Rechtsprechung
   BGH, 14.07.2000 - V ZR 320/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,460
BGH, 14.07.2000 - V ZR 320/98 (https://dejure.org/2000,460)
BGH, Entscheidung vom 14.07.2000 - V ZR 320/98 (https://dejure.org/2000,460)
BGH, Entscheidung vom 14. Juli 2000 - V ZR 320/98 (https://dejure.org/2000,460)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,460) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 177, 362 Abs. 2, 607, 812
    Kein Darlehensempfang bei einseitigen Treuhandauflagen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Darlehen - Kaufpreis - Auszahlung - Weisung - Sicherungsabrede - Genehmigung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine endgültige Leistung des Kaufpreises an Grundstücksverkäufer durch Auszahlung des finanzierenden Darlehens bei noch nicht erfüllter Sicherungsabrede

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Stellvertretung, Aufforderung zur Genehmigung bei vollmachtloser -; Genehmigung, Ergebnis offener Aufforderung zur -; Bereicherung, keine ungerechtfertigte - bei fehlender Verfügungsbefugnis; Leistung, keine Kondiktion der - ohne Verfügungsbefugnis

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Rechtsfolgen der auf Weisung des Käufers erbrachten Zahlung seines Darlehensgebers, der dem Verkäufer dabei die Bedingung stellt, daß er noch nicht über die Summe verfügen darf

  • Judicialis

    BGB § 177; ; BGB § 362 Abs. 2; ; BGB § 607; ; BGB § 812

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 177, § 362 Abs. 2, §§ 607, 812
    Bereicherungsrechtliche Abwicklung bei Zahlung des Darlehensgebers des Käufers vor uneingeschränkter Verfügungsbefugnis

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Deutsches Notarinstitut (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    BGB §§ 177, 362 Abs. 2, 607, 812
    Kein Darlehensempfang bei einseitigen Treuhandauflagen

  • nomos.de PDF, S. 35 (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 177, 362 Abs. 2, 607, 812 BGB
    Vollmachtlose Vertretung/Genehmigungsfiktion/Ungerechtfertigte Bereicherung/Treuhandabrede

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 177, 362 Abs. 2, §§ 607, 812
    Keine endgültige Leistung des Kaufpreises an Grundstücksverkäufer durch Auszahlung des finanzierenden Darlehens bei noch nicht erfüllter Sicherungsabrede

Besprechungen u.ä. (3)

  • nomos.de PDF, S. 35 (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 177, 362 Abs. 2, 607, 812 BGB
    Vollmachtlose Vertretung/Genehmigungsfiktion/Ungerechtfertigte Bereicherung/Treuhandabrede

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 812 Abs. 1 Satz 1, §§ 177, 362 Abs. 2, § 607 Abs. 1
    Keine endgültige Leistung des Kaufpreises an Grundstücksverkäufer durch Auszahlung des finanzierenden Darlehens bei noch nicht erfüllter Sicherungsabrede

  • nieber-winkler.de (Entscheidungsbesprechung)

    §§ 177, 362 Abs. 2, 607, 812 BGB
    Vollmachtlose Vertretung - Genehmigungsfiktion - Ungerechtfertigte Bereicherung - Treuhandabrede

Papierfundstellen

  • BGHZ 145, 44
  • NJW 2000, 3128
  • ZIP 2000, 1481
  • MDR 2000, 1237
  • NJ 2001, 310
  • WM 2000, 1742
  • BB 2000, 1755
  • DB 2000, 2212
  • BauR 2000, 1535 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BGH, 19.01.2001 - V ZR 437/99

    Verwerfliche Gesinnung des Begünstigten beim wucherähnlichen Geschäft; Anwendung

    Zwar kann die Rückforderung, wenn es um die Rückabwicklung eines gegenseitigen Vertrages geht, nach der Saldotheorie (vgl. BGHZ 53, 144, 147; 57, 137, 146; Senat, BGHZ 116, 251; Senatsurt. v. 14. Juli 2000, V ZR 320/98, NJW 2000, 3128, 3130 und V ZR 82/99, NJW 2000, 3064) nur auf Ausgleich der beiderseitigen Vermögensverschiebungen gerichtet werden.
  • BGH, 20.07.2012 - V ZR 217/11

    Treu und Glauben: Unzulässige Berufung auf die Unwirksamkeit der Vollmacht des

    Der Schwebezustand dauert an, solange die Genehmigung nicht erteilt oder verweigert worden ist oder nach § 177 Abs. 2 Satz 2 BGB als verweigert gilt und solange der Vertragspartner seine Erklärungen nicht gemäß § 178 BGB widerrufen hat (vgl. Senat, Urteil vom 14. Juli 2000 - V ZR 320/98, BGHZ 145, 44, 48).

    Eine solche dient dazu, den durch das Auftreten eines vollmachtlosen Vertreters entstandenen Schwebezustand zu beenden (vgl. Senat, Urteil vom 14. Juli 2000 - V ZR 320/98, BGHZ 145, 44, 48).

  • OLG Hamm, 08.08.2011 - 5 U 46/11

    Anforderungen an die Aufforderung zur Genehmigung i.S. von § 177 Abs. 2 BGB

    Zwar muss sie nicht auf Erteilung der Genehmigung gerichtet, sondern kann ergebnisoffen formuliert sein (BGH, Urt. v. 14.07.2000 - V ZR 320/98 - NJW 2000, 3128, 3129), dennoch muss sie die klare und deutliche Aufforderung enthalten, sich zur Genehmigung des Vertrags zu äußern (Münchener Kommentar/ Schramm , 2006, § 177 BGB Rn. 19).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht