Rechtsprechung
   LG Nürnberg-Fürth, 24.11.2008 - 3 KLs 501 Js 1777/2008, 3 KLs 501 Js 1777/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,26385
LG Nürnberg-Fürth, 24.11.2008 - 3 KLs 501 Js 1777/2008, 3 KLs 501 Js 1777/08 (https://dejure.org/2008,26385)
LG Nürnberg-Fürth, Entscheidung vom 24.11.2008 - 3 KLs 501 Js 1777/2008, 3 KLs 501 Js 1777/08 (https://dejure.org/2008,26385)
LG Nürnberg-Fürth, Entscheidung vom 24. November 2008 - 3 KLs 501 Js 1777/2008, 3 KLs 501 Js 1777/08 (https://dejure.org/2008,26385)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,26385) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Untreue zum Nachteil einer Aktiengesellschaft: Heimliche finanzielle Förderung einer Aktionsgemeinschaft von Betriebsangehörigen zur Beeinflussung der Zusammensetzung von Betriebsräten und Mitbestimmungsorganen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • handelsblatt.com (Pressemeldung, 24.11.2008)

    Schmiergeldskandal: Ex-Siemens-Vorstand muss nicht hinter Gitter

  • n24.de (Pressemeldung, 24.11.2008)

    Siemens-AUB-Prozess: Bewährungs- und Haftstrafen

  • spiegel.de (Pressebericht, 24.11.2008)

    Urteil im Siemens/AUB-Prozess: Richter empört - und machtlos

  • abendzeitung-muenchen.de (Pressemeldung zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 07.08.2008)

    Der Siemens-Skandal: Kommt Schelsky wieder frei - weil seine Zelle zu klein ist?

Besprechungen u.ä.

  • uni-muenchen.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Strafbarkeit der Arbeitgeberfinanzierung gelber Arbeitnehmervereinigungen (Prof. Volker Rieble; ZIP 2009, 1593-1600)

In Nachschlagewerken (2)

  • Wikipedia
    +2
    Weitere Entscheidungen mit demselben Bezug
    BGH, 13.09.2010 - 1 StR 220/09

    Revision des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Arbeitnehmerorganisation AUB

    OLG Nürnberg, 30.06.2009 - 1 Ws 313/09

    Untersuchungshaft: Außervollzugsetzung des Haftbefehls wegen des

    LG Nürnberg-Fürth, 24.11.2008 - 3 KLs 501 Js 1777/08

    Untreue zum Nachteil einer Aktiengesellschaft: Heimliche finanzielle Förderung

    (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Betriebsangehöriger // Verurteilung Wilhelm Schelskys

  • Wikipedia
    +3
    Weitere Entscheidungen mit demselben Bezug
    BGH, 13.09.2010 - 1 StR 220/09

    Revision des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Arbeitnehmerorganisation AUB

    LG Nürnberg-Fürth, 01.09.2010 - 12 O 11145/08

    Bereicherungsrechtlicher Rückzahlungsanspruch einer Aktiengesellschaft für

    OLG Nürnberg, 30.06.2009 - 1 Ws 313/09

    Untersuchungshaft: Außervollzugsetzung des Haftbefehls wegen des

    LG Nürnberg-Fürth, 24.11.2008 - 3 KLs 501 Js 1777/08

    Untreue zum Nachteil einer Aktiengesellschaft: Heimliche finanzielle Förderung

    (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Wilhelm Schelsky

Sonstiges (3)

  • Telepolis (Meldung mit Bezug zur Entscheidung, 18.06.2010)

    Siemens-Schmiergeldaffäre: Ausgerechnet die Schweiz sorgte für Aufklärung

  • sueddeutsche.de (Meldung mit Bezug zur Entscheidung, 17.05.2010)

    Nach den Schelsky-Vorwürfen: "Absolut falsch"

  • sueddeutsche.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten - vor Ergehen der Entscheidung, 17.05.2010)

    Ex-AUB-Chef Schelsky: "Ich bin ein Justiz- und ein Racheopfer"

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Nürnberg, 30.06.2009 - 1 Ws 313/09

    Untersuchungshaft: Außervollzugsetzung des Haftbefehls wegen des

    Die 3. Strafkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth hat den Angeklagten mit Urteil vom 24.11.2008 wegen Beihilfe zur Untreue in vier hierzu tateinheitlich begangenen Fällen, Beihilfe zur Hinterziehung von Umsatzsteuer in 13 Fällen, Beihilfe zur Hinterziehung von Gewerbesteuer in drei Fällen, Beihilfe zur Hinterziehung von Körperschaftssteuer in drei Fällen, Beihilfe zur Hinterziehung von Körperschaftssteuer mit Hinterziehung des Solidaritätszuschlags und mit Hinterziehung der Gewerbesteuer sowie der Hinterziehung von Einkommensteuer in fünf Fällen, jeweils mit Hinterziehung des Solidaritätszuschlages, von Gewerbesteuer und von Umsatzsteuer zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von vier Jahren und sechs Monaten verurteilt; hinsichtlich des Vorwurfs der Umsatzsteuerhinterziehung 2005 und der versuchten Hinterziehung von Einkommensteuer mit Solidaritätszuschlag und versuchter Hinterziehung von Gewerbesteuer wurde der Angeklagte freigesprochen.

    Das Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 24.11.2008 ist noch nicht rechtskräftig.

    a) Der dringende Tatverdacht ergibt sich aus den Gründen des Urteils des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 24.11.2008.

    b) Es ist ferner aus den weiterhin tragenden Gründen der Senatsentscheidung vom 28.1.2009 Fluchtgefahr (§ 112 Abs. 2 Nr. 2 StPO) gegeben, wenn auch insoweit eine Veränderung eingetreten ist, als bei unterstellter Rechtskraft des Urteils vom 24.11.2008 und einer als hinreichend wahrscheinlich zu erwartenden Strafaussetzung gemäß § 57 Abs. 1 StGB zum 13.2.2010 nunmehr nur noch eine Vollzugsdauer von rund sieben Monaten und zwei Wochen zu berücksichtigen ist.

    Der Senat ist bei seiner Entscheidung vom 28.1.2009 davon ausgegangen, dass bis in sechs Monaten - also bis Juli 2009 - eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes über die eingelegten Revisionen ergehen dürfte und bei einer Bestätigung des angefochtenen Urteils auch im Hinblick auf den in Betracht kommenden Entlassungszeitpunkt 13.2.2010 der Resozialisierungszweck der Strafhaft nicht in Frage gestellt sei.

  • BVerfG - 2 BvR 2703/10 (anhängig)
    - das Urteil des Landgerichts Nürnberg vom 24. November 2008 - 3 KLs 501 Js 1777/2008 -, .
  • BVerfG - 2 BvR 2780/09 (anhängig)
    b) den Beschluss des Landgerichts Kleve 12. März 2010 - 181 StVK 36/10 - , 2 BvR 449/11 gegen 1. a) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 8. Februar 2011 - 8 Ls-51 Js 2365/10-5/11 -, b) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 26. Januar 2011 - 8 Ls-51 Js 2365/10-5/11 -, 2. a) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 7. Februar 2011 - 8 Os-50 Js 1488/10-6/11 -, b) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 26. Januar 2011 - 8 Os-50 Js 1488/10-6/11 - 2 BvR 2703/10 1. unmittelbar gegen a) den Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 13. September 2010 - 1 StR 220109 -, b) das Urteil des Landgerichts Nürnberg vom 24. November 2008 - 3 KLs 501 Js 1777/2008-, 2. mittelbar gegen § 119 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG 2 BvR 15/11 gegen a) den Beschluss des Landgerichts Essen vom 2. Dezember 2010 - 30 Os 93/10 -, b) den Beschluss des Amtsgerichts Essen vom 15. Oktober 2010 - 44 Gs 4178/10- Blatt 5.
  • BVerfG - 2 BvR 2318/09 (anhängig)
    b) den Beschluss des Landgerichts Kleve 12. März 2010 - 181 StVK 36/10 - , 2 BvR 449/11 gegen 1. a) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 8. Februar 2011 - 8 Ls-51 Js 2365/10-5/11 -, b) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 26. Januar 2011 - 8 Ls-51 Js 2365/10-5/11 -, 2. a) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 7. Februar 2011 - 8 Os-50 Js 1488/10-6/11 -, b) den Beschluss des Amtsgerichts Gladbeck vom 26. Januar 2011 - 8 Os-50 Js 1488/10-6/11 - 2 BvR 2703/10 1. unmittelbar gegen a) den Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 13. September 2010 - 1 StR 220109 -, b) das Urteil des Landgerichts Nürnberg vom 24. November 2008 - 3 KLs 501 Js 1777/2008-, 2. mittelbar gegen § 119 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG 2 BvR 15/11 gegen a) den Beschluss des Landgerichts Essen vom 2. Dezember 2010 - 30 Os 93/10 -, b) den Beschluss des Amtsgerichts Essen vom 15. Oktober 2010 - 44 Gs 4178/10- Blatt 5.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht