Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 30.01.2014 - 12 ME 243/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,1058
OVG Niedersachsen, 30.01.2014 - 12 ME 243/13 (https://dejure.org/2014,1058)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 30.01.2014 - 12 ME 243/13 (https://dejure.org/2014,1058)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 30. Januar 2014 - 12 ME 243/13 (https://dejure.org/2014,1058)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,1058) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • urteilsdatenbank.bav.de(kostenpflichtig) (Kurzinformation, ggf. mit Volltext)

    Senat stellt die aufschiebende Wirkung der Klage des Antragstellers gegen eine Fahrtenbuchanordnung... | sonstiges

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVG § 7; StVZO § 31a
    Einheitliche Bestimmung des Halterbegriffs im Straßenverkehrsrecht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einheitliche Bestimmung des Halterbegriffs im Straßenverkehrsrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Fahrtenbuchanordnung und die Haltervermutung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Zulassungsinhaber und Versicherungsnehmer eines Fahrzeugs muss nicht der Halter sein

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Wonach bestimmt sich wer Halter eines Kraftfahrzeugs i. S. d. Straßenverkehrsrechts ist?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2014, 1690
  • NZV 2014, 485
  • DÖV 2014, 451
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Niedersachsen, 30.05.2016 - 12 LA 103/15

    Fahrtenbuchanordnung; Widerlegung der Haltereigenschaft; Nachweisanforderungen

    Das Verwaltungsgericht ist zutreffend davon ausgegangen, dass für den Halterbegriff des § 31a StVZO die zu § 7 StVG entwickelten Grundsätze gelten (s. etwa Nds. OVG, Beschl. v. 30.1.2014 - 12 ME 243/13 -, NJW 2014, 1690, juris Rdn. 7, u. v. 12.12.2007 - 12 LA 267/07 -, ZfSch 2008, 356, juris Rdn. 18; OVG NRW, Beschl. v. 12.6.2014 - 8 B 110/14 -, ZfSch 2014, 536, juris Rdn. 7; König, in: Hentschel/König/Dauer, Straßenverkehrsrecht, 43. Aufl., § 7 StVG Rdn. 14).

    Halter des Fahrzeugs ist danach - grundsätzlich unabhängig von der Eigentümerstellung - derjenige, der das Fahrzeug für eigene Rechnung in Gebrauch hat (d.h. die Nutzungen aus der Verwendung zieht und die Kosten für die Unterhaltung und den laufenden Betrieb trägt) und die tatsächliche Verfügungsgewalt innehat, die ein solcher Gebrauch voraussetzt (d. h. Anlass, Zeit, Dauer und Ziel der Fahrten selbst bestimmen kann; Beschl. d. Sen. v. 30.1.2014 - 12 ME 243/13 -, NJW 2014, 1690, juris Rdn. 7 m.w.N.; VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 2.9.1997 - 10 S 1670/97 -, DÖV 1998, 297, juris Rdn. 3 ff., u. v. 30.10.1991 - 10 S 2544/91 -, NZV 1992, 167, juris Rdn. 3).

    Die aus der Eintragung als Halter im Fahrzeugregister folgende Indizwirkung kann nur durch plausibles und substantiiertes Vorbringen dazu, die Verfügungsbefugnis über das Kraftfahrzeug stehe einem anderen zu, entkräftet werden (Beschl. d. Sen. v. 30.1.2014 - 12 ME 243/13 -, NJW 2014, 1690, juris Rdn. 7 f. m.w.N.; Maier, Anm. zu LG Nürnberg-Fürth, Urt. v. 13.8.2015 - 8 O 9261/14 -, juris).

  • VGH Baden-Württemberg, 04.07.2017 - 10 S 745/17

    Zulassung eines Kfz auf Kommanditgesellschaft

    Bei dieser wirtschaftlichen Betrachtungsweise kommt es weniger auf die rechtlichen Bezüge des Fahrzeugs, sondern vielmehr auf die Intensität der tatsächlichen Beziehungen zum Kraftfahrzeug an (vgl. BVerwG, Urteile vom 16.02.1968 - VII C 155.66 -, BVerwGE 29, 136 sowie vom 20.02.1987 - 7 C 14.84 - NJW 1987, 3020; Senatsbeschluss vom 30.10.1991 - 10 S 2544/91 - VBlBW 1992, 151; Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 30.01.2014 - 12 ME 243/13 - NJW 20014, 1690).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 11.02.2016 - 1 B 25.14

    Nachträgliche Erhebung der Maut durch den Betreiber; Mauterhebung bei mangelnder

    Halter im materiellen Sinne ist jeder, der das Kraftfahrzeug für eigene Rechnung gebraucht, die Kosten hierfür bestreitet und die Verwendungsnutzungen zieht bzw. die Verfügungsgewalt darüber innehat (vgl. BVerwG, Urteil vom 16. Februar 1968 - BVerwG VII C 155.66 -, BVerwGE 29, 136 [137]; BGH, Urteil vom 3. Dezember 1991 - VI ZR 378/90 -, [...] Rn. 18; Nds. OVG, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 12 ME 243/13 -, [...] Rn. 7; König in: Hentschel, StrVR, 43. Aufl. 2015, Rn. 14 zu § 7 StVG ; Raffel in: Müller/Schulz, FStrG , 2. Aufl. 2013, Rn. 26 ff. zu § 2 BFStrMG).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 15.11.2017 - 1 S 51.17

    Ersatzfahrzeug; Fahrtenbuchauflage; Halterbegriff; Teleologische Reduktion

    5 In der Rechtsprechung ist anerkannt, dass Halter eines Kraftfahrzeugs im Sinne des im gesamten Straßenverkehrsrecht einheitlichen Halterbegriffs (vgl. hierzu OVG Lüneburg, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 12 ME 243/13 - juris 1. Leitsatz, Rn. 7) grundsätzlich unabhängig von der Eigentümerstellung derjenige ist, der ein Kraftfahrzeug für eigene Rechnung in Gebrauch hat, d. h. die Nutzungen aus der Verwendung zieht und die Kosten für Unterhaltung und laufenden Betrieb trägt, und die tatsächliche Verfügungsgewalt innehat, die ein solcher Gebrauch voraussetzt, d. h. Anlass, Zeit, Dauer und Ziel der Fahrten selbst bestimmen kann (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. Februar 1987 - 7 C 14.84 - juris Rn. 9; OVG Lüneburg, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 12 ME 243/13 - juris Rn. 7; VGH Mannheim, Urteil vom 4. Juli 2017 - 10 S 745/17 - juris Rn. 18).
  • AG Offenbach, 14.12.2016 - 33 C 63/16

    Erstattungsfähige Nebenkosten des Kfz-Sachverständigen

    Die aus der Eintragung als Halter im Fahrzeugregister folgende Indizwirkung kann nur durch plausibles und substantiiertes Vorbringen dazu, die Verfügungsbefugnis über das Kraftfahrzeug stehe einem anderen zu, entkräftet werden (Beschl. d. Sen. v. 30.1.2014 - 12 ME 243/13 -, NJW 2014, 1690 [OVG Niedersachsen 30.01.2014 - 12 ME 243/13] , juris Rdn. 7 f. m.w.N.; Maier, Anm. zu LG Nürnberg-Fürth, Urt. v. 13.8.2015 - 8 O 9261/14 -, juris).".
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht