Rechtsprechung
   OLG Hamm, 18.06.1986 - 3 U 269/85   

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1987, 1315
  • MDR 1987, 760
  • VersR 1987, 1096



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BGH, 18.09.2009 - V ZR 75/08  

    Haftung für Schäden durch Abschießen einer Feuerwerksrakete auf dem

    Auch insoweit bedarf es eines Zusammenhangs, der die Einwirkung als von diesem herrührend erscheinen lässt (in diesem Sinn auch OLG Hamm NJW-RR 1987, 1315, 1316 f ür den Fall einer durch Dritte verursachten Brandstiftung).
  • OLG Hamm, 18.04.2013 - 24 U 113/12  

    Hauseigentümer schulden Ausgleich für einen nicht verschuldeten Brandschaden am

    Lediglich eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung von nicht am Grillfest beteiligten Personen, die sich ohne Zustimmung bzw. Kenntnis der Beklagten auf das Grundstück begeben und dort den Brand verursacht haben könnten, wäre nicht von der Sicherungspflicht gedeckt (vgl. OLG Hamm, NJW-RR 1987, 1315).
  • OLG Düsseldorf, 07.05.2003 - 15 U 152/02  

    Ansprüche unter Mietern wegen eines Brandschadens

    Hinzu kommt, dass der sich aus § 906 Abs. 2 S.2 BGB ergebende Ausgleichsanspruch auch Ausfluss des nachbarrechtlichen Verhältnisses mit den sich daraus ergebenden besonderen Pflichten zur gegenseitigen Rücksichtnahme ist (OLG Hamm, VersR 1987, 1096, 1097 und Nichtannahmebeschluss des BGH Az.: VI ZR 189/86).

    (so auch OLG Hamm, VersR 1987, 1096, 1097 und Nichtannahmebeschluss des BGH Az: VI ZR 189/86).

  • OLG Bamberg, 05.05.2011 - 1 U 122/09  

    Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch: Brandstiftung als mögliche Schadensursache

    Nachdem der nachbarrechtliche Ausgleichsanspruch mithin in den aus dem nachbarrechtlichen Gemeinschaftsverhältnis resultierenden wechselseitigen Rücksichtnahmepflichten wurzelt (vgl. BGH, NJW 2009, S. 3787, 3788; OLG Hamm, NJW-RR 1987, S. 1315, bestätigt durch BGH, Beschluss vom 03.02.1987 - VI ZR 189/86 - juris), scheidet dann, wenn die Beeinträchtigungen auf eine Brandstiftung zurückzuführen sind, eine Haftung entsprechend § 906 Abs. 2 Satz 2 BGB grundsätzlich aus.
  • OLG Braunschweig, 21.04.1995 - 4 U 11/94  

    Tiefbau: Auch Mieter haben Nachbaransprüche!

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht