Rechtsprechung
   BFH, 21.11.2000 - II B 45/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,8990
BFH, 21.11.2000 - II B 45/99 (https://dejure.org/2000,8990)
BFH, Entscheidung vom 21.11.2000 - II B 45/99 (https://dejure.org/2000,8990)
BFH, Entscheidung vom 21. November 2000 - II B 45/99 (https://dejure.org/2000,8990)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,8990) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Erwerb eines Grundstücks - Kaufpreis eines Grundstücks - Ermittlung der Grunderwerbsteuer - Abzug der Umsatzsteuer - Grunderwerbsteuerrechtliche Gegenleistung - Wirtschaftlicher Wert - Nichtzulassungsbeschwerde - Grundsätzliche Bedeutung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 12.05.2016 - II R 39/14

    Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer bei Forderungsausfall aufgrund

    b) Die Kaufpreisforderung ist als Kapitalforderung nach § 12 BewG zu bewerten (ständige Rechtsprechung, vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 12. Oktober 1994 II R 4/91, BFHE 176, 56, BStBl II 1995, 69, und BFH-Beschluss vom 21. November 2000 II B 45/99, BFH/NV 2001, 642, m.w.N.).

    Das trifft z.B. auf unverzinsliche, niedrig- oder hochverzinsliche Forderungen i.S. des § 12 Abs. 1 Satz 2 BewG zu (vgl. BFH-Beschluss in BFH/NV 2001, 642).

  • BFH, 12.05.2016 - II R 39/15

    Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer ändert sich durch Insolvenz nicht!

    b) Die Kaufpreisforderung ist als Kapitalforderung nach § 12 BewG zu bewerten (ständige Rechtsprechung, vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 12. Oktober 1994 II R 4/91, BFHE 176, 56, BStBl II 1995, 69, und BFH-Beschluss vom 21. November 2000 II B 45/99, BFH/NV 2001, 642, m.w.N.).

    Das trifft z.B. auf unverzinsliche, niedrig- oder hochverzinsliche Forderungen i.S. des § 12 Abs. 1 Satz 2 BewG zu (vgl. BFH-Beschluss in BFH/NV 2001, 642).

  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 04.07.2018 - 3 K 206/16

    Herabsetzung des Kaufpreises außerhalb der Zweijahresfrist des § 16 Abs. 3 Nr. 1

    Die Kaufpreisforderung ist als Kapitalforderung nach § 12 BewG zu bewerten (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Urteil vom 12. Oktober 1994 II R 4/91, BFHE 176, 56, BStBI II 1995, 69, und BFH-Beschluss vom 21. November 2000 II B 45/99, BFH/NV 2001, 642, m. w. N.).
  • FG Münster, 19.11.2007 - 8 K 3267/05

    Die auf den Grundstückskaufpreis entfallende Umsatzsteuer (USt) im Falle der

    Nach der bis zum 31.3.2004 geltenden Rechtslage hatte dies zur Folge, dass die aufgrund der Option zur Steuerpflicht dem Grundstückserwerber in Rechung gestellte USt zivilrechtlich Bestandteil des Kaufpreises (vgl. hierzu Heinrichs in: Palandt, BGB, 66. Auflage, § 157 Rz. 13 m.w.N.) und damit auch der grunderwerbsteuerlichen Bemessungsgrundlage war (BFH-Urteil vom 18.10.1972 II R 124/69, BFHE 107, 399, BStBl II 1973, 126; BFH-Beschluss vom 21.11.2000 II B 45/99, BFH/NV 2001, 642; Sack in: Boruttau, GrEStG, 16. Auflage, § 9 Rz. 281a).
  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 12.06.2002 - 1 K 631/00

    Einbeziehung von Umsatzsteuer in die Bemessungsgrundlage für die

    Die Vorsteuerabzugsberechtigung des Käufers rechtfertigt es auch nicht, die Kaufpreisforderung nach § 12 Abs. 1 Satz 1 Bewertungsgesetz ( BewG ) niedriger zu bewerten (BFH-Beschluß vom 21. September 2000 II B 45/99, BFH/NV 2001, 642 ).
  • FG Sachsen-Anhalt, 08.06.2017 - 2 K 963/13

    Kaufpreisanteil für eine Bergehalde eines ehemaligen Kupferbergbaus als Teil der

    29 d) Allerdings gehört die dem Grundstückskäufer in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Teil des Kaufpreises zur Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer (BFH-Beschluss vom 21. November 2000 - II B 45/99 -, BFH/NV 2001, 642.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht