Rechtsprechung
   VGH Bayern, 23.03.2017 - 13a B 17.30011   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,28844
VGH Bayern, 23.03.2017 - 13a B 17.30011 (https://dejure.org/2017,28844)
VGH Bayern, Entscheidung vom 23.03.2017 - 13a B 17.30011 (https://dejure.org/2017,28844)
VGH Bayern, Entscheidung vom 23. März 2017 - 13a B 17.30011 (https://dejure.org/2017,28844)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,28844) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    AsylG § 3, § 3a Abs. 2 Nr. 6, § 3b, § 3c, § 3d, § 3e; GFK Art. 1 A Nr. 2; RL (EU) 95/2011 Art. 4; SGB VIII § 42, § 42f; BGB § 1773, § 1774
    Eine Zwangsrekrutierung Minderjähriger stellt eine kinderspezifische Form von Verfolgung dar

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Asylrecht Afghanistan; Flüchtlingseigenschaft; drohende Zwangsrekrutierung eines Minderjährigen; Anforderungen an den internen Schutz; Bindung an Altersfeststellung; Minderjährigkeit; Glaubhaftigkeit; Verfolgungsschicksal; Kinder als soziale Gruppe; interner Schutz bei Minderjährigen

  • rechtsportal.de

    Anspruch eines afghanischen Staatsangehörigen mit tadschikischer Volkszugehörigkeit und sunnitischem Glauben auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft; Drohen einer Zwangsrekrutierung des Minderjährigen als Fluchtgrund

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines afghanischen Staatsangehörigen mit tadschikischer Volkszugehörigkeit und sunnitischem Glauben auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft; Drohen einer Zwangsrekrutierung des Minderjährigen als Fluchtgrund

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2017, 986
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • VGH Bayern, 20.02.2018 - 13a ZB 17.31970

    Unbegründeter Asylantrag eines afghanischen Heranwachsenden, der

    Der besondere Schutz für Kinder im Ausländer- und Asylrecht (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - NVwZ-RR 2017, 986) kommt Volljährigen nicht zu.
  • VGH Bayern, 11.01.2019 - 13a ZB 17.31521

    Beweiswürdigung, Verwaltungsgerichte, grundsätzliche Bedeutung, Beweisnotstand,

    Ein sachtypischer Beweisnotstand - auf einen solchen nimmt die klägerseitig aufgeworfene Frage Bezug - ist im Rahmen der richterlichen Überzeugungsbildung im jeweiligen Einzelfall zu berücksichtigen (vgl. BVerwG, B.v. 29.11.1996 - 9 B 293.96 - juris Rn. 2; BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - NVwZ-RR 2017, 986 - juris Rn. 31).
  • VG Augsburg, 12.12.2017 - Au 6 K 17.32980

    Hinsichtlich eines nationalen Abschiebungsverbotes erfolgreiche, im übrigen

    Es fehlt nach Überzeugung des Verwaltungsgerichts hier allerdings zum Einen die sachliche Grundlage im Vorbringen, denn nach seinen Einlassungen in der mündlichen Verhandlung - ihre Richtigkeit unterstellt - wurde der Kläger von Taliban zum Koranunterricht in die Moschee gezwungen, aber nicht zu Kampfhandlungen i.w.S.; zum Anderen fehlt seinem Vorbringen beim Bundesamt die nach § 3a Abs. 3 AsylG erforderliche Verknüpfung zwischen der in § 3a Abs. 2 Nr. 6 AsylG genannten Verfolgungshandlung - Zwangsrekrutierung - und einem Verfolgungsgrund auf Grund eines unveränderlichen Merkmals bzw. einer deutlich abgegrenzten Gruppenidentität im Sinne des § 3b Abs. 1 Nr. 4 oder Nr. 5 AsylG: Zur Flüchtlingsrelevanz einer drohenden Zwangsrekrutierung hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - juris Rn. 32 ff.) ausgeführt, aus den Erkenntnismitteln lasse sich nicht der Schluss ziehen, die zwangsweise Rekrutierung Minderjähriger sei in Afghanistan derart weit verbreitet, dass es sich um eine Verfolgung der sozialen Gruppe der minderjährigen afghanischen Staatsangehörigen im Sinn einer Gruppenverfolgung handele, außer je nach den spezifischen Umständen des Einzelfalls liege eine individuelle Verfolgung vor, was eine Plausibilität des klägerischen Vortrags voraussetze (BayVGH a.a.O. Rn. 33, 37 ff.).

    Daran fehlt es beim Kläger insofern, als er noch nicht volljährig und daher derzeit besonders schutzbedürftig ist (vgl. BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - juris Rn. 44 ff.).

  • VG Augsburg, 18.06.2018 - Au 5 K 17.31949

    Kein Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

    Zwar kann die Zwangsrekrutierung Minderjähriger eine kinderspezifische Form von Verfolgung im Sinne von Art. 1 Abs. A Nr. 2 der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) und damit eine gegen Kinder gerichtete Verfolgungshandlung im Sinne von § 3a Abs. 2 Nr. 6 AsylG darstellen (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - juris Rn. 25 ff. m.w.N.), jedoch bleibt im vorliegenden Fall festzustellen, dass der Kläger im maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung (§ 77 Abs. 1 Satz 1 Halbs. 1 AsylG) 20 Jahre alt und damit nicht mehr minderjährig ist.
  • VG Augsburg, 05.02.2018 - Au 5 K 17.32557

    Abschiebungsandrohung für alleinstehenden, jungen erwerbsfähigen Mann

    Zwar kann die Zwangsrekrutierung Minderjähriger eine kinderspezifische Form von Verfolgung im Sinne von Art. 1 Abs. A Nr. 2 der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) und damit eine gegen Kinder gerichtete Verfolgungshandlung im Sinne von § 3a Abs. 2 Nr. 6 AsylG darstellen (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - juris Rn. 25 ff. m.w.N.), jedoch bleibt im vorliegenden Fall festzustellen, dass der Kläger im maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung (§ 77 Abs. 1 Satz 1 Halbs. 1 AsylG) auch nach seinem eigenen Vorbringen in der mündlichen Verhandlung 22 Jahre alt und damit nicht mehr minderjährig ist.
  • VG Augsburg, 05.03.2018 - Au 5 K 17.32484

    Afghanistan - Erfolglose Asylklage eines erwachsenen arbeitsfähigen Mannes

    Zwar kann die Zwangsrekrutierung Minderjähriger eine kinderspezifische Form von Verfolgung im Sinne von Art. 1 Abs. A Nr. 2 der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) und damit eine gegen Kinder gerichtete Verfolgungshandlung im Sinne von § 3a Abs. 2 Nr. 6 AsylG darstellen (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - juris Rn. 25 ff. m.w.N.), jedoch bleibt im vorliegenden Fall festzustellen, dass der Kläger im maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung (§ 77 Abs. 1 Satz 1 Halbs. 1 AsylG) auch nach seinem eigenen Vorbringen in der mündlichen Verhandlung 20 Jahre alt und damit nicht mehr minderjährig ist.
  • VG Hannover, 26.02.2018 - 6 A 6292/16

    Flüchtlingseigenschaft

    Auch genügt es, wenn ein Verfolgungsgrund nach § 3b einen wesentlichen Faktor für die Verfolgungshandlung darstellt und die Maßnahme nach ihrem Charakter und den jeweiligen Umständen des Einzelfalls objektiv erkennbar zielgerichtet ist (Bergmann/Dienelt, Ausländerrecht, 12. Auflage 2018, § 3a AsylG, Rn. 7; BVerwG, Urteil vom 19.01.2009 - 10 C 52.07 -, BVerwGE 133, 55, Rn. 22, 24; Nds. OVG, Urteil vom 27.06.2017 - 2 LB 91/17, BeckRS 2017, 118678; VGH München, Urteil vom 23.03.2017 - 13 a B 17.30011 -, NVwZ-RR 2017, S. 986 für die Zwangsrekrutierung von Kindersoldaten als kinderspezifische Verfolgung).
  • VG Augsburg, 01.02.2018 - Au 5 K 17.32562

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

    Zwar kann die Zwangsrekrutierung Minderjähriger eine kinderspezifische Form von Verfolgung im Sinne von Art. 1 Abs. A Nr. 2 der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) und damit eine gegen Kinder gerichtete Verfolgungshandlung im Sinne von § 3a Abs. 2 Nr. 6 AsylG darstellen (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - juris Rn. 25 ff. m.w.N.), jedoch bleibt im vorliegenden Fall festzustellen, dass der Kläger im maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung (§ 77 Abs. 1 Satz 1 Halbs. 1 AsylG) 19 Jahre alt und damit nicht mehr minderjährig ist.
  • VG Hannover, 26.02.2018 - 6 A 5751/16

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft (Irak)

    Auch genügt es, wenn ein Verfolgungsgrund nach § 3b einen wesentlichen Faktor für die Verfolgungshandlung darstellt und die Maßnahme nach ihrem Charakter und den jeweiligen Umständen des Einzelfalls objektiv erkennbar zielgerichtet ist (Bergmann/Dienelt, Ausländerrecht, 12. Auflage 2018, § 3a AsylG, Rn. 7; BVerwG, Urteil vom 19.01.2009 - 10 C 52.07 -, BVerwGE 133, 55, Rn. 22, 24; Nds. OVG, Urteil vom 27.06.2017 - 2 LB 91/17, BeckRS 2017, 118678; VGH München, Urteil vom 23.03.2017 - 13 a B 17.30011 -, NVwZ-RR 2017, S. 986 für die Zwangsrekrutierung von Kindersoldaten als kinderspezifische Verfolgung).
  • VG Augsburg, 19.02.2018 - Au 5 K 17.31395

    Rückkehr nach Afghanistan für alleinstehenden jungen volljährigen Mann zumutbar

    Zwar kann die Zwangsrekrutierung Minderjähriger eine kinderspezifische Form von Verfolgung im Sinne von Art. 1 Abs. A Nr. 2 der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) und damit eine gegen Kinder gerichtete Verfolgungshandlung im Sinne von § 3a Abs. 2 Nr. 6 AsylG darstellen (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 13a B 17.30011 - juris Rn. 25 ff. m.w.N.), jedoch bleibt im vorliegenden Fall festzustellen, dass der Kläger im maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung (§ 77 Abs. 1 Satz 1 Halbs. 1 AsylG) auch nach seinem eigenen Vorbringen in der mündlichen Verhandlung 20 Jahre alt und damit nicht mehr minderjährig ist.
  • VG Augsburg, 14.12.2017 - Au 5 K 17.31392

    Asylantrag, Asylberechtigter, subsidiärer Schutzstatus, Zuerkennung der

  • VG Schleswig, 11.10.2018 - 9 A 112/17

    Asylrecht - Jemen

  • VG Augsburg, 29.01.2018 - Au 5 K 17.31607

    Kein Anspruch auf Anerkennung als Asylberechtigter oder Zuerkennung der

  • VG München, 12.12.2017 - M 6 K 17.31009

    Kein Anspruch auf Zuerkennung von Flüchtlingsschutz oder Zuerkennung subsidiären

  • VG Würzburg, 18.07.2018 - W 1 K 18.30858

    Abschiebungsverbot eines Afghanen aufgrund Minderjährigkeit und prekärer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht