014 - 17a C 32/11

    Zustandekommen eines Versicherungsvertrages zwischen Versicherungsmakler und

    In diesem Zusammenhang kann dahinstehen, ob § 177 BGB auf das Handeln eines Boten ohne Botenmacht überhaupt Anwendung findet (so die herrschende Meinung: OLG Oldenburg (Oldenburg), Urt. v. 19.01.1978 - 1 U 88/77 , NJW 1978, 951 f.; jurisPK-BGB/ Gehrlein/Weinland , 6. Aufl. 2012, § 177 Rn. 4; Staudinger/ Schilken , 2009, Vorbem. zu §§ 164 ff. Rn. 81, § 177 Rn. 22; MünchKomm-BGB/ Schramm , 6. Aufl. 2012, § 177 Rn. 8; Bamberger/Roth/ Valenthin , 2012, § 177 Rn. 12; a.A. OLG Koblenz, Urt. v. 11.02.1993 - 5 U 459/92 , BB 1994, 819 f.; RGRK- Steffen , Vor § 164 Rn. 32; offen lassend BGH, Urt. v. 21.05.2008 - IV ZR 238/06 , NJW 2008, 2702, [...] Rn. 35 f.).
  • OLG Celle, 16.08.2001 - 13 U 299/00

    Haftung des Pseudoboten

    Dies leiten Kommentare (MuKo-Kramer, BGB, 4. Aufl., § 177 Rn. 8 i. V. m. § 120 Rn. 3; Soergel-Leptien, BGB, 3. Aufl., § 177 Rn. 11) aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Oldenburg (NJW 1978, 951) her, die zwar die Haftung des wissentlich Handelnden beschreibt, die Haftung des kraft seines Auftretens als Bote Erscheinenden jedoch nicht berührt.
  • OLG Düsseldorf, 24.06.2008 - 24 U 175/07

    Kein Bindung des Leasingnehmers an sein Angebot für einen Mietkaufvertrag bei

    Denn nach ganz überwiegender Auffassung in Rechtsprechung (RG HRR 1940, Nr. 1278; BGH WM 1963, 165; OLG Koblenz a.a.O.; Oldenburg NJW 1978, 951) und Literatur (vgl. Flume, BGB, Allgemeiner Teil, Band II, § 43, 4 Staudinger/Singer, BGB, 2004, § 120 Rn. 2; Palandt/Heinrichs/Ellenberger, BGB, 67. Aufl. § 120 Rn. 4) setzt § 120 BGB voraus, dass die übermittelte Willenserklärung noch als Erklärung des Auftraggebers angesehen werden kann.
  • OLG Köln, 12.02.2008 - 15 U 148/07

    Betrügerisches Verhalten des Lieferanten bei Anbahnung eines Leasingvertrages -

    Wird eine Erklärung von dem eingesetzten Boten bewusst unrichtig an die Leasinggeberin übermittelt, sind die Regeln über die vollmachtlose Vertretung gemäß den §§ 177 ff. BGB entsprechend heranzuziehen (OLG Nürnberg-Fürth, Beschluss vom 26.04.2006 - 1 U 319/06 - in einem vergleichbaren Fun-Arena-Fall ergangen und anonymisiert zur Beiakte gereicht: Bl. 40 ff. BA; OLG Koblenz, Urteil vom 11.02.1993 - 5 U 459/92 - über Juris Datenbank zugänglich; OLG Oldenburg NJW 1978, 951 (951, 952); Palandt-Heinrichs/Ellenberger, a. a. O., § 120 Rn. 4; MünchenerKommentar-Schramm, 5. Aufl., § 177 Rn. 8; Staudinger-Schilken, BGB-Neubearbeitung, § 177 Rn. 22).
  • OLG Köln, 11.09.2007 - 15 U 42/07

    Betrügerisches Verhalten des Lieferanten bei Anbahnung eines Leasingvertrages -

    Wird eine Erklärung von dem eingesetzten Boten bewusst unrichtig an die Leasinggeberin übermittelt, sind die Regeln über die vollmachtlose Vertretung gem. den §§ 177 ff. BGB entsprechend heranzuziehen (OLG Nürnberg-Fürth, Beschluss vom 26.04.2006 - 1 U 319/06 - in einem vergleichbaren Fun-Arena-Fall ergangen und anonymisiert zur Akte gereicht: Bl. 40 ff. GA; OLG Koblenz, Urteil vom 11.02.1993 - 5 U 459/92 - über Juris Datenbank zugänglich; OLG Oldenburg, Urteil vom 19.01.1978 - 1 U 88/77 - NJW 1978, 951 f.; MünchenerKommentar-Schramm, 5. Aufl., § 177 Rdnr. 8; Staudinger-Schilken, BGB-Neubearbeitung, § 177 Rdnr. 22).
  • KG, 28.03.2001 - 11 U 4912/00

    Beweiskraft eines Empfangsbekenntnisses

    Indessen lassen sich die weiteren Voraussetzungen für eine entsprechende Anwendung des § 179 BGB (dazu im Einzelnen OLG Oldenburg, NJW 1978, 951) -, dass die Beklagte vorsätzlich falsch übermittelt, den ihr erteilten Auftrag bewusst überschritten hätte oder wissentlich ohne jeden Auftrag tätig geworden wäre (vgl. Soergel-Leptien, a.a.O. Rdnr. 45; Staudinger-Schilken, a.a.O. Rdnr. 81) - nicht feststellen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht