Charta der Grundrechte der Europäischen Union

   Titel VI - Justizielle Rechte (Art. 47 - 50)   
Gliederung

Art. 48
Unschuldsvermutung und Verteidigungsrechte

(1) Jeder Angeklagte gilt bis zum rechtsförmlich erbrachten Beweis seiner Schuld als unschuldig.

(2) Jedem Angeklagten wird die Achtung der Verteidigungsrechte gewährleistet.

Rechtsprechung zu Art. 48 GRCh

221 Entscheidungen zu Art. 48 GRCh in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 221 Entscheidungen

Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht