Das Verbraucherkreditgesetz ist zum 1.1.2002 außer Kraft getreten. Siehe nun §§ 491 ff. BGB.

Verbraucherkreditgesetz

   3. Abschnitt - Kreditvermittlungsvertrag (§§ 15 - 17)   
Gliederung
Außer Kraft
Zitiervorschläge
https://dejure.org/gesetze/VerbrKrG/15.html
§ 15 VerbrKrG (https://dejure.org/gesetze/VerbrKrG/15.html)
§ 15 VerbrKrG
§ 15 Verbraucherkreditgesetz (https://dejure.org/gesetze/VerbrKrG/15.html)
§ 15 Verbraucherkreditgesetz
Tipp: Sie können bequem auch Untereinheiten des Gesetzestextes (Absatz, Nummer, Satz etc.) zitieren. Halten Sie dafür die Umschalttaste ⇧    gedrückt und bewegen Sie die Maus über dem Gesetzestext. Der jeweils markierte Abschnitt wird Ihnen am oberen Rand als Zitat angezeigt und Sie können das Zitat von dort kopieren. Ausführliche Beschreibung
Textdarstellung

  

§ 15
Schriftform

(1) 1Der Kreditvermittlungsvertrag bedarf der schriftlichen Form. 2In der Vertragsurkunde ist insbesondere die Vergütung des Kreditvermittlers in einem Vomhundertsatz des Darlehensbetrags anzugeben; hat der Kreditvermittler auch mit dem Kreditgeber eine Vergütung vereinbart, so ist auch diese anzugeben. 3Die Vertragsurkunde darf nicht mit dem Antrag auf Hingabe des Darlehens verbunden werden. 4Der Kreditvermittler hat dem Verbraucher eine Abschrift der Urkunde auszuhändigen.

(2) Ein Kreditvermittlungsvertrag, der den Anforderungen des Absatzes 1 Satz 1 bis 3 nicht genügt, ist nichtig.

Rechtsprechung zu § 15 VerbrKrG

26 Entscheidungen zu § 15 VerbrKrG in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 26 Entscheidungen

Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht