Rechtsprechung
   BFH, 16.01.2013 - II R 66/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,2069
BFH, 16.01.2013 - II R 66/11 (https://dejure.org/2013,2069)
BFH, Entscheidung vom 16.01.2013 - II R 66/11 (https://dejure.org/2013,2069)
BFH, Entscheidung vom 16. Januar 2013 - II R 66/11 (https://dejure.org/2013,2069)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,2069) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • lexetius.com

    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten - Änderung eines Bescheids während des Revisionsverfahrens - Anfechtungsbeschränkung

  • IWW
  • openjur.de

    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten; Änderung eines Bescheids während des Revisionsverfahrens; Anfechtungsbeschränkung

  • Bundesfinanzhof

    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten - Änderung eines Bescheids während des Revisionsverfahrens - Anfechtungsbeschränkung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 Abs 2a GrEStG 1997, § 3 Nr 4 GrEStG 1997, § 6 GrEStG 1997, § 17 GrEStG 1997, § 68 S 1 FGO
    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten - Änderung eines Bescheids während des Revisionsverfahrens - Anfechtungsbeschränkung

  • Deutsches Notarinstitut

    GrEStG § 1 Abs. 2a; GrEStG § 3 Nr. 4; GrEStG § 6; GrEStG § 17
    Grunderwerbsteuerpflicht bei Übertragung von Beteiligung an Personengesellschaft auf für früheren Gesellschafter tätigen Treuhänder; Grunderwerbsteuerbefreiung bei Übertragung von Gesellschaftsanteil auf Ehegatten

  • cpm-steuerberater.de

    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten – Änderung eines Bescheids während des Revisionsverfahrens – Anfechtungsbeschränkung

  • Betriebs-Berater

    GrESt - Unmittelbarer Gesellschafterwechsel

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Grunderwerbsteuerliche Behandlung der treuhänderischen Übertragung eines Gesellschafterwechsels; Übertragung an den Ehegatten

  • datenbank.nwb.de

    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wann liegt ein unmittelbarer Gesellschafterwechsel vor?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Gesellschafterwechsel zum Treuhänder - und die Grunderwerbsteuer

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Grunderwerbsteuerliche Behandlung der treuhänderischen Übertragung eines Gesellschafterwechsels; Übertragung an den Ehegatten

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Änderung eines Bescheids, Anfechtungsbeschränkung, Anteilsübertragung, Beteiligung, Gesellschafterwechsel, Gesellschaftsanteil, GrEStG, Grunderwerbsteuer, grundstückbesitzende Personengesellschaft, Mitgliedschaftsrechte, Personengesellschaft, Steuerrecht, Treuhänder, ...

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum unmittelbaren Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Grunderwerbssteuer: Übertragung eines Geschäftsanteils mit Immobilienbesitz an Ehegatten

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Gesellschafterwechsel bei Übertragung auf einen Treuhänder

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    GrESt - Unmittelbarer Gesellschafterwechsel

  • cpm-steuerberater.de (Kurzinformation)

    Steuerpflichtige Erwerbe durch Gesellschafterwechsel - § 1 Abs. 2a GrEStG

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Unmittelbarer Gesellschafterwechsel bei Übertragung der Beteiligung an einer Personengesellschaft auf Treuhänder und Ehegatten

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 240, 191
  • BB 2013, 469
  • BB 2013, 804
  • DB 2013, 556
  • BStBl II 2014, 266
  • NZG 2013, 355
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)

  • BFH, 09.04.2014 - II R 48/12

    § 16 BewG bei Erbschaft- und Schenkungsteuer nach wie vor anwendbar

    Diese Vorschriften gelten auch, wenn ein angefochtener Bescheid lediglich um einen Vorläufigkeitsvermerk ergänzt wird (Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 16. Januar 2013 II R 66/11, BFHE 240, 191, BStBl II 2014, 266, Rz 12, und vom 18. Juli 2013 II R 45/11, BFH/NV 2014, 43, Rz 12).

    Das angefochtene Urteil ist daher gegenstandslos und aufzuheben (BFH-Urteile in BFHE 240, 191, BStBl II 2014, 266, Rz 12; vom 24. April 2013 XI R 3/11, BFHE 242, 410, BStBl II 2014, 86, Rz 25 f., und in BFH/NV 2014, 43, Rz 12, je m.w.N.).

    Die Aufhebung der Vorentscheidung ändert nichts daran, dass die vom FG getroffenen tatsächlichen Feststellungen die Grundlage für die Entscheidung des BFH bilden (BFH-Urteile in BFHE 240, 191, BStBl II 2014, 266, Rz 13, und in BFH/NV 2014, 43, Rz 12).

  • BFH, 10.05.2017 - II R 53/14

    Ehegattenfreibetrag für beschränkt Steuerpflichtige

    Das angefochtene Urteil ist daher gegenstandslos geworden und infolgedessen aufzuheben (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 16. Januar 2013 II R 66/11, BFHE 240, 191, BStBl II 2014, 266, Rz 12, m.w.N.).

    Die vom FG getroffenen tatsächlichen Feststellungen bilden gleichwohl die Grundlage für die Entscheidung des BFH; da das finanzgerichtliche Verfahren nicht an einem Verfahrensmangel leidet, fallen die Feststellungen durch die Aufhebung des finanzgerichtlichen Urteils nicht weg (vgl. BFH-Urteil in BFHE 240, 191, BStBl II 2014, 266, Rz 13, m.w.N.).

  • BFH, 09.07.2014 - II R 49/12

    Mittelbare Änderung des Gesellschafterbestandes i. S. des § 1 Abs. 2a GrEStG

    aa) Eine  unmittelbare  Änderung des Gesellschafterbestandes einer grundstücksbesitzenden Personengesellschaft liegt vor, wenn ein Mitgliedschaftsrecht an der Gesellschaft zivilrechtlich wirksam auf ein neues Mitglied der Personengesellschaft übergeht (BFH-Urteile vom 16. Januar 2013 II R 66/11, BFHE 240, 191, BStBl II 2014, 266; vom 24. April 2013 II R 17/10, BFHE 241, 53, BStBl II 2013, 833; in BFHE 242, 169, BStBl II 2013, 963; vom 25. September 2013 II R 17/12, BFHE 243, 404, BStBl II 2014, 268, und BFH-Beschluss vom 2. März 2013 II R 23/10, BFHE 232, 358, BStBl II 2011, 932).

    Wirtschaftliche Gesichtspunkte spielen dabei keine Rolle (BFH-Urteile vom 29. Februar 2012 II R 57/09, BFHE 237, 244, BStBl II 2012, 917; in BFHE 240, 191, BStBl II 2014, 266, und in BFHE 241, 53, BStBl II 2013, 833).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht