Rechtsprechung
   BVerwG, 04.08.2015 - 7 C 8.15 (vormals 7 C 37/11)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,25496
BVerwG, 04.08.2015 - 7 C 8.15 (vormals 7 C 37/11) (https://dejure.org/2015,25496)
BVerwG, Entscheidung vom 04.08.2015 - 7 C 8.15 (vormals 7 C 37/11) (https://dejure.org/2015,25496)
BVerwG, Entscheidung vom 04. August 2015 - 7 C 8.15 (vormals 7 C 37/11) (https://dejure.org/2015,25496)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,25496) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    VwGO § 140 Abs. 1 Satz 2; § 173 Satz 1; ZPO §§ 307, 555 Abs. 3; TEHG 2004 §§ 5, 6 Abs. 1, §§ 17, 18; TEHG 2011 § 30 Abs. 1 Satz 3, § 32 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 5; RL 2003/87/EG Art. 16 Abs. 3 und 4
    Rücknahme; Anerkenntnis; Anerkenntnisurteil; Emissionsberechtigung; Abgabepflicht; Zahlungspflicht; Emissionsbericht; Berichtsfehler; Monitoring-Konzept; Gesamtmenge der Emissionen; sachverständige Stelle; Emissionshandelsregister; Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

  • Bundesverwaltungsgericht

    VwGO § 140 Abs. 1 Satz 2; § 173 Satz 1
    Emissionshandel - keine Sanktionszahlung bei nach dem Abgabezeitpunkt festgestelltem Berichtsfehler

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 5 Abs 1 TEHG, § 6 Abs 1 TEHG, § 17 TEHG, § 18 Abs 1 S 1 TEHG, § 18 Abs 3 S 1 TEHG
    Emissionshandel; Sanktionszahlung bei nach dem Abgabezeitpunkt festgestelltem Berichtsfehler

  • Wolters Kluwer

    Auferlegung einer Zahlungspflicht auf der Grundlage von § 18 des Gesetzes über den Handel mit Berechtigungen zur Emission von Treibhausgasen (§ 18 TEHG); Ergehen eines Anerkenntnisurteils im Revisionsverfahren auf gesonderten Antrag des Klägers

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Emissionshandel - keine Sanktionszahlung bei nach dem Abgabezeitpunkt festgestelltem Berichtsfehler

  • erdigital.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    §§ 6 Abs. 1, 18 Abs. 1 Satz 1 TEHG 2004, § 555 Abs. 3 ZPO
    Zur Erfüllung der Pflicht zur Abgabe von Berechtigungen nach § 6 Abs. 1 TEHG 2004

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Auferlegung einer Zahlungspflicht auf der Grundlage von § 18 des Gesetzes über den Handel mit Berechtigungen zur Emission von Treibhausgasen (§ 18 TEHG); Ergehen eines Anerkenntnisurteils im Revisionsverfahren auf gesonderten Antrag des Klägers

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • derenergieblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Strafzahlungen für nachträglich entdeckte Fehler im Emissionsbericht rechtswidrig

Papierfundstellen

  • BVerwGE 152, 346
  • NVwZ 2015, 1528
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BSG, 18.12.2018 - B 1 KR 31/17 R

    Speicherung des Lichtbildes eines Versicherten durch die Krankenkasse?

    Die grundsätzlichen Unterschiede zwischen Verfahren nach der ZPO und nach dem SGG schließen die entsprechende Anwendung der Regelung unter Berücksichtigung ihres Zweckes nicht aus (vgl zu § 173 S 1 VwGO entsprechend BVerwGE 152, 346 = Buchholz 406.256 TEHG Nr. 3, RdNr 15).
  • BGH, 14.08.2019 - IV ZR 279/17

    Wenn die Rechtsschutzversicherung einen bestimmten SV wünscht

    Entgegen der Auffassung der Beklagten gilt das Antragserfordernis nach § 555 Abs. 3 ZPO auch im Hinblick auf ein bereits vor Beginn der mündlichen Revisionsverhandlung erklärtes Anerkenntnis (vgl. BSG, Urteil vom 18. Dezember 2018 - B 1 KR 31/17 R, zur Veröffentlichung in BSGE vorgesehen, hier zitiert nach juris Rn. 8; BVerwGE 152, 346 Rn. 15; a.A. Winter, NJW 2014, 267, 268 f.; Koch in Saenger, ZPO 8. Aufl. § 555 Rn. 1; Jacobs in Stein/Jonas, ZPO 23. Aufl. § 555 Rn. 3).
  • BSG, 09.04.2019 - B 1 KR 3/18 R

    Sozialgerichtliches Verfahren - Krankenhausvergütungsstreit ohne

    Die grundsätzlichen Unterschiede zwischen Verfahren nach der ZPO und nach dem SGG schließen die entsprechende Anwendung der Regelung unter Berücksichtigung ihres Zweckes nicht aus (vgl zu § 173 S 1 VwGO entsprechend BVerwGE 152, 346 = Buchholz 406.256 TEHG Nr. 3, RdNr 15).
  • BVerwG, 27.09.2017 - 8 C 21.16

    Heranziehung zur Auskunftserteilung für die Dienstleistungsstatistik;

    Die Regelungen der Zivilprozessordnung über die Zulässigkeit eines Anerkenntnisurteils sind im Verwaltungsprozess entsprechend anzuwenden (stRspr, vgl. BVerwG, Gerichtsbescheid vom 7. Januar 1997 - 4 A 20.95 - BVerwGE 104, 27 ; Urteile vom 22. Mai 2012 - 1 C 6.11 - BVerwGE 143, 150 und vom 4. August 2015 - 7 C 8.15 - BVerwGE 152, 346 ; Beschluss vom 5. Juni 2012 - 4 BN 41.11 - UPR 2012, 349 = juris Rn. 5).
  • BVerwG, 27.09.2017 - 8 C 22.16

    Heranziehung zur Auskunftserteilung für die Dienstleistungsstatistik;

    Die Regelungen der Zivilprozessordnung über die Zulässigkeit eines Anerkenntnisurteils sind im Verwaltungsprozess entsprechend anzuwenden (stRspr, vgl. BVerwG, Gerichtsbescheid vom 7. Januar 1997 - 4 A 20.95 - BVerwGE 104, 27 ; Urteile vom 22. Mai 2012 - 1 C 6.11 - BVerwGE 143, 150 und vom 4. August 2015 - 7 C 8.15 - BVerwGE 152, 346 ; Beschluss vom 5. Juni 2012 - 4 BN 41.11 - UPR 2012, 349 = juris Rn. 5).
  • BVerwG, 27.09.2017 - 8 C 20.16

    Heranziehung zur Auskunftserteilung für die Dienstleistungsstatistik;

    Die Regelungen der Zivilprozessordnung über die Zulässigkeit eines Anerkenntnisurteils sind im Verwaltungsprozess entsprechend anzuwenden (stRspr, vgl. BVerwG, Gerichtsbescheid vom 7. Januar 1997 - 4 A 20.95 - BVerwGE 104, 27 ; Urteile vom 22. Mai 2012 - 1 C 6.11 - BVerwGE 143, 150 und vom 4. August 2015 - 7 C 8.15 - BVerwGE 152, 346 ; Beschluss vom 5. Juni 2012 - 4 BN 41.11 - UPR 2012, 349 = juris Rn. 5).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 23.11.2016 - 12 N 28.15

    Emissionsberechtigungen - Handel mit Treibhausgasen - Anspruch auf Wertersatz

    Sie beziehen sich sämtlich auf die Abgabe von Emissionsberechtigungen zur "ausschließlichen" Bildung eines Vorratsguthabens und damit auf eine Fallgestaltung, die nach den zutreffenden Ausführungen der Beklagten in der Antragserwiderung angesichts der Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union zu den Voraussetzungen einer Sanktionszahlung nach § 18 Abs. 1 Satz 1 TEHG 2004 zukünftig keine Relevanz mehr hat (EuGH, Urteil vom 29. April 2015 - C-148/14 - juris; im Anschluss: BVerwG, Urteil vom 4. August 2015 - 7 C 8.15 - BVerwGE 152, 346).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht