Rechtsprechung
   BGH, 28.04.2008 - II ZR 264/06   

Volltextveröffentlichungen (17)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut PDF

    BGB § 826; GmbHG § 13 Abs. 2
    Bloße Unterkapitalisierung einer GmbH ist kein existenzvernichtender Eingriff

  • Jurion

    Voraussetzungen eines kompensationslosen "Eingriffs" in das im Gläubigerinteresse zweckgebundene Gesellschaftsvermögen einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH); Anforderungen an das Vorliegen der Existenzvernichtungshaftung eines Gesellschafters; Statuierung einer allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Haftung eines Gesellschafters wegen materieller Unterkapitalisierung im Wege höchstrichterlicher Rechtsfortbildung; Unterlassen hinreichender Kapitalausstattung i.S.e. "Unterkapitalisierung" der GmbH; Haftung eines Gesellschafters für zur Insolvenz der GmbH führende missbräuchliche Eingriffe in das zur vorrangigen Befriedigung der Gesellschaftsgläubiger dienende Gesellschaftsvermögen

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Existenzvernichtungshaftung eines GmbH-Gesellschafters wegen materieller Unterkapitalisierung, hier: einer "Aschenputtel-BQG" ("Gamma")

  • nwb

    BGB § 826 A, § 826 Gg; GmbHG § 13 Abs. 2

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 826; GmbHG § 13 Abs. 2
    Keine Existenzvernichtungshaftung im Falle materieller Unterkapitalisierung

  • Betriebs-Berater

    Haftung wegen Insolvenz einer Gesellschaft für Personalentwicklung und Qualifizierung - "Gamma"

  • rabüro.de

    Zur Haftung von Gesellschaftern wegen existenzvernichtenden Eingriffs

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Existenzvernichtung und materielle Unterkapitalisierung bei der GmbH

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    "GAMMA"; Voraussetzungen der Existenzvernichtungshaftung des Gesellschafters

  • DER BETRIEB(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Volltext/Ausführliche Zusammenfassung)

    BGB § 826
    Haftung des GmbH-Gesellschafters wegen existenzvernichtenden Eingriffs in das Gesellschaftsvermögens als sittenwidrige vorsätzliche Schädigung gem. § 826 BGB - Keine Statuierung einer gesellschaftsrechtlichen Haftung des Gesellschafters wegen (materieller) Unterkapitalisierung der GmbH im Wege höchstrichterlicher Rechtsfortbildung - Mögliche Haftung im Rahmen des § 826 BGB wird offen gelassen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Existenzvernichtungshaftung des Gesellschafters

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz)

    Existenzvernichtende Eingriffe, Gesellschaftsrecht, Haftung, Schadensersatzklagen

  • jurawelt.com (Pressemitteilung)

    Haftung wegen Insolvenz einer Gesellschaft für Personalentwicklung und Qualifizierung

  • cbh.de (Kurzinformation)

    Kein genereller Haftungstatbestand der materiellen Unterkapitalisierung der GmbH

  • wgk.eu (Kurzinformation)

    Unterkapitalisierung der GmbH keine Haftung der Gesellschafter!

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Insolvenz einer Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

Besprechungen u.ä. (5)

  • zjs-online.com PDF (Entscheidungsbesprechung)

    § 13 Abs. 2 GmbHG; § 826 BGB
    Zur Durchgriffshaftung wegen materieller Unterkapitalisierung einer GmbH (PD Dr. Stefan J. Geibel, Tübingen/Konstanz; ZJS 2008, 549)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    GmbHG § 13 Abs. 1; BGB § 826
    Keine Existenzvernichtungshaftung eines GmbH-Gesellschafters wegen materieller Unterkapitalisierung, hier: einer "Aschenputtel-BQG" ("Gamma")

  • heuking.de PDF, S. 6 (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Haftung des Gesellschafters wegen materieller Unterkapitalisierung einer GmbH (Dr. Till Christopher Knappke)

  • reinelt-bghanwalt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Die Verantwortlichkeit für existenzvernichtendes Unterlassen (RA Dr. Erich Waclawik; DStR 2008, 1486)

  • kueblerlaw.com PDF (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Existenzvernichtung und kein Ende (Ra Dr. Thomas Wazlawik; NZI 2009, 291)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 176, 204
  • NJW 2008, 2437
  • ZIP 2007, 227
  • ZIP 2008, 1232
  • MDR 2008, 983
  • DNotZ 2008, 949
  • VersR 2008, 1403
  • WM 2008, 1220
  • BB 2008, 1697
  • DB 2008, 1423
  • NZG 2008, 547



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (39)  

  • BGH, 18.06.2014 - I ZR 242/12  

    Keine automatische persönliche Haftung des GmbH-Geschäftsführers -

    (3) Eine Erfolgsabwendungspflicht des Geschäftsführers kann sich zwar in begrenztem Umfang aufgrund besonderer Umstände ergeben (BGHZ 109, 297, 303; 125, 366, 375; 194, 26 Rn. 24; BGH, Urteil vom 28. April 2008 - II ZR 264/06, BGHZ 176, 204 Rn. 38; MünchKomm.GmbHG/Fleischer, § 43 Rn. 339, 350; Haas/Ziemons in Michalski, GmbHG, 2. Aufl., § 43 Rn. 343 ff.; Zöllner/Noack in Baumbach/Hueck, GmbHG, 20. Aufl., § 43 Rn. 77 f.).
  • BGH, 18.06.2013 - II ZR 86/11  

    GmbH & Co. KG: Haftung des Geschäftsführers der Komplementär-GmbH für

    Ein Handeln des Geschäftsführers einer GmbH im - auch stillschweigenden - Einverständnis mit sämtlichen Gesellschaftern stellt - solange kein Fall des § 43 Abs. 3 GmbHG oder der Existenzvernichtung vorliegt - grundsätzlich keine (haftungsbegründende) Pflichtverletzung i.S.v. § 43 Abs. 2 GmbHG dar (BGH, Urteil vom 7. April 2003 - II ZR 193/02, ZIP 2003, 945, 946; Urteil vom 28. April 2008 - II ZR 264/06, BGHZ 176, 204 Rn. 39) und kann deshalb keinen ersatzpflichtigen Schaden begründen.
  • BAG, 10.02.2009 - 3 AZR 727/07  

    Betriebsrentenanpassung im Konzern

    Ob an den vom Senat entwickelten Grundsätzen zum Berechnungsdurchgriff (vgl. dazu ua. 4. Oktober 1994 - 3 AZR 910/93 - zu B II 4 der Gründe, BAGE 78, 87; 17. April 1996 - 3 AZR 56/95 - zu I 2 b bb der Gründe, BAGE 83, 1) festgehalten werden kann, ist vor allem wegen der neueren Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. ua. 16. Juli 2007 - II ZR 3/04 - BGHZ 173, 246; 28. April 2008 - II ZR 264/06 - BGHZ 176, 204) zweifelhaft.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht