Rechtsprechung
   EuGH, 04.09.2014 - C-327/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,23645
EuGH, 04.09.2014 - C-327/13 (https://dejure.org/2014,23645)
EuGH, Entscheidung vom 04.09.2014 - C-327/13 (https://dejure.org/2014,23645)
EuGH, Entscheidung vom 04. September 2014 - C-327/13 (https://dejure.org/2014,23645)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,23645) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com

    "Vorlage zur Vorabentscheidung - Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen - Insolvenzverfahren - Begriff der Niederlassung - Unternehmensgruppe - Niederlassung - Recht auf Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens - Kriterien - Person, die berechtigt ist, die Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens zu beantragen"

  • Europäischer Gerichtshof

    Burgo Group

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen - Insolvenzverfahren - Begriff der Niederlassung - Unternehmensgruppe - Niederlassung - Recht auf Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens - Kriterien - Person, die berechtigt ist, die Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens zu beantragen

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Eröffnung eines Sekundärverfahrens im Mitgliedstaat des Gesellschaftssitzes trotz Liquidationsverfahrens in einem anderen Mitgliedstaat ("Burgo Group")

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen - Insolvenzverfahren - Begriff der Niederlassung - Unternehmensgruppe - Niederlassung - Recht auf Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens - Kriterien - Person, die berechtigt ist, die Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens zu beantragen

  • rechtsportal.de

    Nebeninsolvenzverfahren im Mitgliedstaat des Gesellschaftssitzes bei Hauptinsolvenzverfahren in anderem Mitgliedstaat; Vorabentscheidungsersuchen der belgischen Cour d'appel de Bruxelles

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Recht zur Beantragung eines Sekundärinsolvenzverfahrens darf nicht auf bestimmte Gläubiger beschränkt werden

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Liquidationsverfahren und Sekundärinsolvenzverfahren

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    EuInsVO Art. 3, 27, 29
    Eröffnung eines Sekundärverfahrens im Mitgliedstaat des Gesellschaftssitzes trotz Liquidationsverfahrens in einem anderen Mitgliedstaat ("Burgo Group")

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Vorlagefragen)

    Burgo Group

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Antragsbefugnis für die Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens" von Prof. Dr. Peter Mankowski, original erschienen in: NZI 2014, 964 - 969.

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorabentscheidungsersuchen - Cour dʼappel de Bruxelles - Auslegung von Art. 3, 16, 27, 28 und 29 der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates vom 29. Mai 2000 über Insolvenzverfahren (ABl. L 160, S. 1) - Eröffnung eines Hauptliquidationsverfahrens - Möglichkeit der Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens in einem anderen Mitgliedstaat - Begriff "Niederlassung" im Zusammenhang mit einer Gruppe - Behandlung einer Zweigniederlassung als "Niederlassung" - Begriff der Person oder Stelle, die dazu berechtigt ist, die Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens zu beantragen - Beschränkung des Antragsrechts auf Personen mit Wohnsitz oder Hauptsitz im Gebiet des Mitgliedstaats, in dem die Eröffnung beantragt wird, oder Erfassung aller Unionsbürger, die ein Rechtsverhältnis mit der betreffenden Niederlassung nachweisen - Kein Schutzzweck des Hauptverfahrens - Kriterien, die das Gericht für die Verweigerung der Eröffnung eines Sekundärverfahrens zu berücksichtigen hat

Papierfundstellen

  • ZIP 2014, 2513
  • EuZW 2015, 34
  • NZI 2014, 964
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • EuGH, 11.06.2015 - C-649/13

    Comité d'entreprise de Nortel Networks u.a. - Vorlage zur Vorabentscheidung -

    Außerdem ist darauf hinzuweisen, dass eines der wesentlichen Ziele, die mit der in Art. 27 der Verordnung Nr. 1346/2000 vorgesehenen Möglichkeit der Eröffnung eines Sekundärinsolvenzverfahrens verfolgt werden, insbesondere im Schutz der inländischen Interessen besteht, ungeachtet der Tatsache, dass dieses Verfahren auch anderen Zwecken dienen kann (vgl. in diesem Sinne Urteil Burgo Group, C-327/13, EU:C:2014:2158, Rn. 36).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht