Rechtsprechung
   VGH Bayern, 21.08.2018 - 15 ZB 17.2351   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,26679
VGH Bayern, 21.08.2018 - 15 ZB 17.2351 (https://dejure.org/2018,26679)
VGH Bayern, Entscheidung vom 21.08.2018 - 15 ZB 17.2351 (https://dejure.org/2018,26679)
VGH Bayern, Entscheidung vom 21. August 2018 - 15 ZB 17.2351 (https://dejure.org/2018,26679)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,26679) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 124 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2, § 124a Abs. 4 S. 4, Abs. 5 S. 2; BauGB § 34 Abs. 1, Abs. 2, § 35 Abs. 3 S. 1 Nr. 3; BauNVO § 5, § 15 Abs. 1 Satz 2; BImSchG § 3 Abs. 1, § 22 Abs. 1 Nr. 1
    Baugenehmigung, Gebietscharakter eines Dorfgebiets

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Klage eines Landwirts gegen eine Baugenehmigung für die Errichtung eines Wohnbauvorhabens; Vorliegen einer Nachbarrechtsverletzung aufgrund eines "Umkippens" des bestehenden (faktischen) Dorfgebietscharakters; Verletzung des Rücksichtnahmegebots

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gebietserhaltungsanspruch; "Umkippen" eines Dorfgebiets (verneint); Rücksichtnahmegebot; heranrückende Wohnbebauung; Geruchs- und Lärmbelastung; Anforderungen an die Geltendmachung eines Berufungszulassungsgrundes; Baugenehmigung; Gebietscharakter eines Dorfgebiets

  • rechtsportal.de

    Klage eines Landwirts gegen eine Baugenehmigung für die Errichtung eines Wohnbauvorhabens; Vorliegen einer Nachbarrechtsverletzung aufgrund eines "Umkippens" des bestehenden (faktischen) Dorfgebietscharakters; Verletzung des Rücksichtnahmegebots

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • VG Stuttgart, 14.12.2018 - 2 K 7128/16

    Nutzung ehemaliger Büroräume im Gewerbegebiet zur Unterbringung von Fernfahrern

    Sämtliche Gewerbebetriebe im betreffenden Gebiet haben einen Anspruch darauf, dass das faktische Gewerbegebiet als solches erhalten bleibt und keine schleichende Umwandlung eintritt (zum Gebietserhaltungsanspruch im faktischen Baugebiet: Bay. VGH, Beschl. v. 21.08.2018 - 15 ZB 17.2351 - BeckRS 2018, 20001, beck-online).
  • VGH Bayern, 22.01.2020 - 15 ZB 18.2547

    Verwaltungsgerichte, Baugenehmigungsverfahren, Baugenehmigungsbehörde, Erteilte

    Aus der Gleichstellung geplanter und faktischer Baugebiete im Sinne der Baunutzungsverordnung hinsichtlich der Art der baulichen Nutzung durch § 34 Abs. 2 BauGB ergibt sich, dass in diesem Umfang auch ein identischer Nachbarschutz schon vom Bundesgesetzgeber festgelegt worden ist (grundlegend BVerwG, U.v. 16.9.1993 - 4 C 28.91 - BVerwGE 94, 151 ff.; vgl. auch BayVGH, B.v. 6.2.2017 - 15 ZB 16.398 - juris Rn. 9 m.w.N.; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 5; B.v. 15.10.2019 - 15 ZB 19.1221 - juris Rn. 4 ff.).
  • VGH Bayern, 16.07.2019 - 15 ZB 17.2529

    Prüfung Zumutbarkeitsschwelle bei angezeigter Lärmbelästigung

    Erforderlich ist eine substantiierte Auseinandersetzung mit der angegriffenen Entscheidung, durch die der Streitstoff durchdrungen und aufbereitet wird; der Rechtsmittelführer muss im Einzelnen dartun, in welcher Hinsicht und aus welchen Gründen diese Annahmen ernstlichen Zweifeln begegnen (BayVGH, B.v. 26.9.2016 - 15 ZB 16.1365 - juris Rn. 8 m.w.N.; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 8; BayVGH, B.v. 12.2.2019 - 15 ZB 18.255 - juris Rn. 9).
  • VGH Bayern, 15.10.2019 - 15 ZB 19.1221

    Gebietserhaltungsanspruch, Verwaltungsgerichte, Berufungszulassungsverfahren,

    Aus der Gleichstellung geplanter und faktischer Baugebiete im Sinne der Baunutzungsverordnung hinsichtlich der Art der baulichen Nutzung durch § 34 Abs. 2 BauGB ergibt sich, dass in diesem Umfang auch ein identischer Nachbarschutz schon vom Bundesgesetzgeber festgelegt worden ist (grundlegend BVerwG, U.v. 16.9.1993 - 4 C 28.91 - BVerwGE 94, 151 ff.; vgl. auch BayVGH, B.v. 6.2.2017 - 15 ZB 16.398 - juris Rn. 9 m.w.N.; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 5).
  • VGH Bayern, 26.05.2020 - 15 ZB 19.2231

    Wohnbebauung im Außenbereich

    Das ist insbesondere dann der Fall, wenn der Betrieb aufgrund der hinzutretenden Bebauung mit nachträglichen immissionsschutzrechtlichen Auflagen rechnen muss (vgl. BayVGH, B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 11 m.w.N.; U.v. 27.2.2020 - 2 B 19.2199 - Rn. 41, 42 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 09.06.2020 - 15 CS 20.901

    Baugenehmigung für den Neubau eines Geschäftshauses

    Das ist insbesondere dann der Fall, wenn der Betrieb aufgrund der hinzutretenden Bebauung mit nachträglichen immissionsschutzrechtlichen Auflagen rechnen muss (vgl. BayVGH, B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 11 m.w.N.; U.v. 27.2.2020 - 2 B 19.2199 - Rn. 41 f. m.w.N.; B.v. 26.5.2020 - 15 ZB 19.2231 - noch nicht veröffentlicht; B.v. 27.5.2020 - 15 ZB 19.2305 - noch nicht veröffentlicht).
  • VGH Bayern, 04.12.2019 - 15 CS 19.2048

    Geruchsimmissionsrichtlinie, Geruchsbelastung, Schädliche Umwelteinwirkungen,

    Soweit - wie vorliegend - ein Rücksichtnahmeverstoß aufgrund von Immissionsbelastungen geltend gemacht wird, wird zur Konturierung der Zumutbarkeitsschwelle des Rücksichtnahmegebots auf die materiell-rechtlichen Maßstäbe des Immissionsschutzrechts, also auf die Schwelle schädlicher Umwelteinwirkungen i.S. von § 3 Abs. 1, § 22 Abs. 1 BImSchG zurückgegriffen (vgl. BayVGH, B.v. 3.5.2016 - 15 CS 15.1576 - UPR 2017, 32 = juris Rn. 11 m.w.N.; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 11; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.1890 - juris Rn. 11; B.v. 16.7.2019 - 15 ZB 17.2529 - juris Rn. 15 m.w.N.; B.v. 27.11.2019 - 15 CS 19.1906 - noch unveröffentlicht).

    Gleiches gilt für die "Abstandsregelung für Rinderhaltungen" (Kap. 3.3.2 - Stand 03/2016) der Arbeitspapiere des Bayerischen Arbeitskreises "Immissionsschutz in der Landwirtschaft" (aktueller Stand der Fortschreibung: 9.3.2017; vgl. hierzu auch BayVGH, B.v. 18.4.2011 - 15 ZB 09.1763 - juris Rn. 13; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 14).

  • VGH Bayern, 01.09.2020 - 7 ZB 18.1183

    Medienrechtliche Beanstandung

    Besondere tatsächliche oder rechtliche Schwierigkeiten im Sinn dieser Bestimmung weist eine Rechtssache auf, wenn die Beantwortung der für die Entscheidung erheblichen Fragen in tatsächlicher oder rechtlicher Hinsicht voraussichtlich das durchschnittliche Maß nicht unerheblich überschreitende Schwierigkeiten bereitet, wenn sich diese also wegen ihrer Komplexität und abstrakten Fehleranfälligkeit aus der Mehrzahl der verwaltungsgerichtlichen Verfahren heraushebt (vgl. BayVGH, B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 16).
  • VGH Bayern, 27.08.2019 - 15 ZB 19.428

    Verwaltungsgerichte, Ermessenserwägungen, Beweisantrag, Beseitigungsanordnung,

    Erforderlich ist eine substantiierte Auseinandersetzung mit der angegriffenen Entscheidung, durch die der Streitstoff durchdrungen und aufbereitet wird; der Rechtsmittelführer muss im Einzelnen dartun, in welcher Hinsicht und aus welchen Gründen diese Annahmen ernstlichen Zweifeln begegnen (BayVGH, B.v. 26.9.2016 - 15 ZB 16.1365 - juris Rn. 8 m.w.N.; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 8; B.v. 12.2.2019 - 15 ZB 18.255 - juris Rn. 9).
  • VGH Bayern, 27.05.2020 - 15 ZB 19.2305

    An Schweinehaltung heranrückende Wohnbebauung

    Das ist insbesondere dann der Fall, wenn der Betrieb aufgrund der hinzutretenden Bebauung mit nachträglichen immissionsschutzrechtlichen Auflagen rechnen muss (vgl. BayVGH, B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 11 m.w.N.; U.v. 27.2.2020 - 2 B 19.2199 - Rn. 41, 42 m.w.N.).

    Ergeben sich hingegen zusätzliche Rücksichtnahmepflichten, weil die beabsichtigte Wohnbebauung näher heranrückt als die vorhandene oder weil die störempfindliche Bebauung in einer Richtung geplant ist, in die die Anlage bisher ungehindert emittieren darf, und ist deshalb mit einer Verschärfung der immissionsschutzrechtlichen Anforderungen an die Anlage zu rechnen, ist das störempfindliche Vorhaben regelmäßig gegenüber dem Betrieb rücksichtslos (jeweils m.w.N. vgl. BayVGH, B.v. 4.8.2008 - 1 CS 07.2770 - BayVBl 2009, 208 = juris Rn. 29; B.v. 24.4.2014 - 15 ZB 13.1167 - juris Rn. 13; B.v. 5.4.2016 - 15 ZB 14.2792 - juris Rn. 4f.; B.v. 21.8.2018 - 15 ZB 17.2351 - juris Rn. 12).

  • VGH Bayern, 18.02.2019 - 15 ZB 18.2509

    Baugrundstück, Bebauungszusammenhang, Natürliche Eigenart, Verwaltungsgerichte,

  • OVG Rheinland-Pfalz, 24.06.2020 - 8 C 11632/19
  • VGH Bayern, 07.11.2018 - 9 ZB 15.679

    Wiederaufgreifen eines Baugenehmigungs- und Baubeseitigungsverfahrens

  • VGH Bayern, 12.02.2019 - 15 ZB 18.255

    Abgrenzung Innen- / Außenbereich

  • VGH Bayern, 16.04.2019 - 15 CE 18.2652

    Antrag auf Erlassung einer Regelungsanordnung

  • VGH Bayern, 28.01.2019 - 15 ZB 17.1831

    Baugenehmigung für Sportcampus

  • VGH Bayern, 07.11.2018 - 9 ZB 15.943

    Zwangsgeldfälligkeit

  • VGH Bayern, 07.11.2018 - 9 ZB 15.941

    Antrag auf Feststellung einer landwirtschaftlichen Privilegierung

  • VGH Bayern, 07.11.2018 - 9 ZB 15.792

    Aussetzung der Vollziehung durch die Behörde, Einwendungen gegen den zu

  • VGH Bayern, 18.03.2020 - 15 ZB 18.1816

    Antrag auf Zulassung der Berufung (abgelehnt), Abwehranspruch eines Landwirts

  • VGH Bayern, 09.10.2018 - 15 ZB 18.1907

    Baugenehmigung für den Neubau eines Büro- und Geschäftshauses mit Großgarage

  • VGH Bayern, 19.02.2020 - 15 N 17.1566

    Kostenverteilung nach Erledigung - Nachbarklage

  • VG Ansbach, 05.12.2019 - AN 3 K 18.02386

    Beigeladene, Aufhebung einer Baugenehmigung, Erteilte Baugenehmigung, Vorhandene

  • VG Ansbach, 05.12.2019 - AN 3 K 18.2386

    Beigeladene, Aufhebung einer Baugenehmigung, Erteilte Baugenehmigung, Vorhandene

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht