Rechtsprechung
   VGH Bayern, 27.03.2014 - 7 CE 14.253   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,5102
VGH Bayern, 27.03.2014 - 7 CE 14.253 (https://dejure.org/2014,5102)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27.03.2014 - 7 CE 14.253 (https://dejure.org/2014,5102)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27. März 2014 - 7 CE 14.253 (https://dejure.org/2014,5102)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,5102) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW
  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    PresseG Bay Art. 4; Art. 4 BayPrG; § 123 VwGO; § 475 StPO; PresseG Bay Art. 4
    Presserechtlicher Auskunftsanspruch bezüglich Schwabinger Kunstfund Fall Gurlitt

  • damm-legal.de (Pressemitteilung und Volltext)

    Kein Sonderrecht der Presse auf Auskunft beim "Schwabinger Kunstfund"

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1, Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG, § 40 Abs. 1, § 123, § 146 VwGO, § 17a Abs. 5 GVG, § 23 EGGVG, § 475 stopp, § 30 AO, Art. 4 BayPrG
    Presserecht: Auskunft aus laufenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen | Schwabinger Kunstfund; Presserechtlicher Auskunftsanspruch; Strafprozessualer Auskunftsanspruch; Ordentlicher Rechtsweg; Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten; Recht auf informationelle Selbstbestimmung; Informationsinteresse der Presse; Steuergeheimnis

  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof PDF

    Schwabinger Kunstfund: kein Auskunftsanspruch der Presse

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1, Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG, § 40 Abs. 1, § 123, § 146 VwGO, § 17a Abs. 5 GVG, § 23 EGGVG, § 475 stopp, § 30 AO, Art. 4 BayPrG
    Presserecht: Auskunft aus laufenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen | Schwabinger Kunstfund; Presserechtlicher Auskunftsanspruch; Strafprozessualer Auskunftsanspruch; Ordentlicher Rechtsweg; Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten; Recht auf informationelle Selbstbestimmung; Informationsinteresse der Presse; Steuergeheimnis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Presse ohne Auskunftsanspruch bei Schwabinger Kunstfund

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Beschwerde der Staatsanwaltschaft erfolgreich: Kein Auskunftsanspruch der Presse hinsichtlich Gurlitt-Bildern

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    BayVGH lehnt Auskunftsanspruch der Presse zum »Schwabinger Kunstfund« ab

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Das öffentliche Interesse an den Gurlitt-Bildern

  • lto.de (Kurzinformation)

    Schwabinger Kunstfund - Presse ohne Auskunftsanspruch

  • Jurion (Kurzinformation)

    Schwabinger Kunstfund - Lein Auskunftsanspruch der Presse

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Augsburger Staatsanwaltschaft muss Liste der Gurlitt-Bilder an Presse doch nicht herausgeben

  • bayrvr.de (Pressemitteilung)

    Schwabinger Kunstfund - kein Auskunftsanspruch der Presse

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Fall Gurlitt: Presse hat keinen Anspruch auf Auskunft über Schwabinger Kunstfund - Öffentlichem Informationsinteresse wird durch Veröffentlichung zahlreicher Einzelobjekte auf einer Internetplattform in weitgehendem Umfang Rechnung getragen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2014, 2057
  • DÖV 2014, 581
  • ZUM 2014, 538
  • afp 2014, 375



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)  

  • BGH, 27.07.2017 - 2 ARs 188/15

    Eröffnung des ordentlichen Gerichtswegs für Justizverwaltungsakte (Begriff:

    bb) Vor allem nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (vgl. BVerwG, Urteil vom 14. April 1988 - 3 C 65/85, NJW 1989, 412, 413 f.; Beschluss vom 6. Februar 1991 - 3 B 85/90, NJW 1992, 62), der die Verwaltungsgerichte folgen (vgl. VGH München, Beschluss vom 21. Februar 2002 - 5 C 01.3135 und Beschluss vom 27. März 2014 - 7 CE 14.253, NJW 2014, 2057, 2058; VG Berlin, Beschluss vom 31. Januar 2014 - 1 L 17.14, LKV 2014, 139, 140; für einen presserechtlichen Auskunftsanspruch VG Augsburg, Beschluss vom 29. Januar 2014 - 7 E 13.2018; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. November 2011 - 26 L 1431/11, ZD 2011, 188 f.), und der die Literatur vereinzelt zustimmt (Strubel/Sprenger, NJW 1972, 1738 f.; Zöller/Lückemann, ZPO, 31. Aufl., § 23 EGGVG Rn. 13), handelt es sich bei der Beanstandung einer staatsanwaltschaftlichen Presseerklärung über den Stand eines Strafverfahrens um eine Streitigkeit, für die der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten gegeben ist (§ 40 Abs. 1 Satz 1 VwGO).

    Diese droht etwa auch, wenn gemeinsame Presseerklärungen durch Vertreter von Behörden aus verschiedenen Ressorts abgegeben werden (vgl. VGH München, Beschluss vom 27. März 2014 - 7 CE 14.253, NJW 2014, 2057, 2058).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.10.2017 - 15 A 651/14

    Presserechtlicher; Auskunftsanspruch; Steuergeheimnis

    Im Hinblick auf einen presserechtlichen Auskunftsanspruch ist ein Fall des den Fallgruppen des § 30 Abs. 4 Nr. 5 AO gleich zu erachtenden zwingenden öffentlichen Interesses demgemäß etwa angenommen worden bei einer erheblichen Bedeutung des zugrundeliegenden Lebenssachverhalts, der ein großes übernationales Interesse geweckt hatte, vgl. VG Augsburg, Beschluss vom 29. Januar 2014 - Au 7 E 13.2018 -, juris Rn. 72 ff. ("Schwabinger Kunstfund"); anders allerdings nachgehend Bay. VGH, Beschluss vom 27. März 2014 - 7 CE 14.253 -, juris, und bei angeblichen Steuermanipulationen, in die eine der größten deutschen Parteien verwickelt sein sollte, im Hinblick auf Aufgabe und Funktion der Partei und das Interesse der Bürger an Transparenz und Kontrolle bei dem Verdacht, dass dem Staat vorenthaltene Steuergelder der Partei in großem Umfange als Spenden zuteil wurden.
  • VG Ansbach, 09.05.2018 - AN 14 E 18.00487

    Einstweilige Anordnung, Sachverständigengutachten, Wiederholungsgefahr,

    Die Sonderzuweisung des § 23 Abs. 1 Satz 1 EGGVG greift deshalb hier nicht ein (vgl. auch BVerwG, U.v. 14.4.1988 - 3 C 65/85 -, juris; BayVGH, B.v. 21.2.2002 - 5 C 01.3135 und B.v. 27.3.2014 - 7 CE 14.253 -, juris).

    Unter Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit dürfen Grundrechte vom Staat jeweils nur insoweit beschränkt werden, als es zum Schutz öffentlicher Interessen unerlässlich ist (vgl. BayVGH, B. v. 27.3.2014 - 7 CE 14.253 -, juris).

  • OVG Sachsen, 16.05.2017 - 3 A 848/16

    Presseauskünfte, schutzwürdiges Interesse, Abwägung, Dokumentation, Aktenführung,

    Bei den Regelungen hat der Gesetzgeber ferner den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu beachten, weil Grundrechte vom Staat jeweils nur insoweit beschränkt werden dürfen, als es zum Schutz öffentlicher Interessen unerlässlich ist (BayVGH, Beschl. v. 27. März 2014 - 7 CE 14.253 -, juris 25 m. w. N.).
  • OVG Schleswig-Holstein, 26.09.2018 - 14 MB 1/18

    Beteiligung einer Schwerbehindertenvertretung bei der vorläufigen Dienstenthebung

    Hiernach prüft das Rechtsmittelgericht auch im Eilverfahren nicht die Frage, ob der beschrittene Rechtsweg zulässig ist (Beschluss des Senats vom 10. März 2014 - 2 MB 6/14; siehe auch OVG Schleswig, Beschluss vom 15. Juli 2015 - 4 MB 14/15 - juris, Rn. 5; OVG Münster, Beschluss vom 10. Februar 2012 - 11 B 1187/11 - juris, Rn. 23 m.w.N.; VGH Mannheim, Beschluss vom 19. November 2007 - 13 S 2355/07 - juris, Rn. 10 m.w.N; VGH München, Beschluss vom 27. März 2014 - 7 CE 14.253 - juris, Rn. 23; a.A.: VGH Mannheim, Beschluss vom 7. Mai 1993 - 11 TH 1563/92 - juris, Rn. 22 f.; OVG Koblenz, Beschluss vom 1. September 1992 - 7 E 11459/92 - juris, Rn. 8 ff.).
  • VGH Bayern, 25.04.2014 - 7 CE 14.751

    Anhörungsrüge

    Der Senat hat den Anspruch des Antragstellers auf rechtliches Gehör im Beschwerdeverfahren (Beschluss vom 27.3.2014 - 7 CE 14.253 -) nicht verletzt (§ 152a Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 VwGO).
  • VG Ansbach, 02.11.2018 - AN 14 E 18.01722

    Maßregelvollzugsprüfungsverfahren

    Die Sonderzuweisung des § 23 Abs. 1 Satz 1 EGGVG greift deshalb hier nicht ein (vgl. auch BVerwG, U.v. 14.4.1988 - 3 C 65/85 -, juris; BayVGH, B.v. 21.2.2002 - 5 C 01.3135 und B.v. 27.3.2014 - 7 CE 14.253 -, juris).
  • LG München I, 24.03.2015 - 7 Qs 5/15

    Übersendung einer nicht anonymisierten Urteilsabschrift an einen Journalisten im

    Im Einzelnen: Für den vom Beschwerdeführer hauptsächlich geltend gemachten presserechtlichen Auskunftsanspruch wäre der Verwaltungsrechtsweg gegeben (vgl. etwa VGH Baden-Württemberg, DVBl 2014, 101; VGH München BeckRS 2014, 49928; BVerwG NStZ 1988, 513).
  • OLG Hamm, 27.02.2018 - 15 VA 1/18
    Danach handelt es sich bei der Erfüllung des Informationsanspruchs der Presse aufgrund gesetzlicher Vorschriften (§ 4 PresseG NW) um eine nach öffentlichem Recht zu beurteilende schlicht verwaltende Tätigkeit der Justizbehörden (BVerwG NJW 1989, 412 - 414; Bayerischer VGH NJW 2014, 2057 - 2060).
  • VGH Bayern, 09.11.2016 - 7 CE 16.1446

    Keine Dringlichkeit der Einleitung eines Verfahrens zur Bestellung zum

    Denn das gerichtliche Eilverfahren dient nicht der beschleunigten Befriedigung geltend gemachter Ansprüche, sondern der vorläufigen Regelung von streitigen Sachverhalten zur Vermeidung von Rechtsverlusten oder anderen wesentlichen Nachteilen (st. Rspr., vgl. z. B. BayVGH B. v. 27.3.2014 - 7 CE 14.253 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht