Weitere Entscheidungen unten: OLG Nürnberg, 30.08.2006 | KG, 24.03.2006

Rechtsprechung
   BGH, 17.08.2006 - 3 StR 238/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,5302
BGH, 17.08.2006 - 3 StR 238/06 (https://dejure.org/2006,5302)
BGH, Entscheidung vom 17.08.2006 - 3 StR 238/06 (https://dejure.org/2006,5302)
BGH, Entscheidung vom 17. August 2006 - 3 StR 238/06 (https://dejure.org/2006,5302)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5302) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2007, 16
  • StV 2006, 694
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 05.09.2013 - 1 StR 162/13

    Nötigung durch anwaltliches Mahnschreiben im "Masseninkasso" (Drohung;

    Soll das Übel von einem Dritten verwirklicht werden, muss er also die Vorstellung erwecken wollen, er könne den Dritten in der angekündigten Richtung beeinflussen und wolle dies für den Fall der Verweigerung des verlangten Verhaltens auch tun (vgl. BGH, Beschluss vom 2. Dezember 2008 - 3 StR 203/08, NStZ 2009, 692, 693; Träger/Altvater in LK-StGB, 11. Aufl., § 240 Rn. 56; insoweit vergleichbar zur Erpressung BGH, Beschluss vom 17. August 2006 - 3 StR 238/06, NStZ-RR 2007, 16; Urteil vom 18. Januar 1955 - 2 StR 284/54, BGHSt 7, 197, 198 jew. mwN).
  • LG Aachen, 10.11.2016 - 67 KLs 17/16

    Androhung von Schlägen zur Erhaltung der Beute nach der Wegnahme von Bargeld und

    Eine Drohung im Sinne dieser Vorschrift ist in Fällen, in denen das in Aussicht gestellte Übel nicht durch den Drohenden selbst, sondern durch Dritte verwirklicht werden soll, dann gegeben, wenn der Drohende in dem Bedrohten die Vorstellung weckt, dass er den Dritten in der befürchteten Richtung beeinflussen könne und dies - bei Nichtvornahme der geforderten Vermögensverfügung - auch wolle (vgl. BGH, Beschluss vom 17.08.2006, 3 StR 2238/06, NStZ-RR 2007, S. 16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 30.08.2006 - 2 St OLG Ss 94/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,17024
OLG Nürnberg, 30.08.2006 - 2 St OLG Ss 94/06 (https://dejure.org/2006,17024)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 30.08.2006 - 2 St OLG Ss 94/06 (https://dejure.org/2006,17024)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 30. August 2006 - 2 St OLG Ss 94/06 (https://dejure.org/2006,17024)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,17024) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de

    StGB § 267 Abs. 1; StPO § 261

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Begriff der "unechten Urkunde" im Sinne des § 267 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB) bei fotografischer Reproduktion der Originalurkunde mittels Farbkopierer; "Gebrauchen" einer unechten Urkunde im Sinne von § 267 Abs. 1 Alt. 3 StGB; Definition der "lückenhaften Beweiswürdigung"

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2007, 16 (Ls.)
  • StV 2007, 133
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   KG, 24.03.2006 - 1 AR 323/06 - 4 Ws 52/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,38427
KG, 24.03.2006 - 1 AR 323/06 - 4 Ws 52/06 (https://dejure.org/2006,38427)
KG, Entscheidung vom 24.03.2006 - 1 AR 323/06 - 4 Ws 52/06 (https://dejure.org/2006,38427)
KG, Entscheidung vom 24. März 2006 - 1 AR 323/06 - 4 Ws 52/06 (https://dejure.org/2006,38427)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,38427) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für die Anwendung des deutschen Strafrechts auf Auslandstaten; Begriff des Taterfolgs i.S.d. § 9 Abs. 1 Alt. 3 Strafgesetzbuch (StGB); Haftgrund der Fluchtgefahr

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Anwendbarkeit deutschen Strafrechts auf im Ausland begangene Hehlerei

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 3016
  • NStZ-RR 2007, 16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht