Rechtsprechung
   BFH, 21.02.2018 - I R 60/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,17318
BFH, 21.02.2018 - I R 60/16 (https://dejure.org/2018,17318)
BFH, Entscheidung vom 21.02.2018 - I R 60/16 (https://dejure.org/2018,17318)
BFH, Entscheidung vom 21. Februar 2018 - I R 60/16 (https://dejure.org/2018,17318)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,17318) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW

    § 15 Abs. 4 Satz 3 des Einkommensteuergesetzes, § ... 8 Abs. 1 des Körperschaftsteuergesetzes, § 15 Abs. 4 Satz 3 EStG, § 8 Abs. 1 Satz 1 KStG, § 15 Abs. 4 EStG, § 8 Abs. 1 KStG, § 120 Abs. 1 Satz 1 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG, § 15 Abs. 4 Satz 1 EStG, § 10d EStG, § 15 Abs. 4 Satz 2 EStG, § 15 Abs. 4 Satz 4 EStG, § 118 Abs. 2 FGO, § 23 EStG, § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 EStG, § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 EStG, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Daytrading-Geschäfte als Termingeschäfte

  • Wolters Kluwer

    Berücksichtigungsfähigkeit von Verlusten aus ungedeckten Daytrading-Geschäften bei der körperschaftsteuerlichen Bemessungsgrundlage

  • Betriebs-Berater

    Daytrading-Geschäfte als Termingeschäfte

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Keine Minderung der körperschaftssteuerrechtlichen Bemessungsgrundlage durch Verluste aus sog. echten (ungedeckten) Daytrading-Geschäften (hier: mit Devisen)

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 15 Abs. 4 Satz 3
    Berücksichtigungsfähigkeit von Verlusten aus ungedeckten Daytrading-Geschäften bei der körperschaftsteuerlichen Bemessungsgrundlage

  • datenbank.nwb.de

    Daytrading-Geschäfte als Termingeschäfte

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Kein Verlustausgleich bei echten (ungedeckten) Daytrading-Geschäften

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ungedeckte Daytrading-Geschäfte - und der steuerliche Verlustausgleich

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Das Schriftform-Erfordernis - und die unleserliche Unterschrift

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Kein Verlustausgleich bei echten (ungedeckten) Daytrading-Geschäften

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Echte (ungedeckte) Daytrading-Geschäfte sind vom Verlustausgleich ausgeschlossen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kein Verlustausgleich bei echten (ungedeckten) Daytrading-Geschäften

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Daytrading-Geschäfte als Termingeschäfte

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Kein Verlustausgleich bei echten (ungedeckten) Daytrading-Geschäften

Sonstiges (3)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 15 Abs 4 S 3, KStG § 8 Abs 1
    Termingeschäft, Verlust, Abzugsverbot

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Verlustverrechnungsbeschränkungen bei gewerblichen Termingeschäften" von RA Moritz Hess, original erschienen in: NWB 2018, 2546 - 2550.

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 261, 35
  • WM 2018, 1645
  • BB 2018, 1557
  • DB 2018, 1565
  • BStBl II 2018, 637
  • NZG 2018, 1040
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 07.03.2018 - I R 89/15

    Erdienbarkeit bei Barlohnumwandlung

    Der Senat verweist insoweit zur Vermeidung von Wiederholungen auf sein Urteil vom 21. Februar 2018 I R 60/16 (BFHE nn).
  • BFH, 20.11.2018 - VIII R 37/15

    Steuerliche Anerkennung von Verlusten aus Knock-Out-Zertifikaten

    Dabei kommt es auf eine wirtschaftliche Betrachtung an, d.h. ein Termingeschäft mit Differenzausgleich kann auch dann vorliegen, wenn vor Fälligkeit eines auf tatsächliche Lieferung ausgerichteten Eröffnungsgeschäfts (z.B. Lieferung bestimmter Devisen zu einem vereinbarten Preis am Tag X) ein Gegengeschäft (z.B. Rücktausch dieser Devisen zum Tageskurs am Tag X) vereinbart wird (BFH-Urteile in BFHE 254, 326, BStBl II 2018, 124; vom 21. Februar 2018 I R 60/16, BFH/NV 2018, 852).
  • FG Berlin-Brandenburg, 14.02.2019 - 10 K 10235/16

    Körperschaftsteuer und Gewerbesteuermessbetrag sowie Gewerbesteuerzerlegung 2005

    Zur Frage des Vorliegens von Termingeschäften werde ergänzend auf das Urteil des BFH vom 21. Februar 2018 (BStBl II 2018, 637) hingewiesen, mit dem dieser seine diesbezügliche Rechtsprechung fortentwickelt habe.

    Diese (Negativ-) Abgrenzung zum Termingeschäft  wird auch bei der steuerrechtlichen Begriffsbestimmung herangezogen (z.B. zum zertifikatbezogenen Kassageschäft; s. zum Ganzen: BFH-Urteil vom 21. Februar 2018 I R 60/16, BStBl II 2018, 637, Rn. 17 - 22 m.w.N.; vgl. auch BFH-Urteil vom 4. Dezember 2014 IV R 53/11, BStBl II 2015, 483).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht