Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 04.06.2019 - 13 A 897/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,17773
OVG Nordrhein-Westfalen, 04.06.2019 - 13 A 897/17 (https://dejure.org/2019,17773)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 04.06.2019 - 13 A 897/17 (https://dejure.org/2019,17773)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 04. Juni 2019 - 13 A 897/17 (https://dejure.org/2019,17773)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,17773) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    BÄO § 6 Abs. 1 Nr. 1
    Rechtswidrige Anordnung des Ruhens der Approbation als Arzt; Anknüpfung berufsrechtlicher Maßnahmen schon an die Einleitung eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • christmann-law.de (Kurzinformation)

    Arzt unter Betrugsverdacht verteidigt seine Approbation

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Arztrecht: Betrug befleckt Berufsehre

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Gelsenkirchen, 10.12.2019 - 18 K 4999/17

    Apotheker, Pharmazeut, Ruhensanordnung, vorläufiges behördliches Berufsverbot,

    Nachdem das Gericht die Beteiligten am 18. November 2019 schriftlich auf das Urteil des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 - hingewiesen hatte, ergänzte die Bezirksregierung mit Schriftsatz vom 2. Dezember 2019, berichtigt mit Schriftsatz vom 3. Dezember 2019, ausdrücklich die Ermessenserwägungen ihrer Ruhensanordnung vom 14. März 2017: Nach den vom Landgericht F. festgestellten Sachverhalten aus dem noch nicht rechtskräftigen Strafurteil vom 6. Juli 2018 - das ihr erst seit kurzer Zeit vorliege - sei weiterhin davon auszugehen, dass der Kläger unzuverlässig und unwürdig für die Ausübung des Berufs als Apotheker sei.

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 8. April 2010 - 1 BvR 2709/09 -, juris, Rn. 11, und vom 29. Mai 1990 - 2 BvR 254, 1343/88 -, juris, Rn. 33 ff. (zum Ruhen ärztlicher Approbationen); BVerwG, Beschluss vom 9. September 1970 - I B55.69 - DÖV 1970, S. 825 f; OVG NRW, Beschluss vom 10. Dezember 2018 - 13 B 576/18 -, juris, Rn. 7, und Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 41-50, unter Zusammenfassung der höchstrichterlichen Rechtsprechung (jeweils zum Ruhen ärztlicher Approbationen nach vergleichbaren Vorschriften).

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 8. September 2017 - 1 BvR 1657/17 -, juris, Rn. 11 und 13; BVerwG, Beschlüsse vom 27. Januar 2011 - 3 B 63.10 -, juris, Rn 4, vom 28. Januar 2003 - 3 B 149.02 -, juris, Rn. 4, OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 56 f. (jeweils zu § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BÄO); OVG des Landes Niedersachsen, Beschluss vom 10. Juni 2015 - 8 LA 114/14 -, juris, Rn. 64 (zum Widerruf einer Apothekerapprobation nach strafgerichtlicher Verurteilung).

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 6. März 2003 - 3 B 10.03 -, juris, Rn. 3, vom 28. August 1995 - 3 B 7.95 -, juris, Rn. 10, und vom 9. Januar 1991 - 3 B 75.90 -, juris, Rn. 5; OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 60-64.

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 8. November 2010 - 1 BvR772/10 -, juris, Rn. 15; OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019- 13 A 897/17 -, juris, Rn. 65, m.w.N.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 13. Februar 2014 - 3 B 68.13 -, juris, Rn. 10 (zum Widerruf einer ärztlichen Approbation); OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 67 f. (zu § 6 Abs. 1 Nr. 1 BÄO), m.w.N.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. April 2010 - 3 C 22.09 -, juris, Rn. 10 (zum Logopäden, mit Verweis auf das Berufsrecht der Ärzte); OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 70 f.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 84 (zu § 6 Abs. 1 Nr. 1 BOÄ).

    vgl. zusammenfassend: OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 86-99, m.w.N. aus der verfassungsgerichtlichen Rechtsprechung.

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 8. November 2010 - 1 BvR772/19 -, juris, Rn. 15 (Zulässigkeit des Sofortvollzugs der Entziehung der Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung); OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 86 f.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.08.2018 - 13 B 826/18

    Anordnung des Ruhens der Approbation eines Arztes als eine Präventivmaßnahme nach

    Auf den Antrag des Antragstellers wird die aufschiebende Wirkung seiner Klage 7 K 9042/16 (VG Köln) bis zu einer abschließenden Entscheidung des Senats im Verfahren 13 A 897/17 angeordnet.
  • VG Düsseldorf, 27.05.2021 - 7 L 817/21
    Die im Strafrecht geltende und in Art. 6 Abs. 2 EMRK verankerte Unschuldsvermutung steht berufsrechtlichen Maßnahmen - wie hier der Anordnung des Ruhens der Approbation - anknüpfend an die Einleitung eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahren nicht entgegen, da es den Verwaltungsbehörden und Gerichten nicht verwehrt ist, die Feststellungen aus den Ermittlungsergebnissen der Polizei und der Staatsanwaltschaft einer eigenständigen Bewertung der von einer weiteren Berufsausübung ausgehenden Gefahren zu unterziehen, die mit einer Ruhensanordnung abgewehrt werden sollen, vgl. BVerfG, Beschluss vom 16. Januar 1991 - 1 BvR 1326/90 -, juris, OVG NRW, Beschluss vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris und VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 4. April 2018 - 7 L 67/18 -, juris.

    Für diesen Zeitraum stellt er ein vollständiges und irreversibles Berufsausübungsverbot dar, das als Eingriff in Art. 12 Abs. 1 GG daher nur zum Schutz wichtiger Gemeinschaftsgüter und unter strikter Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit statthaft ist, vgl. BVerwG, Urteil vom 10. September 2020 - 3 C 13/19 - OVG NRW, Beschluss vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, jeweils zu Ruhensanordnungen gegenüber ärztlichen Approbationen bei juris.

    Maßgeblich dafür sind die jeweilige Situation des Betreffenden sowie sein vor allem durch die Art und Schwere und die Zahl der Verstöße gegen die Berufspflichten manifest gewordener Charakter, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 4. Juni 2019 - 13 A 897/17 -, juris, Rn. 70 unter Bezugnahme auf BVerwG, Urteil vom 28. April 2010 - 3 22.09 -, juris, Rn 10 jeweils zur ärztlichen Unzuverlässigkeit.

  • VG Köln, 03.03.2020 - 7 K 1994/19

    Rezepte planmäßig eingereicht, aber keine Medikamente an Patienten abgegeben:

    Ein Apotheker, der dieses Vertrauen über einen längeren Zeitraum und durch eine vorsätzliche Betrugshandlung missachtet, bietet nicht die Gewähr für die Erfüllung seiner Berufspflichten und ist somit unzuverlässig; dies gilt gleichermaßen für Ärzte, die die Krankenkassen bei der Abrechnung betrügen, vgl. BVerwG, Urteil vom 23.10.2007 - 3 B 23/07 - juris, Rn. 5; Beschluss vom 26.09.2002 - 3 C 37/01 - juris, Rn. 19 f.; Urteil vom 16.09.1997 - 3 C 12/95 - juris, Rn. 25 ff. ; OVG NRW, Urteil vom 04.06.2019 - 13 A 897/17 - juris, Rn. 69 ff. und Beschluss vom 19.05.1995 - 13 A 4134/92 - juris, Rn. 10; BayVGH, Urteil vom 15.02.2000 - 21B96.1637 - juris, Rn. 57; VGH Mannheim, Beschluss vom 22.11.1991 - 9 S 2743/91 - juris, Rn. 4; VG Aachen, Urteil vom 06.07.2018 - 3 C 12/95 - juris, Rn. 29 ff.; VG Koblenz, Urteil vom 13.12.2010 - 3 K 439/10 - juris, Rn. 23 ff.
  • VG Berlin, 19.08.2021 - 17 K 4.20
    Statthafte Klageart bei der Klage gegen die Anordnung des Ruhens einer Approbation ist die Anfechtungsklage (vgl. z. B. OVG NRW, Urteil vom 4. September 2019 - 13 A 897/17 -, juris Rn. 34).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht