Rechtsprechung
   OLG Hamm, 04.12.2008 - 15 Wx 198/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,3513
OLG Hamm, 04.12.2008 - 15 Wx 198/08 (https://dejure.org/2008,3513)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04.12.2008 - 15 Wx 198/08 (https://dejure.org/2008,3513)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04. Dezember 2008 - 15 Wx 198/08 (https://dejure.org/2008,3513)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,3513) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Judicialis
  • ra-skwar.de

    Unterlassungsanspruch zwischen Wohnungseigentümern - Verjährung

  • Wolters Kluwer

    Verjährung des Anspruchs auf Beseitigung einer Eigentumsbeeinträchtigung

  • rabüro.de

    Zum Anspruch auf Beseitigung von Gegenständen im Treppenhaus

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 199 Abs. 1; BGB § 1004 Abs. 1
    Verjährung des Anspruchs auf Beseitigung einer Eigentumsbeeinträchtigung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Anspruch auf Beseitigung von Gegenständen im Treppenhaus

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Mietrecht - Der Garderobenschrank im Hausflur

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Wohnungseigentümer müssen Garderobenschrank im Hausflur nicht dulden - Sperrige Möbel im Hausflur schließen andere Wohnungseigentümer von der Nutzung des Gemeinschaftseigentums aus

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Anspruch auf Beseitigung von Gegenständen im Gemeinschaftseigentumsbereich: Verjährung (IMR 2009, 128)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Verjährung von Beseitigungsansprüchen zwischen Wohnungseigentümern" von RiOLG/RiBayObLG a.D. Dr. Michael J. Schmid, original erschienen in: NZM 2009, 605 - 606.

Verfahrensgang

  • LG Essen - 9 T 183/07
  • OLG Hamm, 04.12.2008 - 15 Wx 198/08

Papierfundstellen

  • ZMR 2009, 386
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 04.07.2014 - V ZR 183/13

    Verjährungsbeginn für Ansprüche einer Wohnungeigentümergemeinschaft:

    Nichts anderes gilt, wenn sich der Anspruch gegen eine Störung des Gemeinschaftseigentums richtet und wenn er auf § 15 Abs. 3 WEG gestützt wird (OLG Hamm, ZMR 2009, 386 f.; Jennißen/Schultzky, WEG, 3. Aufl., § 15 Rn. 133; MünchKomm-BGB/Commichau, 6. Aufl., § 15 WEG Rn. 45 aE; Niedenführ/Kümmel/Vandenhouten, WEG, 10. Aufl., § 15 Rn. 47; Riecke/Schmid/Abramenko, WEG, 3. Aufl., § 15 Rn. 31; Spielbauer/Then, WEG, 2. Aufl., § 15 Rn. 26; Staudinger/Kreuzer, BGB [2005], § 15 WEG Rn. 54; Tank/Baumgarten/Kutz, WEG, § 15 Rn. 51; Timme/Dötsch, WEG, § 15 Rn. 142; Lehmann-Richter in Elzer/Fritsch/Meier, Wohnungseigentumsrecht, 2. Aufl., § 3 Rn. 124).
  • AG Bielefeld, 08.03.2012 - 5 C 824/10

    Wirksamkeit einer WEG-Jahresabrechnung bei Berücksichtigung von Zahlungen für die

    Der Beseitigungsanspruch unterliegt der regelmäßigen, 3-jährigen Verjährungsfrist gemäß § 195 BGB (OLG Hamm, Beschluss v. 04.12.2008 - 15 Wx 198/08 = NZM 2009, 624; OLG Düsseldorf, Beschluss v. 26.06.2008 - I-3 Wx 217/07 = BauR 2008, 1671).
  • LG Dortmund, 20.10.2015 - 1 S 464/14

    Gültigkeit des Beschlusses einer Eigentümerversammlung bzgl.

    Insbesondere steht der Entscheidung nicht der von den Beklagten zu 1) und 4) zitierte Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm vom 04.12.2008 (Az.: 15 Wx 198/08) entgegen.
  • LG Dortmund, 02.06.2015 - 1 S 91/15

    Wiedereinsetzung bei versäumter Anfechtungsfrist wegen fehlender Kenntnis der

    Im Übrigen folgt aus der von den Klägern in der Berufungsbegründung zitierten Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm - Az.: 15 Wx 198/08 ~ nicht, dass vom Vorliegen eines Hindernisses nur dann ausgegangen werden könne, wenn nicht die Mindestbreite eines Fluchtweges von 1 m eingehalten ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht