Rechtsprechung
   BFH, 19.11.1985 - VIII R 25/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,61
BFH, 19.11.1985 - VIII R 25/85 (https://dejure.org/1985,61)
BFH, Entscheidung vom 19.11.1985 - VIII R 25/85 (https://dejure.org/1985,61)
BFH, Entscheidung vom 19. November 1985 - VIII R 25/85 (https://dejure.org/1985,61)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,61) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    FGO § 48 Abs. 1 Nr. 3; EStG § 15, § 18 Abs. 1 Nr. 1

  • Wolters Kluwer

    Klagebefugnis - Personengesellschaft - Übergang auf Rechtsnachfolger - Gewerbliche Tätigkeit - Herstellung von Softwareprogrammen - Bindung des Finanzamtes - Bindung an früheres Verhalten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG §§ 15, 18 Abs. 1 Nr. 1; FGO § 48 Abs. 1 Nr. 3

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    1. Zur Beurteilung der Tätigkeit einer Personengesellschaft (hier: gewerblich oder freiberuflich bei Herstellung von Softwareprogrammen) 2. Keine Klagebefugnis des Rechtsnachfolgers einer vollbeendigten Personengesellschaft nach § 48 Abs. 1 Nr. 3 FGO 3. Zur Bindung des ...

Papierfundstellen

  • BFHE 146, 32
  • BB 1986, 1213
  • BStBl II 198, 520
  • BStBl II 1986, 50
  • BStBl II 1986, 520
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (129)

  • BFH, 28.10.2008 - VIII R 69/06

    Keine freiberuflichen Einkünfte einer Personengesellschaft bei mittelbarer

    Die Klägerin als ihre Rechtsnachfolgerin ist befugt, das Verfahren gegen den streitigen Gewerbesteuermessbescheid fortzusetzen (vgl. BFH-Urteile vom 19. November 1985 VIII R 25/85, BFHE 146, 32, BStBl II 1986, 520; vom 17. Februar 1994 VIII R 13/94, BFHE 174, 550, BStBl II 1994, 809).
  • BFH, 07.09.2005 - VIII R 1/03

    Verlustfreie Bewertung halbfertiger Bauten

    Klagebefugt war im Streitfall nicht die GmbH, an die Stelle der KG traten vielmehr deren frühere Gesellschafter (ständige Rechtsprechung, vgl. u.a. BFH-Urteil vom 19. November 1985 VIII R 25/85, BFHE 146, 32, BStBl II 1986, 520; BFH-Beschlüsse vom 10. November 1993 I S 9/93, BFH/NV 1994, 684, m.w.N., und vom 11. September 1997 VIII B 101/96, BFH/NV 1998, 452, m.w.N.).

    Als Rechtsnachfolgerin der KG stand ihr hier --im Gegensatz zum Verfahren in der Gewinnfeststellungssache-- ein Klagerecht im eigenen Namen zu (vgl. u.a. BFH-Urteil in BFHE 146, 32, BStBl II 1986, 520, und BFH-Beschluss in BFH/NV 1998, 452, m.w.N.).

  • BFH, 05.11.2009 - IV R 29/08

    Abspaltung führt nicht zur Gesamtrechtsnachfolge

    Anderes gilt nur dann, wenn der Rechtsnachfolger in die Gewerbesteuerpflicht der Personengesellschaft im Wege der Gesamtrechtsnachfolge (i.e.S.; § 45 AO) einrückt (BFH-Urteil vom 19. November 1985 VIII R 25/85, BFHE 146, 32, BStBl II 1986, 520, betreffend die Umwandlung einer OHG in eine GmbH).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht