Rechtsprechung
   OLG Köln, 03.07.2008 - 15 U 43/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,574
OLG Köln, 03.07.2008 - 15 U 43/08 (https://dejure.org/2008,574)
OLG Köln, Entscheidung vom 03.07.2008 - 15 U 43/08 (https://dejure.org/2008,574)
OLG Köln, Entscheidung vom 03. Juli 2008 - 15 U 43/08 (https://dejure.org/2008,574)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,574) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • Telemedicus

    Lehrerbewertung im Internet - Spickmich.de II

  • Judicialis
  • JurPC

    Spickmich.de

  • aufrecht.de

    Lehrerbenotung auf "spickmich.de" bleibt weiterhin zulässig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Beurteilung der Bewertung von Lehrern in einem Schülerportal im Internet unter bestimmten Voraussetzungen als wünschenswerte Kommunikation und eine für Schüler und Lehrer dienliche Orientierung, Interaktion und Transparenz; Parallele zwischen der im schulischen Bereich ...

  • kanzlei.biz

    Lehrerbenotung im Internetportal "spickmich.de" erlaubt

  • online-und-recht.de
  • info-it-recht.de

    Lehrerbenotung auf "spickmich.de" ist zulässig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (16)

  • nrw.de PDF (Pressemitteilung)

    Zulässigkeit der Lehrerbenotung im Internetforum "Spickmich.de"

  • MIR - Medien Internet und Recht (Kurzmitteilung)

    "Spickmich.de" - Lehrerbenotung in einem Internetportal auch nach Hauptsacheurteil weiterhin erlaubt. Vorinstanz in vollem Umfang bestätigt

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Lehrerbewertung auf dem Internetportal spickmich.de ist zulässig

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Zulässigkeit der Lehrerbenotung im Internetforum "Spickmich.de”

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    OLG Köln weist Berufung zurück: Bewertung von Lehrern auf spickmich.de zulässig

  • internetrecht-infos.de (Ausführliche Zusammenfassung)

    Lehrerbenotung im Internetforum Spickmich.de weiterhin zulässig

  • heise.de (Pressebericht, 03.07.2008)

    BGH-Entscheidung zu Lehrerbewertungen im Internet rückt näher

  • dr-bahr.com (Pressemitteilung)

    Lehrerbenotung bei "Spickmich.de" erlaubt

  • dr-bahr.com (Leitsatz)

    Lehrerbenotung bei "Spickmich.de" auch im Hauptsacheverfahren erlaubt

  • kommunen-in-nrw.de (Kurzinformation)

    Lehrerbenotung im Internetforum "Spickmich.de"

  • diekmann-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Lehrerbenotung im Internetforum Spickmich.de zulässig

  • it-recht-kanzlei.de (Pressemitteilung)

    Zulässigkeit der Lehrerbenotung im Internetforum "Spickmich.de"

  • beck.de (Pressemitteilung)

    Lehrerbenotung im Internetforum - spickmich.de

  • beck.de (Pressemitteilung)

    Lehrerbenotung im Internetforum - spickmich.de

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Bewertung und Benotung von Lehrern in Internetportalen zulässig!

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Bewertung und Benotung von Lehrern in Internetportalen

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Art. 1, 2, 5 GG; §§ 823, 1004 BGB
    Lehrerbewertung im Internetforum eines Schülerportals ist erlaubt - spickmich.de

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu ""Spick mich" - aber doch bitte nur ein bisschen!" von RA Thorsten Kleine, LL.M. / Studienrat, Dipl. iur. Stephan Rademacher, original erschienen in: SchuR 2008, 122 - 125.

Papierfundstellen

  • MMR 2008, 672
  • MIR 2008, Dok. 200
  • K&R 2008, 540
  • ZUM 2008, 869
  • CR 2008, 512
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 23.06.2009 - VI ZR 196/08

    Lehrerbewertungen im Internet

    Das Berufungsgericht, dessen Urteil in CR 2008, 512 ff. veröffentlicht ist, hält in Übereinstimmung mit dem Landgericht die Klage auf Löschung der streitgegenständlichen Daten aus der Datenbank der Website www.spickmich.de für unzulässig, weil der Unterlassungsanspruch dem Schuldner im Falle der Verurteilung eine dauerhafte, mit Ordnungsmittel bewehrte Verpflichtung auferlege und insofern nicht ersichtlich sei, inwieweit die Klägerin durch die Löschung der Daten darüber hinaus etwas erreichen könnte.
  • LG Saarbrücken, 14.02.2014 - 13 S 4/14

    Zulässigkeit der Online-Veröffentlichung von Todesanzeigen und Kondolenzeinträgen

    Das ist bei Angaben, die in Massenmedien wie Zeitungen veröffentlich werden, der Fall (vgl. OLG Köln CR 2008, 512 ff.; Simitis in: Simitis BDSG aaO, § 28 Rdn. 151, mwN.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht