Rechtsprechung
   VG Augsburg, 20.11.2017 - Au 6 K 17.1538, Au 6 S 17.1517, Au 6 E 17.1518   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,47147
VG Augsburg, 20.11.2017 - Au 6 K 17.1538, Au 6 S 17.1517, Au 6 E 17.1518 (https://dejure.org/2017,47147)
VG Augsburg, Entscheidung vom 20.11.2017 - Au 6 K 17.1538, Au 6 S 17.1517, Au 6 E 17.1518 (https://dejure.org/2017,47147)
VG Augsburg, Entscheidung vom 20. November 2017 - Au 6 K 17.1538, Au 6 S 17.1517, Au 6 E 17.1518 (https://dejure.org/2017,47147)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,47147) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    FreizügG/EU § 3 Abs. 1, 2, § 5 Abs. 1 S. 1; AufenthG §... 4 Abs. 2 S. 1, Abs. 3 S. 1, § 11 Abs. 1 S. 11, § 84 Abs. 2 S. 2; RL 2004/38/EG Art. 2 Nr. 2 lit. d, Art. 24 Abs. 1 S. 2; AEUV Art. 20, Art. 21; VwGO § 80 Abs. 5, § 123
    Prozesskostenhilfe für Klage eines drittstaatsangehörigen Vaters eines Unionsbürgers auf Ausstellung einer Aufenthaltskarte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VGH Baden-Württemberg, 20.01.2022 - 11 S 2757/20

    Freizügigkeitsrecht des drittstaatsangehörigen Familienangehörigen

    Der so verstandene Antrag auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes gegen Ziffer 1 der streitgegenständlichen Verfügung vom 16. Dezember 2019 ist nach § 123 Abs. 1 bis 3 VwGO statthaft (vgl. bereits VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 03.08.2018 - 11 S 1351/18 - juris Rn. 3; VG Augsburg, Beschluss vom 20.11.2017 - Au 6 K 17.1538, Au 6 S 17.1517, Au 6 E 17.1518 - juris Rn. 35).
  • VGH Bayern, 15.03.2018 - 10 CS 17.2378

    Ausstellung einer Bescheinigung zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit

    Der Antragsteller verfolgt mit seinen Beschwerden seine beiden Begehren weiter, eine vorläufige Feststellung zu erhalten, dass er ohne vorherige Zustimmung der Ausländerbehörde zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit im Bundesgebiet berechtigt sei (10 CS 17.2378, Au 6 S 17.1517), und den Antragsgegner zu verpflichten, ihm vorläufig eine Bescheinigung analog § 4 Abs. 2 AufenthG oder analog § 5 Abs. 1 FreizügG/EU auszustellen (10 CE 17.2379, Au 6 E 17.1518), sowie Prozesskostenhilfe hierfür unter Beiordnung seines Bevollmächtigten bewilligt zu bekommen.
  • VG Augsburg, 20.12.2017 - Au 6 K 17.1538

    Ableitung der Freizügigkeit eines Drittstaatsangehörigen von einem minderjährigen

    Eilanträge des Klägers auf vorläufige Feststellung, dass er berechtigt ist, in Deutschland ohne vorherige Zustimmung der Ausländerbehörde eine Erwerbstätigkeit auszuüben, sowie auf Verpflichtung des Beklagten, dem Kläger vorläufig eine Bescheinigung analog § 4 Abs. 2 Satz 1 AufenthG oder analog § 5 Abs. 1 Satz 1 FreizügG/EU auszustellen, lehnte das Verwaltungsgericht ab (VG Augsburg, B.v. 20.11.2017 - Au 6 S 17.1517, Au 6 E 17.1518); hiergegen legte der Kläger Beschwerde zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof ein, über die noch nicht entschieden ist.
  • VG Hamburg, 12.07.2019 - 15 E 1507/19

    Zur Feststellung des Nichtbestehen eines Freizügigkeitsrechts eines

    Insoweit wird von der Rechtsprechung durchaus für möglich erachtet, im Rahmen einer einstweiligen Anordnung für einen befristeten Zeitraum eine Aufenthaltskarte nach § 5 Abs. 1 FreizügG/EU, unter Umständen in analoger Anwendung, zu erteilen (so OVG Hamburg, Beschluss vom 15.6.2016, 4 Bs 41/16, n.v.; VG Augsburg, Beschluss vom 20.11.2017, Au 6 K 17.1538 u.a., juris Rn. 35 ff.).
  • VG Augsburg, 04.03.2019 - Au 6 K 19.79

    Befristung eines vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verfügten

    Eilanträge des Antragstellers auf vorläufige Feststellung, dass der Kläger berechtigt sei, in Deutschland ohne vorherige Zustimmung der Ausländerbehörde eine Erwerbstätigkeit auszuüben, bzw. den Beklagten zu verpflichten, dem Kläger vorläufig eine Bescheinigung analog § 4 Abs. 2 Satz 1 AufenthG oder analog § 5 Abs. 1 Satz 1 FreizügG/EU auszustellen, lehnte das Verwaltungsgericht ab (VG Augsburg, B.v. 20.12.2017 - Au 6 S 17.1517 und Au 6 E 17.1518).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht