Rechtsprechung
   BGH, 13.03.1991 - IV ZR 74/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,725
BGH, 13.03.1991 - IV ZR 74/90 (https://dejure.org/1991,725)
BGH, Entscheidung vom 13.03.1991 - IV ZR 74/90 (https://dejure.org/1991,725)
BGH, Entscheidung vom 13. März 1991 - IV ZR 74/90 (https://dejure.org/1991,725)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,725) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch gegen die Versicherung wegen der Entwendung von Schmuck und Pelzen - Anwendbarkeit der bedingungsgemäßen Beweiserleichterungen zum Beweismaß für die Fälle des Kraftfahrzeugdiebstahls und des Einbruchdiebstahls auf Entwendung durch Raub - Beweislast des Versicherungsnehmer dafür, daß der Versicherungsfall eingetreten ist, dadurch, daß er dafür das äußere Bild dartut - Geltung der Beweiserleichterung für Anzahl und Wert der von der Entwendung betroffenen Sachen - Pflicht zum Vollbeweis bei Beweis des Versicherers dafür, dass das äußere Bild vorgetäuscht wurde - Überzeugung des Tatrichters von der Glaubhaftigkeit der Aussage des Zeugen und der persönlichen Glaubwürdigkeit des Zeugen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 3284
  • VersR 1991, 924
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (47)

  • BGH, 03.06.2014 - VI ZR 394/13

    Schadensersatzprozess wegen Kapitalanlagebetrugs: Voraussetzungen einer

    Es besteht Einigkeit darüber, den Begriff "Glaubhaftigkeit" auf die Sachdarstellung und den Begriff "Glaubwürdigkeit" auf die Persönlichkeit des Zeugen zu beziehen (Schneider, Beweis und Beweiswürdigung, 5. Aufl. Rn. 905; Reinecke, MDR 1986, 630, 632, 635; BGH, Urteil vom 13. März 1991 - IV ZR 74/90, NJW 1991, 3284).
  • OLG Saarbrücken, 23.11.2017 - 4 U 26/15

    Schadensersatzklage eines nach Wiederaufnahme des Strafverfahrens

    Es besteht Einigkeit darüber, den Begriff "Glaubhaftigkeit" auf die Sachdarstellung und den Begriff "Glaubwürdigkeit" auf die Persönlichkeit des Zeugen zu beziehen (BGH NJW 1991, 3284 ).
  • BGH, 05.10.2001 - V ZR 275/00

    Zusicherung von Mieterträgen bei freiwilliger Versteigerung eines Grundstücks

    Das Berufungsgericht wird daher eine Entscheidung über die Glaubwürdigkeit des Zeugen Pl. sowie erforderlichenfalls auch zur Glaubhaftigkeit seiner Aussage (vgl. BGH, Urteil v. 13. März 1991, IV ZR 74/90, NJW 1991, 3284) nachzuholen haben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht