Rechtsprechung
   BAG, 28.06.2011 - 3 AZR 385/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,6061
BAG, 28.06.2011 - 3 AZR 385/09 (https://dejure.org/2011,6061)
BAG, Entscheidung vom 28.06.2011 - 3 AZR 385/09 (https://dejure.org/2011,6061)
BAG, Entscheidung vom 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 (https://dejure.org/2011,6061)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,6061) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung

  • IWW

    BetrAVG § 7 Abs. 1 S. 1 BetrAVG § 9 Abs. 1 S. 1 ZPO § 254

  • openjur.de

    Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung; Stufenklage

  • Bundesarbeitsgericht

    Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 7 Abs 1 BetrAVG, § 9 Abs 1 BetrAVG, § 254 ZPO
    Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung - Stufenklage

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Betriebliche Altersversorgung; Umfang der Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung; Geltendmachung des Auskunfts- und Zahlungsanspruchs im Wege der Stufenklage

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung gegenüber einem Versorgungsberechtigten

  • Betriebs-Berater

    Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Betriebliche Altersversorgung; Umfang der Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung; Geltendmachung des Auskunfts- und Zahlungsanspruchs im Wege der Stufenklage

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BetrAVG § 7 Abs. 1, § 9 Abs. 1
    Mitteilungspflicht des Trägers der Insolvenzsicherung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 138, 184
  • ZIP 2011, 1835
  • NZI 2012, 91
  • BB 2011, 2356
  • JR 2012, 485
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BAG, 19.05.2016 - 3 AZR 794/14

    Berufsunfähigkeitsrente - versicherungsförmige Lösung

    Versicherte, die wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit außerstande sind, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden täglich erwerbstätig zu sein, erhalten nach § 43 Abs. 2 SGB VI nF eine Rente wegen voller Erwerbsminderung (BAG 9. Oktober 2012 - 3 AZR 539/10 - Rn. 27; 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 33, BAGE 138, 184; 19. Januar 2011 - 3 AZR 83/09 - Rn. 27, BAGE 136, 374) .

    Bei Renten wegen voller Erwerbsminderung beläuft sich dieser Faktor nach § 67 SGB VI nF unverändert auf 1, 0 (BAG 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 34, BAGE 138, 184; 19. April 2011 - 3 AZR 272/09 - Rn. 29) .

  • BAG, 14.12.2011 - 5 AZR 457/10

    Vergütung einer Teilzeitkraft - Diskriminierungsverbot

    Statische Verweisungen und die damit verbundene Festschreibung bestimmter Regelungen sind die Ausnahme und müssen deutlich zum Ausdruck gebracht werden (BAG 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 32 mwN, EzA BetrAVG § 9 Nr. 9; 15. Juni 2011 - 4 AZR 563/09 - Rn. 44) .
  • LAG Berlin-Brandenburg, 01.11.2018 - 21 Sa 1643/17

    Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers - Entschädigungsanspruch

    Es kann deshalb einheitlich auch über die weiteren Stufen entschieden werden ( vgl. dazu BAG 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 16 mwN. ).
  • BAG, 14.11.2012 - 10 AZR 783/11

    Tantieme gemäß Partnervergütungssystem - Zielvereinbarung

    Deshalb konnte über die Stufenklage einheitlich entschieden und die Klage insoweit insgesamt abgewiesen werden (BAG 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 16, AP BetrAVG § 9 Nr. 24 = EzA BetrAVG § 9 Nr. 9) .
  • BAG, 11.12.2013 - 10 AZR 286/13

    Mandantenübernahmeklausel - Arbeitgeberwechsel

    Über die Stufenklage kann deshalb einheitlich entschieden und die Klage insgesamt abgewiesen werden (BAG 14. November 2012 - 10 AZR 783/11 - Rn. 61; 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 16, BAGE 138, 184) .
  • BAG, 04.11.2015 - 7 AZR 972/13

    Freigestelltes Betriebsratsmitglied - betriebsübliche berufliche Entwicklung -

    Dem Klageantrag zu 2. fehlt die materiell-rechtliche Grundlage, so dass die Stufenklage insgesamt durch Endurteil abgewiesen werden kann (vgl. BAG 14. November 2012 - 10 AZR 783/11 - Rn. 61, BAGE 143, 292; 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 16, BAGE 138, 184) .
  • ArbG Köln, 09.09.2014 - 18 Ca 2638/14

    Anspruch des Versorgungsempfängers gegen den Träger der Insolvenzsicherung;

    (1) Ein Anspruch aus einer unmittelbaren Versorgungszusage des Arbeitgebers ist im Sinne des § 7 Abs. 1a Satz 3 BetrAVG entstanden, wenn alle versorgungsrechtlichen Voraussetzungen des Betriebsrentenanspruchs erfüllt sind und die Versorgungsanwartschaft zum Vollrecht erstarkt ist (vgl. BAG 26.1.1999 - 3 AZR 464/97 - zu I. 2. der Gründe, BAGE 91, 1; BAG 28.6.2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 27, BAGE 138, 184).

    Denn "Versorgungsempfänger" i.S.d. § 7 Abs. 1 Satz 1 BetrAVG ist danach nicht nur ein Arbeitnehmer, der von seinem Arbeitgeber bereits Versorgungsleistungen erhalten hat, sondern jeder Arbeitnehmer, der im Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens alle Voraussetzungen für einen Anspruch auf eine Betriebsrente erfüllt (BAG 26.1.1999 - 3 AZR 464/97 - zu I. 2. der Gründe, BAGE 91, 1; BAG 17.9.2008 - 3 AZR 865/06 - Rn. 25, BAGE 128, 1; BAG 28.6.2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 26, BAGE 138, 184; vgl. auch bereits BGH 9.6.1980 - II ZR 255/78 - zu II. 1. der Gründe, BGHZ 77, 233; BGH 16.6.1980 - II ZR 195/79 - zu 1. der Gründe, AP Nr. 7 zu § 7 BetrAVG; BGH 14.7.1980 - II ZR 106/79 - zu II. 1. der Gründe, BGHZ 78, 73).

  • LAG Hessen, 01.10.2013 - 8 Sa 237/13

    Rechtstellung eines Betriebsratsmitglieds hinsichtlich der Gehaltsentwicklung

    Deshalb konnte über die Stufenklage einheitlich entschieden und die Klage insgesamt abgewiesen werden (BAG 28. Juni 2011-3 AZR 385/09 - Rn. 16, AP BetrAVG § 9 Nr. 24 = EzA BetrA VG § 9 Nr. 9).
  • LG Berlin, 21.02.2018 - 2 O 340/16

    Konzessionsvertrag zwischen dem Bundesland Berlin und einem Gasversorger über die

    Mit der herrschenden Meinung in Rechtsprechung und Schrifttum geht die Kammer nämlich davon aus, dass die Abweisung der gesamten Stufenklage auch ohne Stellung aller Anträge gestattet und geboten ist, wenn schon der Auskunftsanspruch aus Gründen verneint wird, die auch den weiteren Anträgen , insbesondere dem Leistungsantrag auf der letzten Stufe, den Boden entziehen (vgl. zur Rechtsprechung BGH, Urteil vom 24. März 2010 - IV ZR 69/08, Rn. 25; NJW-RR 2011, 189, 191; NJW 2002, 1042, 1044; BGH, Urteil vom 22. November 2000 - VIII ZR 40/00, NJW 2001, 821 unter II. 3; BGH MDR 1964, 655; BAG, Urteil vom 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09, Rn. 16; KG, Urteil vom 13.08.2013 - 14 U 105/12, BeckRS 2015, 04304, beck-online; OLG Zweibrücken FamRZ 1996, 869; OLG Celle NJW-RR 1995, 1021; OLG Saarbrücken, NJW-RR 2000, 229, 230; vgl. zum Schrifttum MüKoZPO/Becker-E., 4. Aufl. 2013, § 254 Rn. 20; Schäuble, Jus 2011, 506, 508; Stein/Jonas/Roth, 22. Aufl. 2008, § 254 Rn. 22 m.w.N.; Greger in: Zöller, Zivilprozessordnung, 31. Aufl. 2016, § 254 ZPO, Rn. 9, Prütting/Gehrlein/Geisler, ZPO, 7. Aufl. 2015, § 254 Rn. 15; BLAH, 74. Aufl. 2016, § 254 Rn. 12; Thomas/Putzo/Reichold, ZPO, 36. Aufl. 2015, § 254 Rn. 5; Hk-ZPO/Saenger,5. Aufl. 2013, § 254 Rn. 14; Musielak ZPO/Foerste ZPO § 254 Rn.5, beck-online; BeckOK ZPO/Bacher ZPO § 254 Rn. 19, beck-online; aA wohl nur OLG Hamm NJW-RR 1990, 709; Wieczorek/Schütze/Assmann, 4. Aufl. 2013, § 254 Rn. 59 mit weiteren Nachweisen aus Rechtsprechung und Schrifttum zur hier vertretenen Ansicht).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 14.07.2015 - 6 Sa 409/14

    Auskunftsanspruch - stillschweigende Änderung einer Provisionsabrede

    Da bereits die Prüfung des Auskunftsanspruchs ergibt, dass dem Kläger Zahlungsansprüche für die Jahre 2010 und 2013 nicht zustehen, blieb - wie vom Arbeitsgericht zu Recht entschieden - auch der auf Zahlung gerichteten Stufe im Wege einheitlicher Entscheidung der Erfolg versagt (vgl. BAG 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 16; BGH 28. November 2001 - VIII ZR 37/01 - Rn. 20, jeweils zitiert nach juris).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 08.06.2017 - 6 Sa 400/16

    Auskunft und Schadensersatz - Stufenklage - entgangene Liquidationseinnahmen

  • LAG Hessen, 08.07.2014 - 8 Sa 177/14

    Voraussetzungen der Zahlung einer Prämie für einen betrieblichen

  • LAG Hessen, 24.06.2014 - 15 Sa 1097/13

    Mitarbeiterbeteiligung

  • LAG Köln, 06.03.2012 - 11 Sa 852/10

    Betriebliche Altersversorgung; Höhe der Einstandspflicht des Beklagten als Träger

  • LAG Köln, 16.12.2011 - 4 Sa 350/11

    Rechtsmittelbeschwer bei arbeitsgerichtlicher Stufenklage

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht