Rechtsprechung
   OLG Rostock, 17.12.2003 - 6 U 227/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,10148
OLG Rostock, 17.12.2003 - 6 U 227/02 (https://dejure.org/2003,10148)
OLG Rostock, Entscheidung vom 17.12.2003 - 6 U 227/02 (https://dejure.org/2003,10148)
OLG Rostock, Entscheidung vom 17. Dezember 2003 - 6 U 227/02 (https://dejure.org/2003,10148)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,10148) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • autokaufrecht.info

    Unfallfreiheit eines Gebrauchtwagens

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an eine Eigenschaftszusicherung; Erheblichkeit eines Schadens an einem Kraftfahrzeug; Vorliegen einer verbindlichen Gewährsübernahme für die Unfallfreiheit eines gebrauchten PKW; Vermutung der Vollständigkeit und Richtigkeit eines schriftlichen Vertrages

  • Judicialis

    BGB § 347; ; BGB § 347 Satz 2 a. F.; ; BGB § 459 Abs. 2 a. F.; ; BGB § 463 Satz 1; ; BGB § 463 Satz 2; ; BGB § 469 a. F.; ; BGB § 994; ; ZPO § 522 Abs. 2 a. F.; ; ZPO § 524 n. F.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Frage der Zusicherung der Unfallfreiheit eines Kfz bzw. des arglistigen Verschweigens von Unfallschäden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Düsseldorf, 25.02.2008 - 1 U 169/07

    GW-Handel - Doppelte Bagatellprüfung bei "lt. Vorbesitzer unfallfrei"

    Bei einem Austausch beider Kotflügel durch Neuteile hat das OLG Rostock in gleicher Weise entschieden (Urteil vom 17.12.2003, OLGR 2005, 46; ähnlich LG Karlsruhe NZV 2006, 40).
  • OLG Saarbrücken, 02.02.2011 - 1 U 31/10

    Kauf einer Photovoltaikanlage: Angaben zur Einspeisevergütung als vereinbarte

    Ein entsprechendes Denkgesetz existiert nicht (OLG Rostock, Urteil vom 17.12.2003 - 6 U 227/02, zitiert nach Juris).
  • OLG Köln, 25.02.2009 - 17 U 76/08

    Abweisung der Klage gegen einen Kfz-Sachverständigen mangels Fehlern bei der

    Der Begriff der Unfallfreiheit im Kraftfahrzeughandel wird von der obergerichtlichen Rechtsprechung unter Berücksichtigung der Verkehrskreise dahin ausgelegt, dass Unfallfreiheit vorliegt, wenn das Fahrzeug keinen Schaden aufweist, der erheblich ist, mithin über einen Bagatell- oder Einfachschaden hinausgeht (vgl. Thüringer Oberlandesgericht, Urteil vom 20.12.2007, 1 U 535/06; OLG Karlsruhe, Urteil vom 29.08.2007, 7 U 11/07; OLG Düsseldorf, Urteil vom 25.02.2007, I-1 U 169/07, und vom 03.12.2004, I-14 U 33/04; OLG Rostock, Urteil vom 17.12.2003, 6 U 227/02; OLG Köln, Urteil vom 04.02.2003, 24 U 108/02, jeweils zitiert nach juris).
  • OLG Karlsruhe, 29.08.2007 - 7 U 111/07

    Gewährleistung: Einstufung eines Gebrauchtwagens mit mehreren reparierten Blech-

    Die Erheblichkeit eines Schadens bestimmt sich nach der Verkehrsauffassung, die nur geringfügige, ausgebesserte Blech- oder Einfachschäden aus dem Begriff der Unfallfreiheit ausklammert (vgl. OLG Köln, DAR 1975, 327; OLG Hamm OLGR 1995, 55; OLG Karlsruhe OLGR 2001, 301; OLG Rostock OLGR 2005, 46; OLG Düsseldorf ZfS 2005, 130; Reinking/Eggert, Der Autokauf, 9. Auflage, Rn. 1388 m.w.N.).
  • OLG Dresden, 24.06.2019 - 4 U 928/19

    Reichweite der Angabe "unfallfrei" bei einem Kraftfahrzeugkauf

    Generell gilt, dass die Frage, ob der Verkäufer eine verbindliche Gewähr für die "Unfallfreiheit" eines Gebrauchtwagens übernehmen wollte, anhand eines Katalogs von Auslegungskriterien und Anhaltspunkten unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalles zu entscheiden ist (z.B. wiederholte Nachfrage des Käufers bei den Verkaufsverhandlungen, Eindruck besonderer Sachkompetenz des Verkäufers etc., OLG Rostock, Urt. v. 17.12.2003, 6 U 227/02).
  • LG Dresden, 29.03.2019 - 11 O 262/18

    Keine Beschaffenheitsvereinbarung "unfallfrei" aufgrund pauschaler Anpreisungen

    Generell gilt, dass die Frage, ob der Verkäufer eine verbindliche Gewähr für die 'Unfallfreiheit' eines Gebrauchtwagens übernehmen wollte, anhand eines Katalogs von Auslegungskriterien und Anhaltspunkten unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls zu entscheiden ist (z. B. wiederholte Nachfrage des Käufers bei den Verkaufsverhandlungen, Eindruck besonderer Sachkompetenz des Verkäufers etc.; OLG Rostock, Urt . v. 17.12.2003 - 6 U 227/02, juris Rn . 51 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht