Rechtsprechung
   VG Augsburg, 28.02.2018 - Au 6 E 18.30245   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,8968
VG Augsburg, 28.02.2018 - Au 6 E 18.30245 (https://dejure.org/2018,8968)
VG Augsburg, Entscheidung vom 28.02.2018 - Au 6 E 18.30245 (https://dejure.org/2018,8968)
VG Augsburg, Entscheidung vom 28. Februar 2018 - Au 6 E 18.30245 (https://dejure.org/2018,8968)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,8968) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    VwVfG § 51; AsylG § 29 Abs. 1 Nr. 5, § 36, § 71 Abs. 5
    Einzelfall eines unzulässigen Folgeantrags

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Gelsenkirchen, 21.12.2018 - 9a L 2160/18

    Asyl; Folgeverfahren; Einstellung; Zustellung; Einschreiben

    Dies gilt auch dann, wenn es einer erneuten Abschiebungsandrohung nach § 71 Abs. 4 i.V.m. § 34 ff. AsylG nicht bedarf, weil eine nach Stellung des früheren Asylantrags ergangene Abschiebungsandrohung oder -anordnung vollziehbar geworden ist (§ 71 Abs. 5 Satz 1 AsylG), Vgl. VG München, Beschluss vom 08. Mai 2017 - M 2 E 17.37375 -, Rn. 13, juris; VG Augsburg, Beschluss vom 28. Februar 2018 - Au 6 E 18.30245 -, Rn. 23, juris; VG Dresden, Beschluss vom 11. September 2017 - 13 L 1004/17.A -, Rn. 19, juris.

    vgl. auch VG Augsburg, Beschluss vom 28. Februar 2018 - Au 6 E 18.30245 -, Rn. 25, juris; vgl. VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 28. Mai 2018 - 3a L 953/18.A - n.v.

  • VG Ansbach, 11.10.2018 - AN 3 E 18.31175

    Folgeverfahren ohne erneute Abschiebungsandrohung

    Denn allein auf die Mitteilung nach § 71 Abs. 5 Satz 2 AsylG kann nicht abgestellt werden, da diese allein den Folgeantrag nach § 71 AsylG betrifft (VG Augsburg, B.v. 28.2.2018 - Au 6 E 18.30245 m.w.N.).
  • VG Würzburg, 29.01.2019 - W 3 S 18.32398

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen die Ablehnung eines Folgeantrags

    Wird diesem Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO entsprochen, dann dürfen aus der Ablehnung des Folgeantrags einstweilen keine Folgen mehr gezogen werden; der betroffene Ausländer ist so zu stellen, als sei über seinen Folgeantrag noch nicht entschieden worden (vgl. VG München, B.v. 8.5.2017 - M 2 E 17.37375 - juris Rn. 13 und 14; VG Würzburg, B.v. 10.10.2017 - W 8 E 17.33483 - juris; VG Gelsenkirchen, B.v. 21.12.2018 - 9a L 2160/18.A - juris Rn. 9; VG Augsburg, B.v. 28.2.2018 - Au 6 E 18.30245 - juris Rn. 23).
  • VG Berlin, 28.08.2018 - 3 L 398.18
    Daher bedürfe es für die Inanspruchnahme vorläufigen Rechtsschutzes keines Rückgriffs auf § 123 Abs. 1 VwGO (vgl. zuletzt VG Berlin, Beschluss vom 28. Juni 2018 - VG 23 L 256.18 A - ; zuvor bereits VG München, Beschlüsse vom 23. März 2017 - M 2 S 17.34212 - und vom 22. Juni 2017 - M 12 S 17.43925 - ; VG Dresden, Beschluss vom 11. September 2017 - 13 L 1004/17.A - ; VG Würzburg, Beschluss vom 10. Oktober 2017 - W 8 E 17.33482 - ; VG Bremen, Beschluss vom 30. Januar 2018 - 1 V 3723/17 -, VG Augsburg, Beschluss vom 28. Februar 2018 - Au 6 E 18.30245 - ; alle zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht