Rechtsprechung
   BGH, 11.04.1978 - VI ZR 29/76   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Verjährungsgrundsätze beim Haftpflichtversicherungsvertrag während des Deckungsprozesses - Wirkung für und gegen den Versicherten bei mit Vollmacht durchgeführten Verhandlungen des Versicherers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    AKB § 10
    Verjährung der Ansprüche gegen den Versicherungsnehmer während Vergleichsverhandlungen mit dem Versicherer

Papierfundstellen

  • MDR 1978, 741
  • VersR 1978, 533



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BGH, 10.05.1984 - I ZR 52/82

    Ansprüche des Einlagerers gegen den Lagerhalter wegen des Verlustes oder der

    Dieser Stellungnahme der Firma Oskar S. KG - die die Beklagte gem. § 164 Abs. 1 BGB gegen sich gelten lassen muß (BGH, Urt. v. 11. April 1978 - VI ZR 29/76, LM BGB § 242 - Cb - Nr. 11 = VersR 1978, 533, 534) - durfte die Klägerin zu 1 entnehmen, daß die Firma Oskar S. KG.
  • BGH, 07.10.2003 - VI ZR 392/02

    Rechtsfolgen des Verzichts auf die Einrede der Verjährung in einem

    Der Senat hat sogar weitergehend angenommen, daß dem Verhalten des Schädigers bei Regulierungsverhandlungen im allgemeinen das Verhalten seines Versicherers gleichstehe und daß der versicherte Schädiger im Einzelfall auch ihm ungünstige Rechtsfolgen des Verhaltens seines Versicherers gegen sich gelten lassen müsse, selbst wenn es um Ansprüche gehe, die die Deckungssumme übersteigen (Senatsurteil vom 11. April 1978 - VI ZR 29/76 - VersR 1978, 533, 534 zu § 10 Abs. 5 AKB m.w.N.); ob daran festzuhalten ist, kann hier dahinstehen.
  • BGH, 22.11.1988 - VI ZR 20/88

    Einschränkung der Vollmacht des Haftpflichtversicherers

    Voraussetzung für die rechtliche Wirksamkeit einer solchen Beschränkung ist allerdings, daß sie dem Verhandlungspartner deutlich erkennbar wird (vgl. Senatsurteil vom 11. April 1978 VI ZR 29/76 - VersR 1978, 533, 534).

    Er verstößt deshalb gegen Treu und Glauben (§ 242 BGB ), wenn er geltend macht, die Verhandlungsführung der Colonia habe sich auch noch nach der Klageerhebung im Vorprozeß auf die Deckungssumme beschränkt, es sei denn, die Colonia hätte eine solche Einschränkung ihrer Verhandlungsführung auch noch nach der Erhebung dieser Klage in aller Deutlichkeit gegenüber den Bevollmächtigten der Klägerin zum Ausdruck gebracht (vgl. Senatsurteil vom 11. April 1978 - VI ZR 29/76 - aaO S. 534 f.).

  • OLG Hamm, 29.10.1980 - 3 U 70/80
    Verhandlungen des Haftpflichtversicherers des Schädigers mit dem Geschädigten hemmen auch die Verjährung der Ansprüche des Geschädigten gegen den Schädiger, soweit sie über die Deckungssumme hinausgehen, für die der Versicherer haften muß (Vergleiche BGH, 1978-04-11, VI ZR 29/76, VersR 1978, 533).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht