Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 23.08.2006 - 7 U 130/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,8581
OLG Frankfurt, 23.08.2006 - 7 U 130/05 (https://dejure.org/2006,8581)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 23.08.2006 - 7 U 130/05 (https://dejure.org/2006,8581)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 23. August 2006 - 7 U 130/05 (https://dejure.org/2006,8581)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,8581) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 134 BGB, § 138 BGB, § 139 BGB, § 627 BGB, Art 1 § 1 RBerG
    Wirksamkeitskontrolle für einen Managementvertrag mit einem Berufssportler

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Ansprüche aus einem zwischen einem Berater und einem Berufssportler geschlossenen Managementvertrag; Sittenwidrigkeit eines vereinbarten mehrjährigen Kündigungsausschlusses; Vorliegen eines Verstoßes gegen das Vermittlungsverbot; Tätigkeit eines Beraters von ...

  • Judicialis

    BGB § 138; ; BGB § 627; ; SGB III § 35

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 138; BGB § 627; SGB III § 35
    Zur Wirksamkeit des langfristigen Kündigungsausschlusses eines "Managementvertrages" mit Berufssportlern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • SpuRt 2007, 246
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Hamm, 08.01.2010 - 12 U 124/09

    Profifußballer muss keinen Schadensersatz zahlen

    Sie sind im Hinblick auf die Wirksamkeit einer Exklusivbindung ebenso wenig einschlägig wie das weiter zitierte Urteil des OLG Frankfurt/Main, SpuRt 2007, 246-24, das zwar einen Berufssportler betrifft, sich inhaltlich aber nur mit der Frage befasst, ob der Managementvertrag gegen das damals noch geltende Arbeitsvermittlungsverbot verstieß.
  • OLG Hamburg, 24.07.2007 - 7 U 98/06

    Herkunftslandprinzip -Sind die Voraussetzungen für einen Unterlassungsanspruch

    Wie der Senat bereits in verschiedenen den Parteien dieses Rechtsstreits bekannten Parallelfällen entschieden hat (vgl. u.a. 7 U 130/05; 7 U 132/07; 7 U 133/05; 7 U 134/05), verletzt die Berichterstattung den Kläger bei bestehender Wiederholungsgefahr rechtswidrig in seinem Persönlichkeitsrecht, so dass er nicht dulden muss, dass in ihn identifizierender Weise über die von ihm begangene Straftat berichtet wird.
  • LG Kleve, 16.03.2010 - 3 O 15/10

    Fristlose Kündigung eines Sportmanagement- und Vermarktungsvertrages durch einen

    Durch diesen langfristigen Ausschluss der Kündigung wird der Verfügungsbeklagte in der Wahrnehmung der mit einer Karriere als Profi-Boxer verbundenen Chancen erheblich beeinträchtigt (OLG Frankfurt SpuRt 2007, 246-249).
  • OLG Naumburg, 23.04.2008 - 6 U 82/07

    Vorzeitige Kündigung eines mit fester Laufzeit abgeschlossenen

    Dem steht das Urteil des OLG Frankfurt, (Urteil vom 23.08.2006, 7 U 130/05, zitiert nach juris, Rn. 37) nicht entgegen, das eine Einschränkung des Kündigungsrechts als unzulässig angesehen hat.
  • LG München II, 02.05.2011 - 11 O 5821/10

    Fußballprofi-Beratervertrag: Sittenwidrigkeit bei unzumutbarer Knebelung;

    Schon der Ausschluss der Kündigungsmöglichkeit nach § 627 BGB und die lange Laufzeit von 5 Jahren ist für sich gesehen unzulässig (vgl. OLG Frankfurt, Urt. v. 23.08.2006, 7 U 130/05, Tz 37; LG Kleve, Urt. v. 16.03.2010, 3 O 15/10, Tz. 55).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht