Rechtsprechung
   BGH, 20.09.1984 - VII ZR 325/83   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,368
BGH, 20.09.1984 - VII ZR 325/83 (https://dejure.org/1984,368)
BGH, Entscheidung vom 20.09.1984 - VII ZR 325/83 (https://dejure.org/1984,368)
BGH, Entscheidung vom 20. September 1984 - VII ZR 325/83 (https://dejure.org/1984,368)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,368) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzanspruch nach Reisevertragsrecht - Anzeige des Reisemangels gegenüber dem Reiseveranstalter - Fruchtloses Abhilfeverlangen hinsichtlich eines Reisemangels - Unterlassung einer Anzeige eines Reisemangels - Rechtzeitiges Abhilfeverlangen am Reiseort als ...

  • reise-recht-wiki.de

    Notwendige Mängelanzeige und Abhilfeverlangen an Reiseveranstalter bei Reisemängeln im Urlaub (hier: Mallorca Pauschalreise)

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zu Mängelanzeige und Abhilfeverlangen als Voraussetzungen des Schadensersatzes wegen Reisemangels

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BGHZ 92, 177
  • NJW 1985, 132
  • MDR 1985, 221
  • WM 1984, 1541
  • BB 1984, 2219
  • DB 1985, 36
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (34)

  • BGH, 11.01.2005 - X ZR 118/03

    Entschädigungsanspruch des Reisenden gegen den Reiseveranstalter bei Verteitelung

    Die Würdigung des Tatrichters kann vom Revisionsgericht nur in engen Grenzen nachgeprüft werden, insbesondere darauf, ob er die für die Bemessung maßgeblichen Kriterien nicht verkannt, alle maßgeblichen Umstände berücksichtigt und sich um eine angemessene Beziehung der Entschädigung zum Umfang der Beeinträchtigung bemüht hat (vgl. BGHZ 85, 168, 170; 92, 177, 183; 138, 388, 391 zum Schmerzensgeld; MünchKomm./Prütting, ZPO, 2. Aufl., § 287 Rdn. 4).
  • BGH, 17.04.2012 - X ZR 76/11

    Die Vorverlegung des Rückflugs um 10 Stunden kann den Reiseveranstalter zum

    Auch insoweit ist für einen Ersatz des Schadens grundsätzlich ein vorangegangenes Abhilfeverlangen erforderlich (vgl. BGH, Urteil vom 20. September 1984 - VII ZR 325/83, BGHZ 92, 177 unter I 2).

    Ob eine erhebliche Beeinträchtigung der Reise vorliegt, unterliegt der tatrichterlichen Würdigung, die vom Revisionsgericht nur eingeschränkt überprüft werden kann (vgl. BGH Urteil vom 20. September 1984 - VII ZR 325/83, BGHZ 92, 177 unter III).

  • BGH, 19.07.2016 - X ZR 123/15

    Reisevertrag: Entbehrlichkeit der Anzeige eines Reisemangels bei Kenntnis des

    Auch der Schadensersatzanspruch gemäß § 651f BGB setzt grundsätzlich eine Mangelanzeige voraus (BGH, Urteil vom 20. September 1984 - VII ZR 325/83, BGHZ 92, 177).

    bb) Der Zweck einer Mangelanzeige nach § 651d Abs. 2 BGB kann nicht erreicht werden, wenn dem Reiseveranstalter eine Abhilfe nicht möglich war (BGHZ 92, 177 zu § 651f BGB).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht