Rechtsprechung
   BVerwG, 17.02.1989 - 5 ER 612.89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,2147
BVerwG, 17.02.1989 - 5 ER 612.89 (https://dejure.org/1989,2147)
BVerwG, Entscheidung vom 17.02.1989 - 5 ER 612.89 (https://dejure.org/1989,2147)
BVerwG, Entscheidung vom 17. Februar 1989 - 5 ER 612.89 (https://dejure.org/1989,2147)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,2147) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Prozeßkostenhilfe - Rechtsanwalt - Mangelnde Beiordnung - Klageerhebung - Hindernis

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1989, 665
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (39)

  • VerfGH Nordrhein-Westfalen, 27.06.2017 - VerfGH 13/16

    Organstreitverfahren der Partei "Volksabstimmung" wegen Einführung einer 2,5

    2005, 119 = juris, Rn. 3; HessVGH, Beschluss vom 25. Oktober 2004 - 5 TP 2880/04 -, NVwZ-RR 2005, 860 = juris, Rn. 4 f.; OVG NRW, Beschluss vom 10. Oktober 2009 - 12 E 1027/09 -, juris, Rn. 7 ff.; vgl. auch BVerwG, Beschluss vom 17. Februar 1989 - 5 ER 612.89 -, NVwZ-RR 1989, 665 [666], für den Fall der Nichtinanspruchnahme eines Rechtsanwalts; a. A. Neumann, in: Sodan/Ziekow [Hrsg.], VwGO, 4. Auflage 2014, § 166 Rn. 29).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.02.2008 - 16 E 1118/06

    Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz; Bewilligung von

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 17. Februar 1989 - 5 ER 612.89 -, NVwZ-RR 1989, 665.
  • VGH Baden-Württemberg, 06.12.2017 - 1 S 1484/17

    Versäumung der Frist zur Berufungsbegründung; Wiedereinsetzung; rechtsanwaltliche

    Daher sprechen gewichtige Anhaltspunkte dafür, dass eine rechtzeitige Berufungsbegründung aufgrund eines Rechtsirrtums des klägerischen Prozessbevollmächtigten über die Notwendigkeit einer eigenständigen Berufungsbegründung - der mangels Vorliegen besonderer Umstände ein Verschulden i.S.v. § 60 Abs. 1 VwGO begründen würde (vgl. nur BVerwG, Beschl. v. 17.02.1989 - 5 ER 612/89 - NVwZ-RR 1989, 665; Urt. v. 24.10.1995 - 1 C 29/94 - NJW 1996, 1687; je m.w.N.) - unterblieb.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht