Weitere Entscheidung unten: BGH, 19.01.2010

Rechtsprechung
   BGH, 03.12.2009 - IX ZR 189/08   

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Jurion

    Zugehörigkeit einer bedingt pfändbaren Berufsunfähigkeitsrente zur Insolvenzmasse im Insolvenzverfahren; Durchführung der Billigkeitsprüfung durch das Insolvenzgericht bei Beantragung der Pfändbarkeit von bedingt pfändbaren Bezügen durch den Insolvenzverwalter

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Massezugehörigkeit bedingt pfändbarer Bezüge des Insolvenzschuldners, hier: aus einer privaten Berufsunfähigkeitsrente

  • zvi-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    InsO § 36 Abs. 1, §§ 129, 134, 143; ZPO §§ 850a, 850b
    Zur Massezugehörigkeit bedingt pfändbarer Bezüge des Insolvenzschuldners (hier: aus einer privaten Berufsunfähigkeitsrente)

  • nwb

    InsO § 36 Abs. 1, §§ 129, 134, 143; ZPO § 850a, § 850b Abs. 1 Nr. 1

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Berufsunfähigkeitsrente als Insolvenzmasse

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Einbeziehung bedingt pfändbarer Bezüge des Schuldners in die Insolvenzmasse, soweit dies der Billigkeit entspricht

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Pfändbare Berufsunfähigkeitsrente fällt in die Insolvenzmasse

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Berufsunfähigkeitsrente in der Insolvenz

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Bedingt pfändbare Berufsunfähigkeitsrente kann zur Insolvenzmasse gehören

  • wps-de.com (Kurzinformation)

    Wann fällt eine bedingt pfändbare Berufsunfähigkeitsrente in die Insolvenzmasse

  • bauersfeld-rechtsanwaelte.de (Leitsatz)

    Insolvenzrecht - Insolvenzverfahren - Pfändbare Berufsunfähigkeitsrente als Teil der Insolvenzmasse - Massezugehörigkeit von Bezügen - Billigkeitsentscheidung

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Bedingt pfändbare Berufsunfähigkeitsrente kann zur Insolvenzmasse gehören -

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO § 36 Abs. 1, §§ 129, 134, 143; ZPO §§ 850a, 850b Abs. 1 Nr. 1
    Zur Massezugehörigkeit bedingt pfändbarer Bezüge des Insolvenzschuldners, hier: aus einer privaten Berufsunfähigkeitsrente

Sonstiges (3)

  • jurion.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Voraussetzung der Einbeziehung einer Berufsunfähigkeitsrente in die Insolvenzmasse - Anmerkung zu BGH, Urt. v. 3.12.2009 - IX ZR 189/08, ZInsO 2010, 188 ff." von Christian Wollmann, original erschienen in: ZInsO 2010, 754 - 757.

  • jurion.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 03.12.2009, Az.: IX ZR 189/08 (Bedingt pfändbare Bezüge nicht vergessen)" von Redaktion der Forderung & Vollstreckung (FoVo), original erschienen in: FoVo 2010, 52 - 54.

  • jurion.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 03.12.2009, Az.: IX ZR 189/08 (Massezugehörigkeit einer bedingt pfändbaren Berufsunfähigkeitsversicherung)" von Wiss. Mit./Dipl.-Jur. Martin Asmuß, MLE, original erschienen in: NZI 2010, 143 - 144.

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2010, 474
  • ZIP 2010, 293
  • MDR 2010, 408
  • NZI 2010, 141
  • NJ 2010, 213
  • VersR 2010, 953
  • WM 2010, 271
  • DB 2010, 390
  • Rpfleger 2010, 233



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)  

  • BGH, 19.02.2014 - IV ZR 163/13  

    Prämienzahlungsklage der privaten Krankheitskosten- und Pflegeversicherung:

    a) Die Vorschrift des § 850b ZPO findet auch im Insolvenzverfahren entsprechende Anwendung (BGH, Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, VersR 2010, 953 Rn. 5 ff., insbesondere Rn. 13).

    Ein anderes Ergebnis folgt auch nicht aus der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur bedingten Pfändbarkeit von Leistungen aus Berufsunfähigkeitsversicherungen gemäß § 850b Abs. 2 ZPO und der insoweit gegebenen Anwendbarkeit von § 103 InsO (BGH, Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, VersR 2010, 953).

  • BAG, 29.01.2014 - 6 AZR 345/12  

    § 133 InsO - Bargeschäft - subjektive Voraussetzungen

    Dies führt dazu, dass von den beschränkt pfändbaren Bezügen dem Schuldner so viel zu belassen ist, wie er zur Absicherung seines Existenzminimums benötigt (BGH 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08 -) .

    Damit kommen die verfassungsrechtlichen Erwägungen, durch die die Pfändungsschutzbestimmungen der Zivilprozessordnung motiviert sind, grundsätzlich auch im Insolvenzverfahren zur Geltung (vgl. BAG 20. Juni 2013 - 6 AZR 789/11 - Rn. 18 f.; vgl. für § 850b ZPO BGH 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08 - Rn. 13) .

  • BGH, 20.07.2010 - IX ZR 37/09  

    Einheitliche Rechtsgrundsätze des IX. und des XI. Zivilsenats des

    Die bisherigen Verweisungen in § 36 Abs. 1 Satz 2 InsO sind nach dem gesetzlichen Regelungsplan nicht erschöpfend, so dass in der Insolvenz auch ohne ausdrückliche Verweisung diejenigen Pfändungsschutzvorschriften, deren Anwendung nach ihrem Sinn und Zweck geboten ist, auch anzuwenden sind (BGH, Urt. v. 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, ZIP 2010, 293, 294 f Rn. 10 ff).

    Darüber hat das mit der Sache befasste Prozessgericht zu entscheiden (BGH, Urt. v. 3. Dezember 2009 aaO S. 295 f Rn. 13 ff).

  • BGH, 03.11.2011 - IX ZR 45/11  

    Verbraucherinsolvenzverfahren: Voraussetzungen der Nichtberücksichtigung des

    Dass das Gericht eine Billigkeitsentscheidung zu treffen hat, steht nicht entgegen (vgl. BGH, Beschluss vom 7. Mai 2009 - IX ZB 211/08, aaO; Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, ZVI 2010, 102 Rn. 14; FK-InsO/Schumacher, 6. Aufl., § 36 Rn. 71; Hk-InsO/Keller, aaO Rn. 62; Holzer, in Kübler/Prütting/Bork, InsO, Bearbeitung 2007, § 36 Rn. 36; Ahrens, in Prütting/Gehrlein, ZPO, 3. Aufl., § 850c Rn. 48).

    Streiten Insolvenzverwalter und Schuldner um die Massezugehörigkeit von Einkünften, die unter § 850b Abs. 1 ZPO fallen, oder ist die Frage der Pfändbarkeit im Rahmen eines Anfechtungsprozesses zu beantworten, kann die Entscheidung ebenfalls vom Prozessgericht getroffen werden (vgl. BGH, Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, aaO Rn. 10).

    Ob nach § 850c Abs. 4 ZPO die Pfändbarkeit des Einkommens des Schuldners zu erweitern ist, wenn ein Unterhaltsberechtigter über eigene Einkünfte verfügt, kann im Insolvenzverfahren durch das Insolvenzgericht geklärt werden (vgl. BGH, Beschluss vom 5. November 2009 - IX ZB 101/09, aaO; Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, aaO Rn. 14).

  • BGH, 15.07.2010 - IX ZR 132/09  

    Insolvenz eines selbstständigen Schuldners: Anwendung des Pfändungsschutzes für

    Eine nach § 850b ZPO bedingt pfändbare Berufsunfähigkeitsrente fällt insoweit in die Insolvenzmasse, als sie im Rahmen einer Billigkeitsprüfung für pfändbar erklärt wird (Festhalten an BGH, Urt. v. 3. Dezember 2009, IX ZR 189/08).

    Streiten Insolvenzverwalter und Schuldner um die Massezugehörigkeit von bedingt pfändbaren Einkünften des Schuldners oder ist die Frage der Pfändbarkeit im Rahmen eines Anfechtungsprozesses zu beantworten, muss die Billigkeitsentscheidung aber vom Prozessgericht getroffen werden (BGH, Urt. v. 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, ZIP 2010, 293 ff, Rn. 10, 13 ff).

  • BGH, 26.06.2014 - IX ZB 87/13  

    Insolvenzverfahren: Pfandfreistellung für Zusatzeinkünfte eines Altersrente

    Dennoch bedarf es nach § 36 Abs. 1 Satz 2 InsO, § 850i Abs. 1 ZPO einer wertenden Entscheidung des Vollstreckungsgerichts, ob und wie Pfändungsschutzvorschriften der §§ 850 ff ZPO unter Abwägung der Belange von Schuldner und Gläubiger zur Anwendung kommen (vgl. BGH, Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, ZIP 2010, 293 Rn. 10, 13 ff; vom 15. Juli 2010 - IX ZR 132/09, ZIP 2010, 1656 Rn. 41).
  • BGH, 03.11.2011 - IX ZR 46/11  

    Klage des Treuhänders gegen den Insolvenzschuldner auf Zahlung nicht an die

    Dass das Gericht eine Billigkeitsentscheidung zu treffen hat, steht nicht entgegen (vgl. BGH, Beschluss vom 7. Mai 2009 - IX ZB 211/08, aaO; Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, ZVI 2010, 102 Rn. 14; FK-InsO/Schumacher, 6. Aufl., § 36 Rn. 71; Hk-InsO/Keller, aaO Rn. 62; Holzer, in Kübler/Prütting/Bork, InsO, Bearbeitung 2007, § 36 Rn. 36; Ahrens, in Prütting/Gehrlein, ZPO, 3. Aufl., § 850c Rn. 48).

    Streiten Insolvenzverwalter und Schuldner um die Massezugehörigkeit von Einkünften, die unter § 850b Abs. 1 ZPO fallen, oder ist die Frage der Pfändbarkeit im Rahmen eines Anfechtungsprozesses zu beantworten, kann die Entscheidung ebenfalls vom Prozessgericht getroffen werden (vgl. BGH, Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, aaO Rn. 10).

    Ob nach § 850c Abs. 4 ZPO die Pfändbarkeit des Einkommens des Schuldners zu erweitern ist, wenn ein Unterhaltsberechtigter über eigene Einkünfte verfügt, kann im Insolvenzverfahren durch das Insolvenzgericht geklärt werden (vgl. BGH, Beschluss vom 5. November 2009 - IX ZB 101/09, aaO; Urteil vom 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, aaO Rn. 14).

  • BGH, 26.04.2012 - IX ZB 239/10  

    Insolvenzmasse: Unpfändbarkeit von Urlaubsgeld

    e) Soweit sich die Rechtsbeschwerde auf die Entscheidung des Senats vom 3. Dezember 2009 (IX ZR 189/08, ZIP 2010, 293 Rn. 14) zu § 850b ZPO beruft und im Rahmen einer Billigkeitsentscheidung eine Gesamtabwägung zwischen den Interessen des Schuldners und der Gläubiger verlangt, die zu einer Einschränkung des Pfändungsschutzes für das Urlaubsgeld führen müsse, übersieht sie, dass § 850b Abs. 2 ZPO eine solche Billigkeitsentscheidung vorsieht.
  • OLG Düsseldorf, 25.03.2011 - 7 U 148/09  

    Bedeutung nachträglich geleisteter Rentennachzahlungen aus einer

    Es sei schon nicht ersichtlich, dass der Bundesgerichtshof in NJW-RR 2010, 474 von seiner Rechtsprechung, derzufolge Nachzahlungen in einem Betrag grundsätzlich nicht in die Insolvenzmasse fielen, habe abweichen wollen.

    Es steht außer Frage, dass Rentenleistungen wegen Berufsunfähigkeit, insbesondere auch summierte, grundsätzlich unpfändbar sind (§ 850 b Abs. 1 ZPO) und deshalb nicht in die Insolvenzmasse fallen (so jüngst wieder BGH NJW-RR 2010, 474, 475).

  • BGH, 11.05.2010 - IX ZB 268/09  

    Zuständigkeitsabgrenzung zwischen Insolvenzgericht und Prozessgericht bei Streit

    Der Streit zwischen Insolvenzverwalter und Schuldner über die Massezugehörigkeit von Lohnanteilen, wie er sich hier vor dem Hintergrund von § 850e Nr. 1, § 851c ZPO ergeben hat, kann nur im Wege des Rechtsstreits entschieden werden, weil er keine Vollstreckungshandlung und keine Anordnung des Vollstreckungsgerichts betrifft, wie sie etwa nach den § 850b, 850c, 850f und 850i ZPO ergehen kann (vgl. BGHZ 92, 339, 340; BGH, Urt. v. 10. Januar 2008 - IX ZR 94/06, ZInsO 2008, 204; v. 19. Mai 2009 - IX ZR 37/06, NZI 2009, 574 f Rn. 12 bis 16; Beschl. v. 16. Juli 2009 - IX ZB 166/07, NZI 2009, 824 Rn. 2; Urt. v. 3. Dezember 2009 - IX ZR 189/08, NZI 2010, 141, 142 Rn. 10).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.10.2012 - 17 E 768/12  

    Verfahrensunterbrechung durch Insolvenzeröffnung im Falle einer Klage auf

  • LG Traunstein, 03.06.2010 - 4 T 259/10  

    Insolvenzverfahren: Massezugehörigkeit der Berufsunfähigkeitsrente eines

  • OVG Thüringen, 19.08.2014 - 2 KO 400/14  

    Zuordnung einer Kapitalentschädigung nach dem Strafrechtlichen

  • OLG Karlsruhe, 14.06.2012 - 9 U 139/10  
  • BGH, 20.05.2010 - IX ZB 251/07  

    Entscheidung über die Zulassung einer Beschwerde i.R.e. fehlerhaften Besetzung

  • FG Sachsen-Anhalt, 28.10.2010 - 5 V 1563/10  

    Pfändbarkeit einer Berufsunfähigkeitsrente

  • LG Dortmund, 29.07.2010 - 2 O 65/10  
  • FG München, 01.03.2011 - 13 K 2710/08  

    Zulässigkeit einer Fortsetzungsfeststellungsklage wegen erfolgter Pfändung einer

  • LG Köln, 17.06.2013 - 26 O 272/12  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   BGH, 19.01.2010 - IX ZR 189/08   

Volltextveröffentlichungen (5)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht