Rechtsprechung
   BGH, 15.03.2006 - VIII ZR 120/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,1426
BGH, 15.03.2006 - VIII ZR 120/04 (https://dejure.org/2006,1426)
BGH, Entscheidung vom 15.03.2006 - VIII ZR 120/04 (https://dejure.org/2006,1426)
BGH, Entscheidung vom 15. März 2006 - VIII ZR 120/04 (https://dejure.org/2006,1426)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,1426) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 271 Abs. 2, 249 ff., 443
    Schadensersatz bei selbständigem Garantieversprechen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wirkung der Aufrechnung mit Ansprüchen gegen monatlich fällige Ruhegehaltsansprüche; Auslegung und Umfang eines selbstständigen Garantieversprechens; Umfang der Anwendbarkeit des § 271 Abs. 2 BGB auf Ruhegehaltsansprüche; Art und Umfang des Nichterfüllungsschadens der ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zum Nichterfüllungsschaden des Käufers einer Kommanditeinlage im Garantiefall

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 271 Abs. 2 § 249 ff.
    Wirkung der Aufrechnung mit zukünftig fällig werdenden Pensionsansprüchen; Rechtsfolgen einer Garantie für die wirtschaftlichen Verhältnisse eines Unternehmens

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Aufrechnung mit Pensionsansprüchen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Aufrechnung mit Pensionsansprüchen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aufrechnung mit Pensionsansprüchen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Schaden eines KG-Käufers

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Aufrechnung gegen Ruhegehaltsansprüche des Geschäftsführers - Anmerkungen zu BGH v. 15.3.2006 - VIII ZR 120/04" von Prof. Dr. Uwe H. Schneider und Tobias Brouwer, WissAss., original erschienen in: GmbHR 2006, 1019 - 1021.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 1185
  • ZIP 2006, 1351
  • MDR 2006, 1156
  • WM 2006, 1022
  • BB 2006, 1243
  • DB 2006, 1206
  • NZG 2006, 590
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BAG, 15.11.2012 - 6 AZR 321/11

    Persönliche Haftung des Insolvenzverwalters

    Er hat das Erfüllungsinteresse zu ersetzen (vgl. BAG 25. Juni 2009 - 6 AZR 210/08 - Rn. 16 mwN, AP InsO § 60 Nr. 3 = EzA InsO § 60 Nr. 2; BGH 15. März 2006 - VIII ZR 120/04 - Rn. 20, NJW-RR 2006, 1185) .
  • OLG München, 08.02.2010 - 31 Wx 148/09

    Gesellschaftsrechtliches Spruchverfahren: Wahrung der Frist zur Einleitung des

    Im Umkehrschluss ist daraus zu folgern, dass in allen anderen Fällen nur die Einreichung des Antrags beim zuständigen Gericht fristwahrend wirkt (vgl. MünchKommAktG/Kubis § 4 SpruchG Rn. 11 a. E.; Mennicke BB 2006, 1243; Hirte EWiR 2006, 256).
  • VGH Baden-Württemberg, 14.12.2010 - 4 S 2447/09

    Zur Aufrechnung eines Rückforderungsanspruches des Dienstherrn gegenüber

    Danach kann dahinstehen, ob der Beklagte berechtigt war, mit seiner Gegenforderung auf Rückzahlung der zu viel geleisteten Versorgungsbezüge in Höhe von 8.750,76 EUR gegen die im Zeitpunkt der Aufrechnungserklärung vom 23.02.2009 noch nicht fälligen Versorgungsbezüge der Klägerin beginnend ab April 2009 aufzurechnen, was die Klägerin bei - angenommener - Aufrechnung bzw. Einbehaltung von Versorgungsbezügen in Höhe von monatlich 300,-- EUR wegen des sich dadurch ergebenden Zeitraums entsprechend gekürzter Versorgungsbezüge von rund 30 Monaten für unzulässig hält (vgl. zur Problematik RG, Urteil vom 28.06.1943 - III 5/43 -, RGZ 171, 215, 217, ferner BGH, Urteile vom 28.10.1071 - II ZR 49/70 -, NJW 1972, 154, vom 25.10.1989 - IVa ZR 221/88 -, NVwZ-RR 1990, 159 und vom 15.03.2006 - VIII ZR 120/04 -, NJW-RR 2006, 1185 sowie OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 14.03.1990 - 2 A 99/89 - ZBR 1991, 62).
  • KG, 30.04.2008 - 12 U 25/08

    Berufung gegen Räumungsurteil: Einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung

    Die Anwendung der Vorschrift auf Dauerschuldverhältnisses ist problematisch (dazu Esser/Schmidt, Schuldrecht I 1, 7. Aufl. 1992, S. 256 ff.), aber möglich: Der BGH hat bei Ruhegehaltsansprüchen aus dem Versorgungszweck dieser Zahlungen eine Begrenzung der Vorauszahlungen auf sechs Monate abgeleitet (BGH, NJW-RR 2006, 1185).
  • LAG München, 30.10.2008 - 3 Sa 480/08

    Aufrechnung gegen Betriebsrente

    Ansonsten muss es dabei verbleiben, dass eine Aufrechnung gegen Ruhegehaltsansprüche grundsätzlich nicht gegen Treu und Glauben (§ 242 BGB) verstößt und deshalb auch nicht einem stillschweigenden Aufrechnungsverbot unterliegt (vgl. BGH 15.03.2006 - VIII ZR 120/04).
  • VGH Bayern, 14.02.2014 - 14 B 11.1592

    Beamtenrecht

    Auch einer Tilgung solcher erst in Zukunft fällig werdender Ansprüche im Wege der Aufrechnung würden so Grenzen gesetzt (BGH, U.v. 28.10.1971 - II ZR 49/70 - NJW 1972, 154; U.v. 16.6.1993 - XII ZR 6/92 - BGHZ 123, 49; U.v. 15.3.2006 - VIII ZR 120/04 - MDR 2006, 1156).
  • OLG Schleswig, 10.04.2012 - 11 U 18/10

    Haftung des Sachverständigen für Fehler bei der Grundstücksbewertung im

    Hierzu wären die beiden relevanten Vermögenslagen miteinander zu vergleichen, nämlich die hypothetische Vermögenslage, die sich ohne das haftungsbegründende Ereignis ergeben hätte, und die infolge jenes Ereignisses tatsächlich eingetretenen Vermögenslage (BGH BB 2006, 1243 [1246]; NJW 1998, 302 [304]; VersR 1981, 432; BGHZ (GSZ) 98, 212 [217] jeweils m. w. Nachw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht