Rechtsprechung
   LG Würzburg, 19.05.2010 - 21 O 179/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,28950
LG Würzburg, 19.05.2010 - 21 O 179/10 (https://dejure.org/2010,28950)
LG Würzburg, Entscheidung vom 19.05.2010 - 21 O 179/10 (https://dejure.org/2010,28950)
LG Würzburg, Entscheidung vom 19. Mai 2010 - 21 O 179/10 (https://dejure.org/2010,28950)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,28950) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    §§ 1004 Abs. 1 Satz 2, 823 BGB; Artt. 5 Abs. 1, 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 GG

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • kanzlei.biz

    Unterstellung von Rechtsradikalismus ohne Beweise ist nicht von Meinungsfreiheit gedeckt

Kurzfassungen/Presse (4)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 823, 1004 Abs. 1 BGB, Art. 5 Abs. 1 GG
    Die Behauptung, dass ein anderer "rechtsextreme Beiträge” verfasst, ist eine Behauptung von Tatsachen, die das allgemeine Persönlichkeitsrecht verletzen kann

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Vorwurf des Rechtsradikalismus in Online-Forum rechtswidrig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Eintrag in Internetforum wegen Vorwurf des Rechtsradikalismus nicht von Meinungsfreiheit gedeckt

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Du bist rechtsradikal

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BVerfG, 17.09.2012 - 1 BvR 2979/10

    Die Bezeichnung anderer als "rechtsradikal" ist ein Werturteil und fällt unter

    Das Urteil des Landgerichts Würzburg vom 19. Mai 2010 - 21 O 179/10 - und das Urteil des Oberlandesgerichts Bamberg vom 25. Oktober 2010 - 4 U 109/10 - verletzen den Beschwerdeführer in seinem Grundrecht aus Artikel 5 Absatz 1 Satz 1 des Grundgesetzes.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht