Weitere Entscheidung unten: FG Hamburg, 16.12.2011

Rechtsprechung
   FG Schleswig-Holstein, 09.12.2015 - 4 K 133/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,44961
FG Schleswig-Holstein, 09.12.2015 - 4 K 133/10 (https://dejure.org/2015,44961)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 09.12.2015 - 4 K 133/10 (https://dejure.org/2015,44961)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 09. Dezember 2015 - 4 K 133/10 (https://dejure.org/2015,44961)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,44961) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 4 Nr 1 Buchst b UStG, § 6a Abs 1 UStG
    Keine steuerbefreite innergemeinschaftliche Lieferung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Umsatzsteuerfreiheit von Lieferungen von Mobilfunktelefonen als innergemeinschaftliche Lieferungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Buchstabe b UStG § 4 Nr. 1; UStG § 6 a Abs. 1
    Eine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung gem. § 6 a Abs. 1 UStG scheidet grds. aus, wenn der Belegnachweis nicht vollständig erbracht ist und objektiv nicht feststeht, dass die Voraussetzungen des § 6 a Abs. 1 UStG vorliegen

  • rechtsportal.de

    Buchstabe b UStG § 4 Nr. 1 ; UStG § 6 a Abs. 1
    Umsatzsteuerfreiheit von Lieferungen von Mobilfunktelefonen als innergemeinschaftliche Lieferungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Keine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung bei unvollständigem Belegnachweis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Innergemeinschaftliche Lieferung - und der fehlende Belegnachweis

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Keine steuerbefreite innergemeinschaftliche Lieferung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   FG Hamburg, 16.12.2011 - 4 K 133/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,44461
FG Hamburg, 16.12.2011 - 4 K 133/10 (https://dejure.org/2011,44461)
FG Hamburg, Entscheidung vom 16.12.2011 - 4 K 133/10 (https://dejure.org/2011,44461)
FG Hamburg, Entscheidung vom 16. Dezember 2011 - 4 K 133/10 (https://dejure.org/2011,44461)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,44461) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Hamburg, 11.09.2015 - 4 K 165/14

    Einreihung von Haken mit Drehring zur Befestigung von Hundeleinen an

    Ein aktiver Irrtum kann auch dann vorliegen, wenn bei einer zurückliegenden Abfertigung ein aktiver Irrtum begangen wurde und sich dem eine langjährige unzutreffende Abfertigungspraxis angeschlossen hat (FG Hamburg, Urteile vom 24.01.2008, 4 K 274/07 und vom 16.12.2011, 4 K 133/10).
  • FG Hamburg, 13.12.2016 - 4 K 79/14

    Zollrecht: Vertrauensschutz nach Art. 220 Abs. 2 Buchst. b) ZK bei einer

    Ein aktiver Irrtum kann auch dann vorliegen, wenn bei einer zurückliegenden Abfertigung ein aktiver Irrtum begangen wurde und sich dem eine langjährige unzutreffende Abfertigungspraxis angeschlossen hat (FG Hamburg, Urteile vom 24.01.2008, 4 K 274/07 und vom 16.12.2011, 4 K 133/10, jeweils in: juris).
  • FG Hamburg, 29.01.2013 - 4 K 84/12

    Zoll: Berücksichtigung von Umschließungskosten beim Zollwert

    Ein aktiver Irrtum kann auch dann vorliegen, wenn bei einer zurückliegenden Abfertigung ein aktiver Irrtum begangen wurde und sich dem eine langjährige unzutreffende Abfertigungspraxis angeschlossen hat (FG Hamburg, Urteile vom 24.01.2008, 4 K 274/07 und vom 16.12.2011, 4 K 133/10).
  • FG Hamburg, 20.01.2012 - 4 K 125/10

    Vertrauensschutz nach Art. 220 Abs. 2 Buchst. b ZK: Verursachung durch

    Ein aktiver Irrtum kann auch dann vorliegen, wenn bei einer zurückliegenden Abfertigung ein aktiver Irrtum begangen wurde und sich dem eine langjährige unzutreffende Abfertigungspraxis angeschlossen hat (FG Hamburg, Urteile vom 24.01.2008, 4 K 274/07 und vom 16.12.2011, 4 K 133/10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht