Weitere Entscheidung unten: LG Berlin, 03.03.2011

Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 18.08.2010 - 2-06 S 19/09, 2/06 S 19/09, 2-6 S 19/09, 2/6 S 19/09   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Störerhaftung des Hotelinhabers - Der Inhaber eines Hotels, der seinen Gästen einen Internetzugang über ein verschlüsseltes WLAN-Netzwerk anbietet haftet nicht für Urheberrechtsverletzungen seiner Gäste und Dritter.

  • openjur.de

    § 823 Abs. 1 BGB
    Keine Störerhaftung eines Hotels für durch Gäste über das verschlüsselte WLAN begangene Urheberrechtsverletzungen; Schadensersatzanspruch bei unberechtigter Abmahnung

  • openjur.de
  • Justiz Hessen
  • Telemedicus

    Störerhaftung eines Hotels bei Urheberrechtsverletzungen durch Gäste

  • aufrecht.de

    Keine Haftung des Hotelbetreibers für Filesharing durch Gäste

  • czarnetzki.eu PDF

    Störerhaftung (keine) für Hotelbetreiber für Urheberrechtsverletzung durch Gäste

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Keine Haftung eines Hotelbesitzers bei fehlender Kenntnis eines unerlaubten Filesharings der Gäste; §§ 2 Abs. 1 Nr. 1, 2 Abs. 1 Nr. 2, 2 Abs. 2, 10, 15 UrhG, 823 Abs. 1 BGB

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)
  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation und Volltext)

    Filesharing-Haftung von Hotels im Wortlaut

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Keine Störerhaftung eines Hotelbetreibers für die Vermittlung des Zugangs zu einem verschlüsselten Funknetzwerk nach dem Hinweis auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben; Störerhaftung eines Hotelbetreibers für die Vermittlung des Zugangs zu einem verschlüsselten Funknetzwerk nach dem Hinweis auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben

  • Jurion
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (28)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    § 823 Abs. 1 BGB
    Filesharing - Hotel haftet nicht für Verstöße der Gäste

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Hotelbetreiber haftet nicht für Filesharing-Vergehen seiner Gäste im WLAN!

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Abmahner muss Kosten für Verteidigung gegen unberechtigte Abmahnung erstatten oder: Hotel haftet nicht für Urheberrechtsverletzungen durch Gäste

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Hotelier haftet nicht für Rechtsverletzungen durch Gäste über hauseigenen Internetanschluss

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Haftung Hotelbetreiber bei Urheberrechtsverletzungen durch Gäste

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Keine Haftung des Hotels für Internetverstöße der Gäste

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Hotelier haftet nicht für Rechtsverletzungen durch Gäste über hauseigenen Internetanschluss

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Unbegründete P2P-Abmahnung gegenüber Hotelinhaber bei gesichertem Internet-Anschluss

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Abmahnung in P2P-Fall bei geschütztem WLAN in Hotelbetrieb unberechtigt

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Bei Internet-Abmahnung können eigene Rechtsanwaltskosten erstattungsfähig sein

  • blogspot.com (Leitsatz)

    Haftung des Hoteliers für Internetverstöße seiner Gäste

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Hotel haftet nicht für Urheberrechtsverletzungen seiner Gäste

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung für Hotel bei Filesharing

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Keine Störerhaftung des Hotelinhabers, der seinen Gästen Internetzugang über verschlüsseltes WLAN-Netzwerk anbietet

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Haftung fürs WLAN in Internetcafés und Hotels

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Haftung von Hotelinhabern und Vermietern von Ferienwohnungen für Urheberrechtsverletzungen der Gäste über ein drahtloses Funknetzwerk

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Hotelbetreiber haftet nicht für Filesharing-Vergehen seiner Gäste im WLAN!

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Erstattung der eigenen Rechtsanwaltskosten bei Verteidigung gegen Filesharer

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Haftung des Vermieters und Hoteleigentümers bei illegalem Download

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Haftung des Unternehmen als Access - Provider für Urheberrechtsverletzungen?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Haftung von Hotelinhabern und Vermietern von Ferienwohnungen für Urheberrechtsverletzungen der Gäste

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Hotelbetreiber haftet nicht für Filesharing-Vergehen seiner Gäste im WLAN

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung für Hotelinhaber als W-LAN-Betreiber

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Hotel haftet nicht für Filesharing der Gäste

  • medienrecht-krefeld.de (Kurzinformation)

    Keine Störerhaftung eines Hotels bei Urheberrechtsverletzungen durch Gäste

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Unternehmen haften als Access-Provider nicht für Urheberrechtsverletzungen ihrer Mitarbeiter und Kunden über das Unternehmens-WLAN

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Hotel haftet nicht für Filesharing-Vergehen seiner Gäste im WLAN

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Haftung des Vermieters oder Hoteliers bei illegalen Downloads // Neue Rechtsprechung hinschtlich Abmahnungen und Urrheberrechtsverletzung

Besprechungen u.ä. (8)

  • De-legibus-Blog (Entscheidungsanmerkung)

    Was vom Sommer unseres Lebens übrig blieb

  • ferner-alsdorf.de (Entscheidungsanmerkung)

    Keine Störerhaftung für Hotels?

  • retosphere.de (Entscheidungsbesprechung)

    §§ 823, 1004 BGB; § 8 TMG; § 97 UrhG
    Ersatz für Rechtsanwaltskosten zur Verteidigung gegen Filesharing-Abmahnung (Dr. Reto Mantz; MMR 2011, 403)

  • wkblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Das Ende der Störerhaftung in Filesharing-Fällen?

  • anwalt-suchservice.de (Entscheidungsbesprechung)

    Hotel haftet nicht für Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing von Gästen

  • anwalt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Hotel haftet nicht für Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing von Gästen

  • 123recht.net (Entscheidungsbesprechung)

    Hotel haftet nicht als Störer

  • 123recht.net (Entscheidungsbesprechung)

    Hotel haftet nicht für Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing von Gästen und kann zudem Erstattung der eigenen Rechtsanwaltskosten verlangen

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Die Unterlassungsverpflichtung des Access-Providers als Störer" von RA Thorsten Feldmann, original erschienen in: K&R 2011, 225 - 228.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2011, 401
  • MIR 2011, Dok. 011



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • AG Hamburg, 10.06.2014 - 25b C 431/13  

    Haftung des Hoteliers für durch Gäste über das Hotel-WLAN begangene

    Fraglich dürfte ohnehin sein, ob ein Hoteibetreiber grundsätzlich verpflichtet ist, Belehrungen zu erteilen (so in einem ähnlich gelagerten Fall das LG Frankfurt a.M., MMR 2011, 401).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   LG Berlin, 03.03.2011 - 16 O 433/10   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Anwendbarkeit von § 97a Abs. 2 UrhG beim Filesharing - Wird ein Filmwerk noch vor der relevanten Verwertungsphase über das Internet rechtswidrig öffentlich zugänglich gemacht, liegt hierin keine (nur) unerhebliche Rechtsverletzungen im Sinne von § 97a Abs. 2 UrhG.

  • openjur.de

    §§ 97a Abs. 2, 97, 19a, 97a Abs. 1 UrhG; § 114 ZPO
    Keine unerhebliche Rechtsverletzung i.S.v. § 97a Abs. 2 UrhG, wenn ein Film noch vor der relevanten Verwertungsphase (hier: Start des DVD-Verkaufs) öffentlich zugänglich gemacht wurde; Filesharing; Kostendeckelung

  • Telemedicus

    Anwendbarkeit von § 97a UrhG auf im Internet illegal angebotene Filmwerke

  • webshoprecht.de

    Zur Störerhaftung des Anschlussinhabers eines ungesicherten WLANs für illegale Downloads - Filesharing

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 97; ZPO § 114
    Grundsätze zur Störerhaftung des Inhabers eines WLAN-Anschlusses bei unberechtigter Veröffentlichung einer Filmdatei im Internet; Anforderungen an die Vornahme von Sicherungsmaßnahmen eines WLAN-Anschlussinhabers gegen Manipulationen durch Dritte

  • Jurion

    Grundsätze zur Störerhaftung des Inhabers eines WLAN-Anschlusses bei unberechtigter Veröffentlichung einer Filmdatei im Internet; Anforderungen an die Vornahme von Sicherungsmaßnahmen eines WLAN-Anschlussinhabers gegen Manipulationen durch Dritte

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (20)

  • damm-legal.de (Auszüge)

    § 97a Abs. 2 UrhG
    Kein 100,00 EUR-Privileg für Filesharer bei Upload eines aktuellen Kinofilms

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    § 97a Abs. 2 UrhG
    Anschlussinhaber haftet für Filesharing-Missbrauch seines WLAN auch bei ausgeschaltetem PC

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Zur Kostendeckelung des §97a II UrhG

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Anschlussinhaber haftet für Filesharing auch bei abgeschaltetem PC

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    LG Berlin zur Deckelung der Abmahnkosten beim Filesharing von einem Film

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Keine ermäßigten Abmahngebühren bei unerlaubter Filmveröffentlichung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Keine ermäßigten Abmahngebühren bei unerlaubter Filmveröffentlichung

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Störerhaftung für WLAN-Anschlussinhaber bei ausgeschaltetem Computer

  • ra-himburg-berlin.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Anwendbarkeit von § 97 a Abs. 2 UrhG bei illegalen Downloadangeboten von Filmdateien verneint

  • golem.de (Pressemeldung, 10.03.2011)

    Filesharing-Fall: Gericht untersagt Deckelung der Anwaltskosten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Mitstörerhaftung für P2P-Verletzung bei ungeschütztem WLAN

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Kein Schadensersatz vom Störer bei Filesharing

  • medienrecht-kanzlei.com (Kurzinformation)

    LG Berlin wendet § 97 a Abs. 2 UrhG bei illegalem Upload von aktuellen Filmdateien nicht an

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Wer stört der haftet...muss aber nix zahlen

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Keine nur unerhebliche Rechtsverletzung bei Upload eines Filmes vor DVD-Verkaufsstart

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    § 97a II UrhG - Die sog. "100-Deckelung"

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Deckelung der Abmahnkosten beim Filesharing von einem Film

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Anschlussinhaber haftet für Filesharing auch bei abgeschaltetem PC

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Anschlussinhaber haftet für Filesharing auch bei abgeschaltetem PC

  • anwalt.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Anwendung von § 97 a Abs. 2 UrhG bei illegalen Filmdownloads abgelehnt

Besprechungen u.ä. (4)

  • internet-law.de (Entscheidungsanmerkung)

    Filesharing: Wie die Gerichte argumentieren

  • retosphere.de (Entscheidungsbesprechung)

    Vermutung für Verantwortlichkeit für Filesharing bei WLAN; kein § 97a II UrhG bei Kinofilm

  • it-recht-kanzlei.de (Entscheidungsbesprechung)

    Störerhaftung bei Urheberrechtsverletzung über WLAN: Software-Defekt schützt vor Strafe nicht

  • anwalt24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Geltung der 100€ Deckelung, wenn ein einziger Film über eine Tauschbörse illegal verbreitet wird

Papierfundstellen

  • MMR 2011, 401
  • MIR 2011, Dok. 028



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht