Rechtsprechung
   AG Frankenthal, 07.07.2016 - 3a C 170/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,28935
AG Frankenthal, 07.07.2016 - 3a C 170/15 (https://dejure.org/2016,28935)
AG Frankenthal, Entscheidung vom 07.07.2016 - 3a C 170/15 (https://dejure.org/2016,28935)
AG Frankenthal, Entscheidung vom 07. Juli 2016 - 3a C 170/15 (https://dejure.org/2016,28935)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,28935) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 7 StVG, § 17 StVG, § 18 StVG, § 2 Abs 3 StVO, § 8 Abs 1 StVO
    Haftungsquote bei Verkehrsunfall mit wartepflichtigem Fahrradfahrer; unübersichtliche Kreuzung; Fahren des Vorfahrtberechtigten auf halbe Sicht; Verweisung des Geschädigten auf Reparatur in einer nicht markengebundenen freie Werkstatt

  • Wolters Kluwer

    Bemessung der Haftungsquote bei einem Verkehrsunfall mit einem wartepflichtigem Fahrradfahrer an einer unübersichtlichen Kreuzung

  • captain-huk.de (Kurzanmerkung und Volltext)

    AG Frankenthal (Pfalz) entscheidet zur Haftungsquote bei einem Unfall bei sogenannter halber Vorfahrt und zur Verweisung auf von Versicherung angegebener Werkstätten bei fiktiver Abrechnung mit Urteil vom 7.7.2016 - 3a C 170/15 -.

  • RA Kotz

    Halbe Vorfahrt - rechts vor links

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • unfallzeitung.de (Kurzinformation)

    AG Frankenthal urteilt zur Verweisung auf eine von Versicherung benannte freie Werkstatt

  • vogel.de (Kurzinformation)

    Schadenregulierung nur zu frei zugänglichen Stundenpreisen - Verrechnungssätze in der fiktiven Abrechnung

Besprechungen u.ä.

  • captain-huk.de (Kurzanmerkung und Volltext)

    AG Frankenthal (Pfalz) entscheidet zur Haftungsquote bei einem Unfall bei sogenannter halber Vorfahrt und zur Verweisung auf von Versicherung angegebener Werkstätten bei fiktiver Abrechnung mit Urteil vom 7.7.2016 - 3a C 170/15 -.

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Frankenthal, 30.06.2017 - 3a C 278/16

    Deutsche müssen auch in Frankreich Autotüren vorsichtig öffnen

    Hinsichtlich der mit dem Schadensgutachten des Ingenieurbüro R. vom 05.07.2016 für erforderlich erachteten Instandsetzungskosten braucht sich die Klägerin nicht auf die durch die Beklagte genannte Referenzwerkstatt verweisen zu lassen, da es bereits an der hierfür erforderlichen substantiierten Darlegung der Gleichfertigkeit fehlt, hierfür gilt nicht das erleichterte Beweismaß des § 287 ZPO (AG Frankenthal, Endurteil vom 07.07.2016 - 3a C 170/15 BeckRS 2016, 16300 m.w.N.), da es sich nicht um eine "Eurogarant"-Werkstatt handelt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht