Rechtsprechung
   BAG, 28.08.2019 - 5 AZR 425/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,26824
BAG, 28.08.2019 - 5 AZR 425/18 (https://dejure.org/2019,26824)
BAG, Entscheidung vom 28.08.2019 - 5 AZR 425/18 (https://dejure.org/2019,26824)
BAG, Entscheidung vom 28. August 2019 - 5 AZR 425/18 (https://dejure.org/2019,26824)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,26824) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW

    § 546 ZPO, § ... 21a Abs. 7 ArbZG, § 21a Abs. 7 Satz 3 ArbZG, § 254 ZPO, § 562 Abs. 1 ZPO, § 253 Abs. 2 Nr. 2 ZPO, § 21a Abs. 7 Satz 1 ArbZG, § 21a ArbZG, Art. 5 Nr. 4 des Gesetzes zur Änderung personenbeförderungsrechtlicher Vorschriften und arbeitszeitrechtlicher Vorschriften für Fahrpersonal, Richtlinie 2002/15/EG, RL 2002/15/EG, Richtlinie 2003/88/EG, RL 2003/88/EG, § 17 Abs. 1, Abs. 4 ArbZG, § 21a Abs. 4 Satz 2 ArbZG, § 307 Abs. 2 Nr. 1, § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 305 Abs. 1 Satz 1 und Satz 2 BGB, § 310 Abs. 3 Nr. 2 BGB, § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB, § 199 Abs. 1 Nr. 1 BGB, § 21a Abs. 7 Satz 2 ArbZG, § 4 Abs. 3 Satz 8 Fahrpersonalgesetz, § 1 Abs. 6 Satz 7 Nr. 4 Fahrpersonalverordnung, § 4 Abs. 3 Satz 6 Fahrpersonalgesetz, § 4 Abs. 3 Satz 8 2. Halbs. Fahrpersonalgesetz, § 1 Abs. 6 Satz 7 Nr. 4 2. Halbs. Fahrpersonalverordnung, § 559 Abs. 2 ZPO, § 623 BGB, § 21a Abs. 8 ArbZG, § 2 Abs. 1 ArbZG

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Stufenklage - Auskunft nach § 21a Abs. 7 ArbZG

  • juris.de

    Stufenklage - Auskunft nach § 21a Abs. 7 ArbZG

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Stufenklage nach § 254 ZPO - Überstundenprozess; Stufenklage; Auskunft nach § 21a Abs. 7 ArbZG

  • rechtsportal.de

    Bestimmbarkeit des Leistungsanspruchs als Zweckverfolgung eines Auskunftsanspruchs in der Stufenklage

  • datenbank.nwb.de

    Stufenklage - Auskunft nach § 21a Abs. 7 ArbZG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Vertragliche Ausschlussfristen weiter unter Druck

  • bag-urteil.com (Tenor)

    Stufenklage - Auskunft nach § 21a Abs. 7 ArbZG

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Überstundenprozess - Stufenklage - Auskunft nach § 21a Abs. 7 ArbZG

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Auskunftsanspruch nach § 21a Abs. 7 Satz 3 ArbZG als zulässiger Gegenstand der ersten Stufe einer Stufenklage

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2020, 173
  • NZA 2019, 1645
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • ArbG Emden, 24.09.2020 - 2 Ca 144/20

    Trotz Vertrauensarbeitszeit: Überstunden können arbeitgeberseitig veranlasst

    3) Arbeitszeitaufzeichnungen, die (jedenfalls in erster Linie) den Zweck haben, die Einhaltung der arbeitszeitrechtlichen Vorschriften zu dokumentieren und zu überwachen, können auch vergütungsrechtliche Bedeutung entfalten (vgl. BAG, Urteil vom 28.08.2019 - 5 AZR 425/18, Juris Rn. 16 bis 30).

    Gemäß § 17 Abs. 1 , Abs. 4 ArbZG wird die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes von den nach Landesrecht zuständigen Aufsichtsbehörden überwacht, diese kann vom Arbeitgeber verlangen, die Arbeitszeitnachweise vorzulegen oder zur Einsicht einzusenden (vgl. Regierungsbegründung, BT-Drucks. 12/5888 S. 31; BAG, Urteil vom 28.08.2019 - 5 AZR 425/18, Juris Rn. 28; Baeck/Deutsch/Winzer, ArbZG , 4. Auflage 2020, § 16 Rn. 3; Neumann/Biebl, Arbeitszeitgesetz , 16. Aufl. 2012, § 16 Rn. 6).

    (b) Vielmehr ist die Begründung maßgeblich, mit der das Bundesarbeitsgericht in seinem Urteil vom 28.08.2019 - 5 AZR 425/18, Juris Rn. 16 bis 30, die Zulässigkeit der Geltendmachung eines Auskunftsanspruches gemäß § 21 a Abs. 7 Satz 3 ArbZG als Gegenstand der ersten Stufe einer Stufenklage gemäß § 254 ZPO bejaht hat:.

  • BAG, 26.11.2020 - 8 AZR 58/20

    Verfallklausel - Haftung wegen Vorsatzes

    Jedenfalls ist der von der Klägerin vorgelegte Arbeitsvertrag ein Verbrauchervertrag iSv. § 310 Abs. 3 Nr. 2 BGB (vgl. BAG 28. August 2019 - 5 AZR 425/18 - Rn. 34, BAGE 167, 349; 27. Juni 2012 - 5 AZR 530/11 - Rn. 14 mwN) .
  • BAG, 31.03.2021 - 5 AZR 197/20

    Überzahltes Entgelt - Verfall des Rückzahlungsanspruchs

    Dieser Zeitpunkt kann auch erst nach dem Entstehen der Forderung liegen (BAG 28. August 2019 - 5 AZR 425/18 - Rn. 39 mwN, BAGE 167, 349) .
  • BAG, 18.11.2020 - 5 AZR 57/20

    Vergütung - Berücksichtigung von Zeiten einer Langzeiterkrankung bei den

    Deren Auslegung unterliegt der vollen revisionsrechtlichen Überprüfung durch den Senat (vgl. BAG 28. August 2019 - 5 AZR 425/18 - Rn. 35 mwN, BAGE 167, 349 ; vgl. zu den Auslegungsgrundsätzen BAG 19. Dezember 2018 - 10 AZR 130/18 - Rn. 19 mwN) .
  • OVG Sachsen-Anhalt, 17.06.2020 - 1 L 33/20

    Chefarzt-Nutzungsentgelt für privatärztliche Leistungen als Nebentätigkeit

    Entstanden ist ein Anspruch, wenn die jeweiligen gesetzlichen Tatbestandsmerkmale erfüllt sind (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. April 2005 - 8 C 5.04 -, juris Rn. 17; BAG, Urteil vom 28. August 2019 - 5 AZR 425/18 -, juris Rn. 39; OVG LSA, Urteil vom 28. November 2013, a. a. O. Rn. 32).

    Vielmehr können sowohl im bürgerlichen wie im öffentlichem Recht Entstehungs- und Fälligkeitszeitpunkt einer Forderung auseinanderfallen (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. April 2005, a. a. O.; BAG, Urteil vom 28. August 2019, a. a. O.; HessVGH, Urteil vom 9. Dezember 2011, a. a. O. Rn. 44; OVG Bln-Bbg, Urteil vom 11. März 2010, a. a. O. Rn. 28).

    Fällig wird der Anspruch (erst), wenn sich die Leistungspflicht des Schuldners aktualisiert (vgl. BAG, Urteil vom 28. August 2019, a. a. O.).

  • LAG Rheinland-Pfalz, 28.01.2021 - 2 Sa 155/20

    Anspruch auf Altersteilzeit - Tarifauslegung - Ermessen - betriebliche Übung -

    Eine Stufenklage ist unzulässig, wenn die begehrte Auskunft überhaupt nicht dem Zweck einer Bestimmbarkeit des Leistungsanspruchs dient, sondern dem Kläger sonstige, mit der Bestimmbarkeit als solcher nicht in Zusammenhang stehende Information über seine Rechtsverfolgung verschaffen soll ( BAG 28. August 2019 - 5 AZR 425/18 - Rn. 19, NZA 2019, 1645; Zöller ZPO 33. Aufl. § 254 Rn. 2 u. 6 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht