Rechtsprechung
   BGH, 11.02.2016 - III ZR 383/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,3262
BGH, 11.02.2016 - III ZR 383/12 (https://dejure.org/2016,3262)
BGH, Entscheidung vom 11.02.2016 - III ZR 383/12 (https://dejure.org/2016,3262)
BGH, Entscheidung vom 11. Februar 2016 - III ZR 383/12 (https://dejure.org/2016,3262)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,3262) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 45 S 1 InsO, § 87 InsO, § 174 InsO, §§ 174 ff InsO, § 180 Abs 2 InsO
    Schadensersatzprozess eines Kapitalanlegers gegen eine insolvente Wirtschaftsprüfergesellschaft und Treuhandkommanditistin: Anmeldung einer Zug um Zug-Forderung zur Insolvenztabelle

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Schadenersatzansprüche eines Kapitalanlegers auf Grundlage seiner Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft; Erwerb einer Kommanditeinlage nach einem im Emissionsprospekt abgedruckten Vertragsmuster eines Treuhandvertrags; Anmeldung einer nur Zug um Zug zu erfüllenden ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadenersatzansprüche eines Kapitalanlegers auf Grundlage seiner Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft; Erwerb einer Kommanditeinlage nach einem im Emissionsprospekt abgedruckten Vertragsmuster eines Treuhandvertrags; Anmeldung einer nur Zug um Zug zu erfüllenden ...

  • rechtsportal.de

    Schadenersatzansprüche eines Kapitalanlegers auf Grundlage seiner Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft; Erwerb einer Kommanditeinlage nach einem im Emissionsprospekt abgedruckten Vertragsmuster eines Treuhandvertrags; Anmeldung einer nur Zug um Zug zu erfüllenden ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zug-um-Zug-Forderung in der Insolvenz - und die Aufnahme des Klageverfahrens

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Freistellungsanspruch - und seine Feststellung zur Insolvenztabelle

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anmeldung von Zug um Zug-Forderung ohne Zug-um-Zug-Einschränkung als Zahlungsanspruch zur Insolvenztabelle möglich

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Anmeldung von Zug um Zug-Forderung ohne Zug-um-Zug-Einschränkung als Zahlungsanspruch zur Insolvenztabelle möglich

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Fehlerhafte Anmeldung einer Zug-um-Zug-Forderung zur Insolvenztabelle

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZI 2016, 301
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 26.01.2017 - IX ZR 315/14

    Insolvenztabelle: Aufnahme eines unterbrochenen Rechtsstreits nach Widerspruch;

    c) Vor diesem Hintergrund ist es ungenau, Forderungen, die von einer Zug um Zug zu erbringenden Leistung abhängen, als nicht "anmeldefähig" zu bezeichnen (vgl. etwa BGH, Urteil vom 1. März 2011 - II ZR 297/08, WM 2011, 829 Rn. 23; vom 9. Juli 2013 - II ZR 9/12, WM 2013, 1597 Rn. 14; vom 17. Juli 2014 - III ZR 218/13, WM 2014, 1667 Rn. 19; vom 21. Mai 2015 - III ZR 384/12, ZIP 2015, 1500 Rn. 18; vom 11. Februar 2016 - III ZR 383/12, ZInsO 2016, 1152 Rn. 15; Beschluss vom 14. Januar 2016 - IX ZB 57/15, ZInsO 2016, 408 Rn. 15).

    Die Anmeldung ist mithin danach zu würdigen, wie sie die Forderung bezeichnet (BGH, Urteil vom 11. Februar 2016 - III ZR 383/12, ZInsO 2016, 1152 Rn. 23).

    Insbesondere handelt es sich angesichts dieser klaren Umstände nicht um die Anmeldung einer (materiell-rechtlich unbegründeten) ungekürzten oder einer (möglicherweise) überhöhten in Geld umgerechneten Forderung (hierzu BGH, Urteil vom 21. Mai 2015 - III ZR 384/12, WM 2015, 1243 Rn. 19; vom 11. Februar 2016, aaO Rn. 16 ff; ablehnend zur Feststellung einer die Zug um Zug geschuldete Gegenleistung unberücksichtigt lassenden Forderungsanmeldung BGH, Urteil vom 1. März 2011, aaO Rn. 24).

  • BGH, 12.03.2021 - V ZR 181/19
    Dies bedingt eine Umstellung des Klageantrags (vgl. BGH, Urteil vom 11. Februar 2016 - III ZR 383/12, NZI 2016, 301 Rn. 12, 26, 34; Beschluss vom 29. Juni 1994 - VIII ZR 28/94, NJW-RR 1994, 1251; Urteil vom 10. Juni 1963 - II ZR 137/62, LM Nr. 9 zu § 146 KO; Urteil vom 8. November 1961 - VIII ZR 149/60, WM 1961, 1355, 1356; Urteil vom 23. Dezember 1953 - VI ZR 1/52, LM Nr. 5 zu § 146 KO; Urteil vom 21. November 1953 - VI ZR 203/52, LM Nr. 4 zu § 146 KO jeweils zur vergleichbaren Rechtslage nach § 146 f. KO).
  • BGH, 25.06.2020 - IX ZR 47/19

    Wirksamkeit der Aufnahme eines durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über

    Ausdrücklich entschieden hat der Bundesgerichtshof, dass eine der Höhe nach unschlüssige Forderungsanmeldung in vollem Umfang wirksam ist (BGH, Urteil vom 11. Februar 2016 - III ZR 383/12, NZI 2016, 301 Rn. 18).
  • OLG München, 27.10.2016 - 23 U 1596/16

    Schadensersatzansprüche wegen Beteiligung an einer Gesellschaft

    (vgl. BGH, Urteil vom 11.02.2016, III ZR 383/12, juris, Rn.21 f.).
  • OLG München, 19.10.2016 - 20 U 438/16

    Versicherungsschutz für die Haftung eines insolventen Wirtschaftsprüfers als

    Dementsprechend ist in der Insolvenztabelle auch keine Zug-um-Zug-Einschränkung der angemeldeten Forderung, sondern nur der zugesprochene Schadensersatzbetrag ohne die Zug-um-Zug-Einschränkung eingetragen worden (vgl. BGH, Urteil v. 11. Februar 2016, III ZR 383/12, Rn. 21 f.).
  • LG Kleve, 05.04.2016 - 4 O 254/13

    Kapitalanlage; Anlageberatung; Beratungsfehler; Schadensersatz; Übertragung;

    Gleichzeitig ist die Übertragung aber auch Element des schadensersatzrechtlichen Vorteilsausgleichs, da der Anspruch von vornherein nur Zug um Zug gegen Übertragung der Kapitalanlage entsteht (vgl. BGH, Urteil vom 11.02.2016, Az.: III ZR 383/12 = BeckRS 2016, 04454, Rn. 19; BGH NJW-RR 2013, 1255).
  • OLG Düsseldorf, 26.03.2020 - 5 U 19/19
    Seine Forderung ist dennoch "einredefrei", weil sich die Zug-um-Zug-Einschränkung nicht aus einem Gegenanspruch der Beklagten, sondern aus den Grundsätzen des Vorteilsausgleichs ergibt, die zu einem einheitlichen Anspruch führen (BGH, Urteil vom 21.10.2004 - III ZR 323/03, juris; vgl. auch BGH, Urteil vom 11.02.2016 - III ZR 383/12, juris, Rn. 19).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht