Rechtsprechung
   LVerfG Mecklenburg-Vorpommern, 10.10.2017 - LVerfG 7/16   

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Gleichstellung - derzeit nur für Frauen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Verfassungsbeschwerde zurückgewiesen: Mann darf nicht Gleichstellungsbeauftragter werden

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Art 3 GG
    Wahl der Gleichstellungsbeauftragten nur durch Frauen verfassungsgemäß

  • beck-aktuell.NACHRICHTEN (Kurzinformation)

    Gleichstellungsbeauftragte derzeit zwingend eine Frau

  • spiegel.de (Pressemeldung, 10.10.2017)

    Gleichstellungsbeauftragte müssen weiblich sein

  • Landesverfassungsgericht Mecklenburg-Vorpommern PDF (Pressemitteilung)

    Verfassungsbeschwerde gegen Gleichstellungsgesetz erfolglos

  • Jurion (Kurzinformation)

    Verfassungsbeschwerde gegen Gleichstellungsgesetz erfolglos


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • lto.de (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Gleichstellungsgesetz: Nur Frauen als Gleichstellungsbeauftragte?

  • Landesverfassungsgericht Mecklenburg-Vorpommern PDF (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Verfassungsbeschwerde gegen Gleichstellungsgesetz

Besprechungen u.ä. (3)

  • verfassungsblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Gleichstellung ohne Männer in Mecklenburg-Vorpommern?

  • zeit.de (Interview mit Bezug zur Entscheidung)

    Diskriminierung: "Gleichstellung ist kein Nullsummenspiel"

  • taz.de (Pressekommentar, 11.10.2017)

    Gleichstellungsbeauftragte: Nicht nur Frauensache




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VG Greifswald, 02.05.2017 - 7 B 865/17  

    Hochschulrecht (ohne NC-Verfahren) einschl. hochschulrechtliche Abgaben

    Dies wäre selbst mit Blick darauf nicht hinnehmbar, dass vor dem Landesverfassungsgericht Mecklenburg-Vorpommern für den 20. Juli 2017 die mündliche Verhandlung in einem Verfahren über eine Individualverfassungsbeschwerde gegen § 18 Abs. 1 Satz 1 GlG M-V anberaumt (LVerfG 7/16) ist und damit u. U. bereits in wenigen Monaten eine Entscheidung eines Verfassungsgerichts über die Gültigkeit der Regelung über das aktive und passive Wahlrecht vorliegt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht