Rechtsprechung
   BFH, 28.10.2015 - I R 65/13   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Körperschaftsteuererhöhung: Verfassungsmäßigkeit der ausschüttungsunabhängigen Nachbelastung des Endbestandes des EK 02 und der "Verschonungsregelung" des § 34 Abs. 16 KStG 2002 i. d. F. des JStG 2008

  • IWW

    § 5 Abs. 1 Nr. 10 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG), § ... 13 Abs. 2, 3 KStG, § 30 Abs. 2 Nr. 2 KStG 1991, § 34 Abs. 16 Satz 1 KStG 2002, §§ 38, 40 KStG 2002, § 10 des Umwandlungssteuergesetzes 2006, § 38 Abs. 5, 6 KStG 2002, § 34 Abs. 16 KStG 2002, § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung, Art. 100 Abs. 1 des Grundgesetzes (GG), § 38 Abs. 5 Satz 1 KStG 2002, § 38 Abs. 4 Satz 1 KStG 2002, § 38 Abs. 5 Satz 2 KStG 2002, § 38 Abs. 6 Satz 1 KStG 2002, § 38 Abs. 6 Satz 4 KStG 2002, § 10 UmwStG 2006, § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG 2002, § 36 Abs. 7 KStG 2002, § 38 Abs. 1 Satz 1 KStG 2002, Art. 20 Abs. 3 GG, Art. 3 Abs. 1 GG, § 38 Abs. 5 Satz 1 und 2 KStG 2002, Art. 87 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern, §§ 107, 108 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, § 101 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein, § 55 Abs. 1 Nr. 5 der Abgabenordnung, § 1 des Genossenschaftsgesetzes, Art. 107 Abs. 1 AEUV, Art. 108 Abs. 3 Satz 3 AEUV, § 135 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Körperschaftsteuererhöhung: Verfassungsmäßigkeit der ausschüttungsunabhängigen Nachbelastung des Endbestandes des EK 02 und der "Verschonungsregelung" des § 34 Abs. 16 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 34 Abs 16 KStG 2002 vom 20.12.2007, § 38 Abs 5 KStG 2002 vom 20.12.2007, § 38 Abs 6 KStG 2002 vom 20.12.2007, Art 3 Abs 1 GG, § 5 Abs 1 Nr 9 KStG 2002
    Körperschaftsteuererhöhung: Verfassungsmäßigkeit der ausschüttungsunabhängigen Nachbelastung des Endbestandes des EK 02 und der "Verschonungsregelung" des § 34 Abs. 16 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008

  • Jurion

    Verfassungsmäßigkeit der Körperschaftsteuererhöhung gem. § 38 Abs. 5 S. 1 KStG

  • Betriebs-Berater

    Zur Besserstellung von Körperschaften mit staatlicher Beteiligung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Körperschaftsteuererhöhung: Verfassungsmäßigkeit der ausschüttungsunabhängigen Nachbelastung des Endbestandes des EK 02 und der "Verschonungsregelung" des § 34 Abs. 16 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008

  • rechtsportal.de

    Verfassungsmäßigkeit der Körperschaftsteuererhöhung gem. § 38 Abs. 5 S. 1 KStG

  • datenbank.nwb.de

    Körperschaftsteuererhöhung: Verfassungsmäßigkeit der ausschüttungsunabhängigen Nachbelastung des Endbestandes des EK 02 und der "Verschonungsregelung" des § 34 Abs. 16 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ausschüttungsunabhängige Nachbelastung des EK 02 - und die Verschonungsregelung in der Wohnungswirtschaft

  • Jurion (Kurzinformation)

    Besserstellung von bestimmten Körperschaften der Wohnungswirtschaft durch Wahlrecht rechtmäßig

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    U.a. zur Verfassungsmäßigkeit des § 34 Abs. 16 KStG

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Nachbelastung des EK 02 und sog. "Verschonungsregelung" verfassungsgemäß

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Körperschaftsteuererhöhung: Verfassungsmäßigkeit der ausschüttungsunabhängigen Nachbelastung des Endbestands des EK 02 und der "Verschonungsregelung" des § 34 Abs. 16 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008" von RA/FAStR Prof. Dr. Burkhard Binnewies, original erschienen in: GmbHR 2016, 546 - 553.

Papierfundstellen

  • BB 2016, 917
  • DB 2016, 864
  • BStBl II 2016, 414



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BFH, 06.07.2016 - I R 25/14

    Verfassungsmäßigkeit und Reichweite der Verlustausgleichs- und Abzugsbeschränkung

    Da der Gesetzgeber in der Entscheidung darüber, welche Sachverhalte oder Unternehmenszweige er durch steuerliche Förderungs- und Lenkungsnormen begünstigen möchte, weitgehend frei ist (vgl. BVerfG-Urteil vom 20. April 2004  1 BvR 905/00, 1 BvR 1748/99, BVerfGE 110, 274; Senatsurteil vom 28. Oktober 2015 I R 65/13, BFHE 253, 39, BStBl II 2016, 414) und es sich bei dem angestrebten Schutz der inländischen Finanzwirtschaft um einen jedenfalls nicht unsachlichen oder willkürlichen Differenzierungsgrund handelt, hat der Gesetzgeber seinen Gestaltungsspielraum insoweit nicht überschritten.
  • FG Thüringen, 28.09.2017 - 2 K 266/16
    Dies gilt für ungleiche Belastungen ebenso wie für ungleiche Begünstigungen (vgl. BVerfG-Urteil vom 17.12.2014 1 BvL 21/12, BVerfGE 138, 136 , BStBl II 2015, 50 , m.w.N. aus der Rechtsprechung des BVerfG; BFH-Urteil vom 28.10.2015 I R 65/13, BFHE 253, 39 , BStBl II 2016, 414 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht