Rechtsprechung
   BGH, 28.06.2007 - I ZR 153/04   

Volltextveröffentlichungen (14)

  • lexetius.com

    Telefonaktion

    UWG §§ 3, 4 Nr. 11, §§ 5, 8 Abs. 2; StBerG § 4 Nr. 11, § 18

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Telefonaktion - Es ist regelmäßig davon auszugehen, dass die Bagatellgrenze des § 3 UWG überschritten ist, wenn die durch unrichtige Angaben hervorgerufene Fehlvorstellung des Verkehrs geeignet ist, das Marktverhalten der Gegenseite zu beeinflussen.

  • IWW
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JurPC

    UWG §§ 3, 4 Nr. 11, §§ 5, 8 Abs. 2; StBerG § 4 Nr. 11, § 18
    Telefonaktion

  • Jurion

    Unterlassen der Ankündigung von Telefonaktionen in einem Zeitungsartikel; Überschreitung der Bagatellgrenze bei Möglichkeit der Beeinflussung des Markverhaltens der Gegenseite aufgrund unrichtiger Angaben; Verbot der Bezeichnung "Lohnsteuerhilfeverein"; Streitgegenstand einer urheberrechtlichen Unterlassungsklage

  • kanzlei.biz

    Telefonaktion

  • nwb

    UWG § 3, § 4 Nr. 11, § 5, § 8 Abs. 2; StBerG § 4 Nr. 11, § 18

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    "Telefonaktion"; Überschreitung der Bagatellgrenze; Führung der Bezeichnung "Lohnsteuerhilfeverein" bei Werbemaßnahmen

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Telefonaktion

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Überschreitung der Bagatellgrenze

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltverein.de PDF, S. 75 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 3, 4, 5, 8 UWG; §§ 4, 18 StBerG
    Irreführung und Bagatellgrenze

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Bagatellgrenze des UWG § 3 ist regelmäßig überschritten, wenn unzutreffende Angaben wettbewerblich relevant im Sinne von UWG § 5 sind

  • anwaltverein.de PDF, S. 75 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 3, 4, 5, 8 UWG; §§ 4, 18 StBerG
    Irreführung und Bagatellgrenze

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 28.06.2007, Az.: I ZR 153/04 (Zur Lauterkeit einer Telefonaktion eines Lohnsteuerhilfevereins)" von RA Dr. George Alexander Wolf, original erschienen in: DStR 2008, 696.

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2008, 222
  • GRUR 2008, 186
  • MIR 2007, Dok. 432
  • DB 2007, 2833
  • K&R 2008, 104



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (49)  

  • BGH, 18.06.2014 - I ZR 242/12  

    Keine automatische persönliche Haftung des GmbH-Geschäftsführers -

    Sie stellen sich als Garantenpflicht aus vorangegangenem gefahrbegründenden Verhalten dar (vgl. BGH, GRUR 2001, 82, 83 - Neu in Bielefeld I; Urteil vom 28. Juni 2007 - I ZR 153/04, GRUR 2008, 186 Rn. 21 = WRP 2008, 220 - Telefonaktion).
  • BGH, 09.11.2011 - I ZR 150/09  

    Basler Haar-Kosmetik

    Dies entspricht der ständigen Rechtsprechung des Senats (Urteil vom 12. Juli 2007 - I ZR 18/04, BGHZ 173, 188 Rn. 22, 36 - Jugendgefährdende Medien bei eBay, mwN; Urteil vom 28. Juni 2007 - I ZR 153/04, GRUR 2008, 186 Rn. 21 = WRP 2008, 220 - Telefonaktion; Urteil vom 8. November 2007 - I ZR 60/05, GRUR 2008, 530 Rn. 21 = WRP 2008, 777 - Nachlass bei Selbstbeteiligung; BGHZ 180, 134 Rn. 18 - Halzband; BGH, GRUR 2011, 617 Rn. 45 = WRP 2011, 881 - Sedo).
  • BGH, 16.07.2009 - I ZR 50/07  

    Kamerakauf im Internet

    Der im Streitfall auf Wiederholungsgefahr gestützte Unterlassungsanspruch besteht allerdings nur, wenn die beanstandete Verhaltensweise auch schon zum Zeitpunkt ihrer Begehung wettbewerbswidrig war (st. Rspr.; vgl. BGH, Urt. v. 20.1. 2005 - I ZR 96/02, GRUR 2005, 442 = WRP 2005, 474 - Direkt ab Werk; Urt. v. 28.6. 2007 - I ZR 153/04, GRUR 2008, 186 Tz. 17 = WRP 2008, 220 - Telefonaktion).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht