Rechtsprechung
   BGH, 09.02.2006 - IX ZR 151/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,1080
BGH, 09.02.2006 - IX ZR 151/04 (https://dejure.org/2006,1080)
BGH, Entscheidung vom 09.02.2006 - IX ZR 151/04 (https://dejure.org/2006,1080)
BGH, Entscheidung vom 09. Februar 2006 - IX ZR 151/04 (https://dejure.org/2006,1080)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,1080) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Bekanntgabe eines Bescheids über einen Herstellungsbeitrag zur anteilmäßigen Finanzierung der Investitionskosten der öffentlichen Entwässerungsanlagen gegenüber einem Zwangsverwalter; Abgabenrechtliche Pflichten eines Zwangsverwalters; GbR als Inhaberin des ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zustellung eines Abgabenbescheides hinsichtlich eines unter Zwangsverwaltung stehenden Grundstücks

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bekanntgabe der Beitragspflicht für Kanalnetz gegenüber Eigentümer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • forumz.de (Kurzinformation)

    Bgh zur beitragserhebung bei gbr und zwangsverwaltung

  • forumz.de (Kurzinformation)

    Beitragserhebung bei GbR und Zwangsverwaltung

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Zwangsverwaltung: Wirksame Zustellung eines Beitragsbescheids an eine GbR (IMR 2006, 62)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 1096
  • MDR 2006, 1133 (Ls.)
  • NZM 2006, 514
  • Rpfleger 2006, 424
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.11.2008 - 7 A 103/08

    Rechtsbeachtliche Duldung eines illegalen Gebäudes?

    - IX ZR 151/04 -, NJW-RR 2006, 1096 m.w.N.

    - IX ZR 151/04 -, NJW-RR 2006, 1096 m.w.N.

  • VGH Baden-Württemberg, 28.04.2010 - 2 S 2312/09

    Zum Begriff des Adressaten eines Abgabenbescheides zu Abwasserbeiträgen

    Zu Leitsatz 1: Vergleiche BVerwG, Urteil vom 18.04.1997 - 8 C 43/95 - BVerwGE 104, 301; Urteil vom 25.02.1994 - 8 C 2/92 - KStZ 1995, 73; BGH, Urteil vom 09.02.2006 - IX ZR 151/04 - NJW-RR 2006, 1096; BFH, Urteil vom 27.11.1996 - X R 20/95 - BFHE 183, 348.

    Entscheidend ist damit, wie der Inhaltsadressat selbst nach den ihm bekannten Umständen den materiellen Gehalt der Erklärung (des Bescheids) unter Berücksichtigung von Treu und Glauben verstehen musste (allgemeine Auffassung der Bundesgerichte, vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 18.04.1997 - 8 C 43.95 - BVerwGE 104, 301; Urteil vom 25.02.1994 - 8 C 2.92 - KStZ 1995, 73; BGH, Urteil vom 09.02.2006 - IX ZR 151/04 - NJW-RR 2006, 1096; BFH, Urteil vom 27.11.1996 - X R 20/95 - BFHE 183, 348).

    Auch im Hinblick auf den Abgabenschuldner gelten aber die dargestellten allgemeinen Regeln der Auslegung von Verwaltungsakten (BVerwG, Urteil vom 25.02.1994, aaO; BGH, Urteil vom 09.02.2006, aaO; BFH, Urteil vom 25.01.2006 - I R 52/05 - BFH/NV 2006, 1243; Thür. OVG, Beschluss vom 28.01.2005 - 4 ZKO 360/04 - ZKF 2005, 281).

  • BVerwG, 14.05.2014 - 9 C 7.12

    Zwangsverwalter; Steuerbescheid; Grundstück; Grundsteuer; Rückstand; Forderung;

    Neben dem Grundstückseigentümer, der gemäß § 33 Abs. 1 AO Schuldner verbleibt, trifft den Zwangsverwalter gemäß § 34 Abs. 3 AO eine eigene Zahlungsverpflichtung, soweit seine Verwaltung reicht, d.h. soweit er hierzu nach dem Gesetz über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung (ZVG) und der dazu ergangenen Zwangsverwalterverordnung (ZwVwV) verpflichtet und befugt ist; liegt ein solcher Fall vor, ist der Steuerbescheid an den Zwangsverwalter selbst zu richten (vgl. BGH, Urteil vom 9. Februar 2006 - IX ZR 151/04 - NJW-RR 2006, 1096).
  • BGH, 20.12.2007 - V ZB 89/07

    Ansprüche auf einmalige Entrichtung öffentlicher Last in der Zwangsversteigerung

    Das entspricht der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (Urt. v. 9. Februar 2006, IX ZR 151/04, NJW-RR 2006, 1096).
  • OVG Niedersachsen, 03.04.2017 - 9 LC 31/16

    Duldungsbescheid wegen Stundungszinsen

    Hierüber entscheidet das für die konkret in Rede stehende Abgabe maßgebende öffentliche Bundes- oder Landesrecht (BGH, Urteil v. 9.2.2006 - IX ZR 151/04 - juris Rn. 15).

    Dies hat der Bundesgerichtshof in den von der Beklagten zitierten Entscheidungen für Säumniszuschläge explizit festgestellt (BGH, Urteil v. 19.11.2009, a.a.O., Leitsatz; Beschluss v. 11.3.2010, a.a.O., Rn. 8 ff.; siehe auch BGH, Urteil v. 9.2.2006, a.a.O., Rn.15).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.08.2012 - 14 A 2640/09

    Zahlung von Grundsteuern als Zwangsverwalteraufgabe für ein in Besitz genommenes

    vgl. BFH, Urteil vom 29. Januar 2009 V R 67/07 , BFHE 225, 172 (175 f.); BGH, Urteil vom 9. Februar 2006 IX ZR 151/04 , NJW-RR 2006, 1096 f.; Nr. 2.11 des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (Stand: 1. Januar 2012); Boeker, in: Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO, FGO, Loseblattsammlung (Stand: April 2012), § 34 AO Rn. 82.
  • VG München, 09.12.2010 - M 10 K 10.275

    Abgabenschuldnerschaft einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts; Heranziehung eines

    Raum für eine anderweitige Auslegung wäre allenfalls dann gegeben, wenn etwa der Bescheid sämtliche Gesellschafter aufgeführt hätte (vgl. BGH v. 9.2.2006 Az. IX ZR 151/04 RdNr. 9) oder der Kläger als Geschäftsführer eine herausgehobene Stellung in der Gesellschaft eingenommen hätte und als solcher bezeichnet worden wäre.

    Er ist nicht Miteigentümer, weder neben der Gesellschaft noch neben anderen eingetragenen Gesellschaftern (BayVGH v. 27.9.2007 Az. 6 CS 07.608 RdNr. 13; BGH v. 9.2.2006 NJW-RR 2006, 1096).

  • OLG Brandenburg, 07.03.2007 - 7 U 105/06

    Absonderungsrecht im Insolvenzverfahren

    Das gilt auch und insbesondere für einmalige Anschlussbeiträge, wie sie hier in Rede stehen; für diese sehen weder § 8 Abs. 1, 10 BbgKAG noch § 10 Abs. 1 Nr. 3, 7 ZVG Ausnahmen vor (vgl. BGH NZM 2006, 514, 516).
  • OVG Niedersachsen, 11.08.2011 - 8 LA 104/11

    Zur Festsetzung von Schornsteinfegergebühren gegenüber dem Zwangsverwalter eines

    Liegen allerdings die tatbestandlichen Voraussetzungen dieser Bestimmung vor, richten sich die Ansprüche, obwohl sie das verwaltete Vermögen des Schuldners betreffen, gegen den Zwangsverwalter (so ausdrücklich BGH, Urt. v. 9.2.2006 - IX ZR 151/04 -, NJW-RR 2006, 1096, 1097 m.w.N.).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 15.08.2007 - 4 L 21/07

    Zur Auslegung des § 156 Abs. 1 ZVG

    Demgegenüber hat der BGH in einem Urteil vom 9. Februar 2006 (- IX ZR 151/04 -, NJW-RR 2006, 1096 f.) zu einem nach Anordnung der Zwangsverwaltung erhobenen Herstellungsbeitrag nunmehr entschieden: .
  • VG Magdeburg, 30.10.2012 - 9 A 126/12

    Abgaberecht: Erlass von Säumniszuschlägen

  • VGH Baden-Württemberg, 05.05.2011 - 2 S 2591/10

    Zur Beeinflussung des Laufs der Festsetzungsfrist bei einem

  • VGH Hessen, 02.10.2014 - 5 B 1466/14

    Abwasserbeitrag

  • VGH Baden-Württemberg, 16.09.2013 - 2 S 889/13

    Zur Bezeichnung des Abgabenschuldners und zur Prozessführungsbefugnis bei einer

  • OVG Thüringen, 30.04.2015 - 4 EO 52/15

    Zwangsverwalter muss keine wiederkehrenden Ausbaubeiträge zahlen!

  • VG Düsseldorf, 12.10.2009 - 5 K 4785/09

    Recht des Zwangsverwalters eines Grundstücks zur Kenntniserlangung hinsichtlich

  • OLG Jena, 25.04.2007 - 7 U 970/06

    Beitrag für Abwasserentsorgungseinrichtungen, Fälligkeit nichtprivilegierter

  • OVG Niedersachsen, 18.08.2011 - 8 LA 104/11

    Hinreichend erkennbare Bezeichnung eines Zwangsverwalters als Adressat eines

  • VG Köln, 06.10.2009 - 14 K 6653/08

    Rechtmäßigkeit eines Grundbesitzabgabenbescheides für ein zum Zeitpunkt des

  • OVG Schleswig-Holstein, 24.09.2009 - 1 LB 33/08
  • VG Ansbach, 01.07.2010 - AN 14 K 10.00502

    Ist die Adressierung von Gebührenbescheiden unbestimmt und kann sie auch unter

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht