Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 19.01.2017 - 12 S 2682/15   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Örtliche Zuständigkeit von Jugendhilfeträgern bei aufgeteilter Personensorge

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 86 Abs 2 S 1 SGB 8, § 86 Abs 2 S 2 SGB 8, § 7 Abs 1 Nr 5 SGB 8, § 86d SGB 8, § 89c Abs 2 SGB 8, § 1687 BGB, § 1627 S 1 BGB, § 1631 Abs 1 BGB, § 1671 BGB, § 1696 Abs 1 S 1 BGB, Art 20 Abs 3 GG
    Örtliche Zuständigkeit von Jugendhilfeträgern bei aufgeteilter Personensorge

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kostenerstattung; Örtliche Zuständigkeit des Jugendhilfeträgers; Personensorgeberechtigter; Aufgeteilte Personensorge

  • rechtsportal.de

    Örtliche Zuständigkeit von Jugendhilfeträgern bei aufgeteilter Personensorge

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Örtliche Zuständigkeit von Jugendhilfeträgern bei aufgeteilter Personensorge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • VG Saarlouis, 12.01.2018 - 3 K 1128/16

    Örtliche Zuständigkeit im Kinder- und Jugendhilferecht ( §§ 86 ff. SGB VIII) bei

    Die Mutter war zu diesem Zeitpunkt auch der personensorgeberechtigte Elternteil i.S.d. § 86 Abs. 2 Satz 1 SGB VIII. Gemäß § 7 Abs. 1 Nr. 5 SGB VIII ist Personensorgeberechtigter, wem allein oder gemeinsam mit einer anderen Person nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches die Personensorge zusteht.(Vgl. hierzu: VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 19. Januar 2017 - 12 S 2682/15 -, Rn. 25, juris.).
  • VG Saarlouis, 24.05.2018 - 3 K 2651/16

    Kostenerstattungsstreit; örtliche Zuständigkeit zu Kinder- und Jugendhilferecht

    Die Mutter war zum Zeitpunkt der wirksamen Vaterschaftsanerkennung auch der personensorgeberechtigte Elternteil i.S.d. § 86 Abs. 2 Satz 1 SGB VIII. Gemäß § 7 Abs. 1 Nr. 5 SGB VIII ist Personensorgeberechtigter, wem allein oder gemeinsam mit einer anderen Person nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches die Personensorge zusteht.(Vgl. hierzu: VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 19. Januar 2017 - 12 S 2682/15 -, Rn. 25, juris.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht