Weitere Entscheidung unten: OLG Stuttgart, 27.08.1993

Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 27.05.1993 - 4 U 303/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,2739
OLG Karlsruhe, 27.05.1993 - 4 U 303/92 (https://dejure.org/1993,2739)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 27.05.1993 - 4 U 303/92 (https://dejure.org/1993,2739)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 27. Mai 1993 - 4 U 303/92 (https://dejure.org/1993,2739)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,2739) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit der Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen durch Anwaltverein; Testamentsvollstreckung als Besorgung fremder Rechtsangelegenheiten; Testamentsvollstrecker als behördlich eingesetzte Person; Fehlen von Kontrollmöglichkeiten des Nachlassgerichts; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    RBerG Art 1 § 3 Nr. 6; UWG § 1

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1994, 236
  • WM 1994, 688
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BGH, 11.11.2004 - I ZR 213/01

    Testamentsvollstreckung durch Banken

    Ob die Tätigkeit eines Testamentsvollstreckers grundsätzlich eine erlaubnispflichtige Tätigkeit nach Art. 1 § 1 RBerG darstellt, ist umstritten (bejahend: OLG Karlsruhe NJW-RR 1994, 236, 237; OLG Düsseldorf NJW-RR 2002, 280 f.; OLG Hamm NJW-RR 2002, 1286; Schaub, MittBayNot 2001, 90 f.; Stracke, ZEV 2001, 250; ders., Die geschäftsmäßige Rechtsberatung durch Testamentsvollstrecker, 1999, S. 248 f.; Bonefeld, ZERB 2000, 171, 172; Henssler, ZEV 1994, 261, 262; Senge in Erbs/Kohlhaas, Strafrechtliche Nebengesetze, Bd. 3, RBerG R 55, Art. 1 § 5 Rdn. 17 und 38; Chemnitz/Johnigk, Rechtsberatungsgesetz, 11. Aufl., Art. 1 § 3 Rdn. 435 und § 5 Rdn. 561; Rennen/Caliebe, Rechtsberatungsgesetz, 3. Aufl., Art. 1 § 3 Rdn. 49; Weth in Henssler/Prütting, Bundesrechtsanwaltsordnung, 2. Aufl., Art. 1 § 3 RBerG Rdn. 41-43; Staudinger/Reimann, BGB, 2003, § 2197 Rdn. 65 f.; im Falle der Ernennung von Banken als Testamentsvollstrecker: Schaub, FamRZ 1995, 845, 846; Leverenz, ZBB 1995, 156, 159; a.A.: Vortmann, WM 1995, 1745, 1746; ders., WuB VIII D Art. 1 § 1 RBerG 4.02; Kleine-Cosack, BB 2000, 2109 ff.; ders., EWiR 2000, 979 f.; Watrin, DStR 2002, 422, 424).
  • BGH, 11.11.2004 - I ZR 182/02

    Testamentsvollstreckung durch Steuerberater

    Ob die Tätigkeit eines Testamentsvollstreckers grundsätzlich eine erlaubnispflichtige Tätigkeit nach Art. 1 § 1 RBerG darstellt, ist umstritten (bejahend: OLG Karlsruhe NJW-RR 1994, 236, 237; OLG Düsseldorf NJW-RR 2002, 280 f. und 566; Schaub, MittBayNot 2001, 90 f.; Stracke, ZEV 2001, 250; ders., Die geschäftsmäßige Rechtsberatung durch Testamentsvollstrecker, 1999, S. 248 f.; Bonefeld, ZERB 2000, 171, 172; Henssler, ZEV 1994, 261, 262; Senge in Erbs/Kohlhaas, Strafrechtliche Nebengesetze, Bd. 3, RBerG R 55, Art. 1 § 5 Rdn. 17 und 38; Chemnitz/Johnigk, Rechtsberatungsgesetz, 11. Aufl., Art. 1 § 3 Rdn. 435 und § 5 Rdn. 561; Rennen/Caliebe, Rechtsberatungsgesetz, 3. Aufl., Art. 1 § 3 Rdn. 49; Weth in Henssler/Prütting, Bundesrechtsanwaltsordnung, 2. Aufl., Art. 1 § 3 RBerG Rdn. 41-43; Staudinger/Reimann, BGB, 2003, § 2197 Rdn. 65 f.; im Falle der Ernennung von Banken als Testamentsvollstrecker: Schaub, FamRZ 1995, 845, 846; Leverenz, ZBB 1995, 156, 159; a.A.: Vortmann, WM 1995, 1745, 1746; ders., WuB VIII D Art. 1 § 1 RBerG 4.02; Kleine-Cosack, BB 2000, 2109 ff.; ders., EWiR 2000, 979 f.; Watrin, DStR 2002, 422, 424).
  • OLG Düsseldorf, 05.07.2001 - 20 U 20/01

    Zulässigkeit der geschäftsmäßigen Erledigung von Testamentsvollstreckungen durch

    Zu Recht hat das Landgericht die geschäftsmäßige Testamentsvollstreckung - jedenfalls soweit sie auch die Abwicklungsvollstreckung mit umfasst - als nach dem Rechtsberatungsgesetz erlaubnispflichtige Tätigkeit angesehen (vgl. zu dem Ganzen: OLG Karlsruhe AnwBl. 1992, 333; OLG Karlsruhe NJW-RR 1994, 236; Rennen/Caliebe, RBerG, 3. Aufl., 2000, Rdnr. 49 zu Art. 1 § 3; Altenhoff/Busch/Chemnitz, RBerG, 10. Aufl., 1993, Rdnrn. 435 ff; Senge in Erbs/Kohlhaas, Strafrechtliche Nebengesetze, R 55, Rdnr. 19 zu Art. 1 § 3; Weth in Henssler/Prütting, BRAO, Rdnrn. 33 - 38 zu Art. 1 § 3 RBerG; Henssler, Anm. AnwBl. 1992, 333; Chemnitz, AnwBl. 1992, 550; Vortmann ZBB 1994, 259; Henssler ZEV 1994, 262; Bork, WM 1995, 225; Leverenz ZBB 1995, 156; Vortmann WM 1995, 1745; Schaub-FamRZ 1995, 845; Lang NJW 1999, 2332; Grunewald Anm. ZEV 2000, 460; Kleine-Cosack, EWiR 2000, 979; Kleine-Cosack BB 2000, 2109; Bundesministerium der Justiz BTDr.
  • OLG Düsseldorf, 30.05.2000 - 20 U 41/00

    Wettbewerbswidrigkeit des Anbietens der Dienste als Testamentsvollstrecker durch

    Die Tätigkeit ist für den Amtsinhaber auch eine fremde, weil er das Amt nur als Treuhänder nach den Weisungen des Erblassers im Interesse der von diesem begünstigten Personen ausübt (vgl. OLG Karlsruhe, NJW-RR 1994, 236).
  • OLG Hamm, 03.02.2004 - 4 U 122/03

    Testamentsvollstreckung durch einen Wirtschaftsprüfer

    Weil der Testamentsvollstrecker aber in erster Linie im Interesse der begünstigten Personen handelt, nimmt er insoweit auch fremde Rechtsangelegenheiten wahr (OLG Karlsruhe NJW-RR 1994, 236, 237).
  • OLG Hamm, 23.05.2002 - 4 U 19/02

    Werbung eines Steuerberaters für Tätigkeit als Testamentsvollstrecker

    Weil der Testamentsvollstrecker in erster Linie im Interesse der begünstigten Personen handelt, nimmt er insoweit auch fremde Rechtsangelegenheiten wahr (OLG Karlsruhe NJW-RR 1994, 236, 237).
  • LG Hamburg, 22.05.2001 - 312 O 145/01

    Anbieten einer Tätigkeit als Testamentsvollstrecker im Internet ; Anspruch auf

    Die geschäftsmäßige Betätigung als Testamentsvollstrecker entspricht nicht der gesetzlich vorgesehenen Regelung und ist daher durch Art. 1 § 3 Ziff. 6 RBerG nicht gedeckt (so auch OLG Karlsruhe, NJW-RR 94, 236 ff (237); Rennen/Caliebe, a.a.O., RN 49).
  • LG Dortmund, 14.05.2003 - 10 O 89/03

    Verstoß einer Werbung gegen das Rechtsberatungsgesetz; Zulässigkeit von Werbung

    Die beanstandete Internet-Werbung vermittelt auch nicht den - unzutreffenden - Eindruck, dass die Gesellschaft als solche, d. h. sämtliche Gesellschafter und damit auch die Gesellschafter, die nicht als Rechtsbeistand zugelassen sind, die auch nach Auffassung der Kammer gemäß Artikel 1 § 1 S. 1 Rechtsberatungsgesetz als Besorgung fremder Rechtsangelegenheiten erlaubnispflichtige geschäftsmäßige Testamentsvollstreckung (OLG Karlsruhe NJW-RR 1994, 236) betreiben.
  • LG Münster, 30.11.2000 - 24 O 188/00

    Untersagung des Angebotes von Testamentsvollstreckungen im geschäftlichen Verkehr

    Die Tätigkeit des Testamentsvollstreckers wird damit maßgeblich durch die Gestaltung fremder Rechtsverhältnisse geprägt (vgl. auch OLG Karlsruhe, NJW-RR 1994, 236, 237 [OLG Karlsruhe 27.05.1993 - 4 U 303/92] ).
  • LG Krefeld, 10.10.2000 - 12 O 118/00

    Verstoß gegen RBerG durch eine Bank

    Aber es hat im- Sinne der Antragsteller entschieden das OLG Karlsruhe (NJW-RR 1994, 236) und jüngst in einem ähnlich gelagerten Fall der zuständige Fachsenat des OLG Düsseldorf, nach dem das hiesige Landgericht im Vorverfahren 11 0 158/99 LG Krefeld gegen die Antragsteller entschieden hatte.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 27.08.1993 - 2 U 99/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,4400
OLG Stuttgart, 27.08.1993 - 2 U 99/93 (https://dejure.org/1993,4400)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 27.08.1993 - 2 U 99/93 (https://dejure.org/1993,4400)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 27. August 1993 - 2 U 99/93 (https://dejure.org/1993,4400)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,4400) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Wettbewerbswidrigkeit der Werbung eines Kreditvermittlers als "Banken-Repräsentanz"

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de

    UWG § 1; KWG § 39
    Wettbewerbswidrigkeit der Werbung für einen Kreditvermittler

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Stuttgart - 17 O 487/92
  • OLG Stuttgart, 27.08.1993 - 2 U 99/93

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1994, 236
  • ZIP 1993, 1411
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht