Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 13.09.1993 - 12 L 68/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,2322
OVG Niedersachsen, 13.09.1993 - 12 L 68/90 (https://dejure.org/1993,2322)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 13.09.1993 - 12 L 68/90 (https://dejure.org/1993,2322)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 13. September 1993 - 12 L 68/90 (https://dejure.org/1993,2322)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,2322) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Außenwohnbereich; Unzumutbarkeit; Lichtimmissionen; Straßenlaterne; Grundstückseigentümer; Straßenbeleuchtung; Abschirmeinrichtung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1994, 2564 (Ls.)
  • NVwZ 1994, 713
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 11.06.2010 - 1 A 10474/10

    Lichteinfall durch Straßenlampen ist regelmäßig hinzunehmen

    Trotz unterschiedlicher Auffassungen hinsichtlich der dogmatischen Konstruktion dieses Anspruchs besteht in der Rechtsprechung nämlich Einigkeit insoweit, dass dieser Anspruch darauf gerichtet ist, dass ein Bürger als Grundstückseigentümer die von einer öffentlichen Einrichtung, wie hier von der Straßenbeleuchtung, ausgehenden Immissionen abwehren kann, soweit die Immissionen rechtswidrig sind und der Bürger dadurch in seinen Rechten verletzt wird (vgl. BVerwGE 79, 254 [BVerwG 29.04.1988 - 7 C 33/87] f; Urteile des Senats vom 25.04.1991, 1 A 10242/89; vom 26.09.1985, AS 20, 73 f.; und vom 30.07.1981, WuM 1982, 249 jeweils m.w.N.; ferner: OVG Lüneburg, Urteil vom 13.09,1993, NVwZ 1994, 713; BayVGH, Urteil vom 18.12.1990, NJW 1991, 2660; Hess. VGH, Urteil vom 26.04.1988, NJW 1989, 1500; VGH B.-W. Urteil vom 01.04.1982, VBlBW 1983, 25).
  • OVG Niedersachsen, 26.02.2003 - 1 LC 75/02

    Kerngebiet; Lichtimmission; Lichtwerbung; Zumutbarkeit; Selbsthilfe

    Mit der Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts zur Vereinbarkeit von Straßenleuchten und angrenzender Wohnnutzung (vgl. Urt. v. 13.9.1993 - 12 L 68/90 -, UPR 1994, 115 = NVwZ 1994, 713) ist vielmehr anzunehmen, dass eine starr an Lux-Werten ausgerichtete Beurteilung für die Frage der Zumutbarkeit nicht ausschlaggebend sein kann.
  • OLG Hamm, 14.11.2019 - 24 W 4/19

    Selbstständiges Beweisverfahren; Geräuschimmissionen

    Eine solche Einwirkung kann auch durch Zuführung unwägbarer Stoffe im Sinne von § 906 BGB erfolgen (vgl. zu Lärmbeeinträchtigungen: BGH, Urteil vom 08. Mai 1992 - V ZR 89/91 - NJW 1992, 2019; Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht, Urteil vom 13. Juni 2019 - 7 U 140/18 - zitiert nach juris; OLG Düsseldorf, Urteil vom 21.7.2017 - I-9 U 35/17 - NJOZ 2018, 652; vgl. zu Lichteinwirkungen: Senat, Urteil vom 09. Juli 2019 - 24 U 27/18 - zitiert nach juris zur Blendwirkung glasierter Dachziegeln; OLG Zweibrücken, Urteil vom 29. Januar 2001 - 7 U 161/00 - MDR 2001, 984; OLG Stuttgart, Urteil vom 09. Februar 2009 - 10 U 146/08 - MDR 2009, 1099 zu Sonnenlichtreflexionen; LG Arnsberg, Urteil vom 08. Januar 2018 - 2 O 186/16 - zitiert nach juris; Blendwirkung glasierter Dachziegeln; OLG Düsseldorf, Urteil vom 21. Juli 2017 - I-9 U 35/17 - MDR 2017, 1297: von Photovoltaikanlage ausgehende Blendwirkung LG Magdeburg, Urteil vom 05. Oktober 2017 - 10 O 1937/15 - zitiert nach juris; Sonnenlichtreflexionen durch einen Edelstahlschornstein; LG Wiesbaden, Urteil vom 19. Dezember 2001 - 10 S 46/01 - NJW 2002, 615; OVG Lüneburg, Urteil vom 13. September 1993 - 12 L 68/90 - zitiert nach und Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 30. Juli 1981 - 1 A 73/80 - zitiert nach juris, jeweils zu Lichtimmissionen einer Straßenlaterne).
  • VG Koblenz, 23.11.2009 - 4 K 473/09

    Abwehr einer Straßenlaterne

    Nach der Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland Pfalz (Urteil vom 30.07.1981 - 1 A 73/80 - WuM 1982, 249, ebenso OVG Lünebürg, NVwZ 1994, 713) ist zu beachten, dass der Beleuchtung der Straße (und Gehwege) von einer (bloßen) Beleuchtung des Anliegergrundstückes zu unterscheiden ist.

    Wie bereits dargelegt sind selbst dann, wenn dem Grunde nach eine Straßenlaterne erforderlich ist, um die Straße bzw. den Gehweg in diesem Bereich zu erleuchten, die von ihr ausgehenden Immissionen nicht in jedem Fall von den Betroffenen in allen Auswirkungen zu dulden (vgl. OVG Rheinland Pfalz, Urteil vom 30.07.1981 - 1 A 73/80 - WuM 1982, 249, ebenso OVG Lüneburg, NVwZ 1994, 713).

  • VG Düsseldorf, 18.03.2008 - 16 K 3722/07
    Mit dem Betrieb der Straßenbeleuchtung erfüllt der Beklagte öffentliche Aufgaben der Verkehrssicherheit und der Kriminalitätsvorbeugung (vgl. OVG Lüneburg, NVwZ 1994, 713, Hess. VGH , NJW 1989, 1500, Bay. VGH, NJW 1991, 2660, OVG NRW, ZMR 1980, 219).

    Es kann offen bleiben, ob Entscheidungen zu folgen ist, wonach bereits dann, wenn ein Beleuchtungskörper in großer Nähe zu einem Balkon errichtet wird, hieraus Abwehransprüche herzuleiten sind (vgl. OVG Lüneburg, a.a.O., NvWZ 1994, 713 und OVG Rheinland-Pfalz, WuM 1982, 249).

  • VG Neustadt, 12.12.2019 - 5 K 701/19

    Lichtschein einer Straßenlaterne muss hingenommen werden

    Überschreitet die von der fraglichen Straßenleuchte auf den Hofbereich der Klägerin ausgehende Beeinträchtigung in ihrer Auswirkung aber kein zumutbares Maß, kommt es im Hinblick auf den Vortrag der Klägerin, der Hofbereich könne im Sommer nicht mehr als Freisitz genutzt werden, nicht darauf an, ob die Freifläche im Hof der Klägerin überhaupt zu dem schutzwürdigen Außenwohnbereich gehört (näher dazu s. z.B. OVG Niedersachsen, Urteil vom 13. September 1993 - 12 L 68/90 -, NVwZ 1994, 713).
  • OVG Niedersachsen, 15.04.2010 - 1 ME 22/10

    Behördliches Aussetzungsverfahren - Nachbarschutz gegen Anlegung eines

    Ausschlaggebend ist insoweit nicht eine starr an LUX-Werten ausgerichtete Beurteilung, sondern eine konkrete Wertung und Bewertung des Einzelfalls (vgl. Senatsurt. v. 26.2.2003 - 1 LC 75/02 -, NVwZ 2003, 820 = BauR 2004, 68 = BRS 66 Nr. 146 unter Hinweis auf das Urt. d. OVG Lüneburg v. 13.9.1993 - 12 L 68/90 -, UPR 1994, 115 = NVwZ 1994, 713).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 23.09.2002 - 3 M 89/01
    Diese Faktoren sind neben Art, Stärke und Dauer der Lichteinwirkung in eine wertende Gesamtbeurteilung im Sinne einer Güterabwägung einzustellen, wobei es für die Frage der Zumutbarkeit oder Unzumutbarkeit von Lichteinwirkungen nicht nur auf die Lichtstärke, sondern entscheidend auf die durch den Lichtschein hervorgerufene Blendwirkung ankommt (vgl. BVerwG, Beschluß vom 17.03.1999 - 4 B 14/99 -, BauR 1999, 1279; auch Hansmann in Landmann/Rohmer, BImSchG, § 22 Rn. 13 d unter Bezugnahme auf Entscheidungen des OVG Münster vom 11.07.1997 - 21 A 1845/96 - und des OVG Lüneburg, Urteil vom 13.09.1993, NVwZ 1994, 713, 714).
  • VG Berlin, 18.03.2014 - 13 L 116.14

    Abbau von Gaslaternen in Berlin-Dahlem geht weiter

    Auch ein Anspruch auf Abwehr etwaiger von der Straßenbeleuchtung ausgehender unzumutbarer Lichtimmissionen (vgl. ausführlich VG Koblenz, Urteil vom 23. November 2009 - 4 K 473/09.KO - OVG Lüneburg, Urteil vom 13. September 1993 - 12 L 68/90 -) scheidet aus.
  • OVG Niedersachsen, 14.06.2004 - 1 ME 101/04

    Nachbarantrag gegen Media-Markt

    Das ergibt sich unter anderem und gerade aus der von ihnen selbst zitierten Entscheidung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 13. September 1993 (- 12 L 68/90 -, UPR 1994, 115 = NVwZ 1994, 713 = OVGE 44, 351).
  • LG Frankfurt/Main, 21.07.1995 - 11 O 33/94

    Anspruch auf Beseitigung von Blendwirkungen eines Glasdaches; Beurteilung einer

  • VG Schleswig, 10.08.2004 - 2 A 21/04
  • OLG München, 12.12.2017 - 1 W 1931/17

    Selbständiges Beweisverfahren

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht