Neue Suchfunktion: Probieren Sie die neue dejure.org-Browsererweiterung aus

Anlage II
(verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel)

INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
Amfetaminil - (Phenyl)[(1-phenylpropan-2-yl) amino]acetonitril
Amineptin-7-(10,11-Dihydro-5H- dibenzo[a,d][7]annulen-5- ylamino)heptansäure
Aminorex-5-Phenyl-4,5-dihydro-1,3-oxazol-2-ylazan
-Benzylpiperazin (BZP) 1-Benzylpiperazin
Butalbital-5-Allyl-5-isobutylbarbitursäure
-Butobarbital5-Butyl-5-ethylpyrimidin-2,4,6 (1H,3H,5H)-trion
CetobemidonKetobemidon1-[4-(3-Hydroxyphenyl)-1-methyl-4- piperidyl]propan-1-on
-meta-Chlorphenyl- piperazin (m-CPP) 1-(3-Chlorphenyl)piperazin
-d-CocainMethyl[3Î-(benzoyloxy)tropan-2α- carboxylat]
Cyclobarbital-5-(Cyclohex-1-en-1-yl)-5- ethylpyrimidin-2,4,6(1H,3H,5H)- trion
-CP 47,497 (cis-3-[4-(1,1-Dimethylheptyl)-2- hydroxyphenyl]-cyclohexanol) 5-(1,1-Dimethylheptyl)-2- [(1RS,3SR)-3-hydroxycyclo- hexyl]-phenol
-CP 47,497-C6-Homolog (cis-3-[4-(1,1-Dimethylhexyl)-2- hydroxyphenyl]-cyclohexanol) 5-(1,1-Dimethylhexyl)-2- [(1RS,3SR)-3-hydroxycyclo- hexyl]-phenol
-CP 47,497-C8-Homolog (cis-3-[4-(1,1-Dimethyloctyl)-2- hydroxyphenyl]-cyclohexanol) 5-(1,1-Dimethyloctyl)-2- [(1RS,3SR)-3-hydroxycyclo- hexyl]-phenol
-CP 47,497-C9-Homolog (cis-3-[4-(1,1-Dimethylnonyl)- 2-hydroxyphenyl]-cyclohexan- ol) 5-(1,1-Dimethylnonyl)-2- [(1RS,3SR)-3-hydroxycyclo- hexyl]-phenol
-Dextromethadon (S)-6-Dimethylamino-4,4-diphenyl- heptan-3-on
Dextromoramid- (S)-3-Methyl-4-morpholino-2,2-diphenyl-1- (pyrrolidin-1-yl)butan-1-on
Dextropropoxyphen- [(2S,3R)-4-Dimethylamino-3-methyl-1,2- diphenylbutan-2-yl]propionat
-Diamorphin[(5R,6S)-4,5-Epoxy-17- methylmorphin-7-en-3,6- diyl]diacetat
- sofern es zur Herstellung von Zubereitungen zu medizinischen Zwecken bestimmt ist -
Difenoxin-1-(3-Cyan-3,3-diphenylpropyl)-4-phenyl- piperidin-4-carbonsäure
- ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 0,5 mg Difenoxin, berechnet als Base, und, bezogen auf diese Menge, mindestens 5 vom Hundert Atropinsulfat enthalten -
-Dihydromorphin4,5α-Epoxy-17-methylmorphinan-3,6α- diol
-Dihydrothebain4,5α-Epoxy-3,6-dimethoxy-17-methyl- morphin-6-en
Diphenoxylat-Ethyl[1-(3-cyan-3,3-diphenylpropyl)-4- phenylpiperidin-4-carboxylat]
- ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 0,25 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 2,5 mg Diphenoxylat, berechnet als Base, und, bezogen auf diese Mengen, mindestens 1 vom Hundert Atropinsulfat enthalten -
-Ecgonin3Î-Hydroxytropan-2Î-carbonsäure
-Erythroxylum coca (Pflanzen und Pflanzenteile der zur Art Erythroxylum coca - einschließlich der Varietäten bolivianum, spruceanum und novogranatense - gehörenden Pflanzen) -
Ethchlorvynol-1-Chlor-3-ethylpent-1-en-4-in-3-ol
Ethinamat-(1-Ethinylcyclohexyl)carbamat
-3-O-Ethylmorphin (Ethylmorphin) 4,5α-Epoxy-3-ethoxy-17-methyl- morphin-7-en-6α-ol
- ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III bis zu 2,5 vom Hundert oder je abgeteilte Form bis zu 100 mg Ethylmorphin, berechnet als Base, enthalten -
EtilamfetaminN-Ethylamphetamin(Ethyl)(1-phenylpropan-2-yl)azan
Fencamfamin -N-Ethyl-3-phenylbicyclo[2.2.1] heptan-2-amin
Glutethimid-3-Ethyl-3-phenylpiperidin-2,6-dion
-Isocodein4,5α-Epoxy-3-methoxy-17- methylmorphin-7-en-6Î-ol
Isomethadon-6-Dimethylamino-5-methyl-4,4-diphenyl- hexan-3-on
-JWH-018 (1-Pentyl-3-(1-naphthoyl)indol) (Naphthalin-1-yl)(1-pentyl-1H- indol-3-yl)methanon
-JWH-019 (1-Hexyl-3-(1-naphthoyl)indol) (Naphthalin-1-yl)(1-hexyl-1H- indol-3-yl)methanon
-JWH-073 (1-Butyl-3-(1-naphthoyl)indol) (Naphthalin-1-yl)(1-butyl-1H- indol-3-yl)methanon
LevamfetaminLevamphetamin(R)-1-Phenylpropan-2-ylazan
Levmetamfetamin (Levometamfetamin) (R)-(Methyl)(1-phenylpropan-2-yl)azan
Levomoramid- (R)-3-Methyl-4-morpholino-2,2-diphenyl-1- (pyrrolidin-1-yl)butan-1-on
Levorphanol-(9R,13R,14R)-17-Methylmorphinan-3-ol
Mazindol-5-(4-Chlorphenyl)-2,5-dihydro-3H- imidazol[2,1-a]isoindol-5-ol
Mefenorex-3-Chlor-N-(1-phenylpropan-2-yl) propan-1-amin
Meprobamat-(2-Methyl-2-propylpropan-1,3-diyl) dicarbamat
Mesocarb- (Phenylcarbamoyl)[3-(1-phenyl- propan-2-yl)-1,2,3-oxadiazol-3-ium-5-yl] azanid
MetamfetaminMethamphetamin(2S)-N-Methyl-1-phenylpropan-2- amin
(RS)-MetamfetaminMetamfetaminracemat(RS)-(Methyl)(1-phenylpropan-2-yl)azan
-Methadon-Zwischenprodukt (Premethadon) 4-Dimethylamino-2,2-diphenylpentannitril
Methaqualon-2-Methyl-3-(2-methylphenyl) chinazolin-4(3H)-on
(RS;SR)-Methylphenidat-Methyl[(RS;SR)(phenyl)(2-piperidyl)acetat]
Methyprylon-3,3-Diethyl-5-methylpiperidin- 2,4-dion
-Mohnstrohkonzentrat (das bei der Verarbeitung von Pflanzen und Pflanzenteilen der Art Papaver somniferum zur Konzentrierung der Alkaloide anfallende Material) -
-Moramid-Zwischenprodukt (Premoramid) 3-Methyl-4-morpholino-2,2-diphenyl- butansäure
Nicocodin6-Nicotinoylcodein (4,5α-Epoxy-3-methoxy-17-methyl- morphin-7-en-6α-yl)nicotinat
Nicodicodin6-Nicotinoyldihydrocodein (4,5α-Epoxy-3-methoxy-17-methyl- morphinan-6α-yl)nicotinat
-Oripavin4,5α-Epoxy-6-methoxy-17- methylmorphina-6,8-dien-3-ol
Oxymorphon1 4-Hydroxydihydro- morphinon 4,5α-Epoxy-3,14-dihydroxy-17- methylmorphinan-6-on
-Papaver bracteatum (Pflanzen und Pflanzenteile, ausgenommen die Samen, der zur Art Papaver bracteatum gehörenden Pflanzen) -
- ausgenommen zu Zierzwecken -
Phenmetrazin-3-Methyl-2-phenylmorpholin
-Pethidin-Zwischenprodukt A (Prepethidin) 1-Methyl-4-phenylpiperidin-4-carbonitril
-Pethidin-Zwischenprodukt B (Norpethidin) Ethyl(4-phenylpiperidin-4-carboxylat)
-Pethidin-Zwischenprodukt C (Pethidinsäure) 1-Methyl-4-phenylpiperidin-4-carbonsäure
Phendimetrazin-(2S,3S)-3,4-Dimethyl-2-phenylmorpholin
PholcodinMorpholinylethylmorphin4,5α-Epoxy-17-methyl-3-(2-morpholino- ethoxy)morphin-7-en-6α-ol
- ausgenommen in Zubereitungen, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III als Lösung bis zu 0,15 vom Hundert, je Packungseinheit jedoch nicht mehr als 150 mg, oder je abgeteilte Form bis zu 20 mg Pholcodin, berechnet als Base, enthalten -
Propiram-N-(1-Piperidinopropan-2-yl)-N-(2-pyridyl) propanamid
Pyrovaleron-2-(Pyrrolidin-1-yl)-1-(p-tolyl)pentan-1-on
Racemoramid- (RS)-3-Methyl-4-morpholino-2,2-di- phenyl-1-(pyrrolidin-1-yl)butan-1-on
Racemorphan-(9RS,13RS,14RS)-17-Methylmorphinan-3-ol
SecbutabarbitalButabarbital5-(Butan-2-yl)-5-ethylpyrimidin- 2,4,6(1H,3H,5H)-trion
-Δ 9-Tetrahydrocannabinol (Δ 9-THC) 6,6,9-Trimethyl-3-pentyl-6a,7,8,10a-tetra- hydro-6H-benzo[c]chromen-1-ol
-Tetrahydrothebain4,5α-Epoxy-3,6-dimethoxy-17-methyl- morphinan
ThebaconAcetyldihydrocodeinon (4,5α-Epoxy-3-methoxy-17-methyl- morphin-6-en-6-yl)acetat
-Thebain4,5α-Epoxy-3,6-dimethoxy-17-methyl- morphina-6,8-dien
cis-Tilidin Ethyl[(1RS,2RS)-2-dimethylamino-1- phenylcyclohex-3-encarboxylat]
Vinylbital-5-Ethenyl-5-(pentan-2-yl) pyrimidin-2,4,6(1H,3H,5H)-trion
Zipeprol 1-Methoxy-3-[4-(2-methoxy-2-phenyl- ethyl)piperazin-1-yl]-1-phenylpropan-2-ol
INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
-1-Adamantyl(1-pentyl-1H-indol-3- yl) ethanon (Adamantan-1-yl)(1-pentyl-1H- indol-3-yl)methanon
-AM-694[1-(5-Fluorpentyl)-1H-indol-3-yl](2- iodphenyl)methanon
-Butylon1-(Benzo[d][1,3]dioxol-5-yl)-2- (methylamino)butan-1-on
-Ethcathinon(RS)-2-(Ethylamino)-1- phenylpropan-1-on
-Flephedron (4-Fluormethcathinon, 4-FMC) 1-(4-Fluorphenyl)-2-(methylamino) propan-1-on
-4-Fluormethamfetamin (4-FMA) 1-(4-Fluorphenyl)-N-methylpropan- 2-amin
-p-Fluorphenylpiperazin (p-FPP) 1-(4-Fluorphenyl)piperazin
-4-Fluortropacocain3-(4-Fluorbenzoyloxy)tropan
-JWH-007(2-Methyl-1-pentyl-1H-indol-3-yl) (naphthalin-1-yl)methanon
-JWH-015(2-Methyl-1-propyl-1H-indol-3-yl) (naphthalin-1-yl)methanon
-JWH-081(4-Methoxynaphthalin-1-yl)(1- pentyl-1H-indol-3-yl)methanon
-JWH-122(4-Methylnaphthalin-1-yl)(1-pentyl- 1H-indol-3-yl)methanon
-JWH-200[1-(2-Morpholinoethyl)-1H-indol-3- yl](naphthalin-1-yl)methanon
-JWH-2032-(2-Chlorphenyl)-1-(1-pentyl-1H- indol-3-yl)ethanon
-JWH-210(4-Ethylnaphthalin-1-yl)(1-pentyl- 1H-indol-3-yl)methanon
-JWH-250 (1-Pentyl-3-(2-methoxy- phenylacetyl)indol) 2-(2-Methoxyphenyl)-1-(1-pentyl- 1H-indol-3-yl)ethanon
-JWH-251 2-(2-Methylphenyl)-1-(1-pentyl-1H- indol-3-yl)ethanon
-Methedron (4-Methoxymethcathinon, PMMC) 1-(4-Methoxyphenyl)-2- (methylamino)propan-1-on
-p-Methoxyethylamfetamin (PMEA) N-Ethyl-1-(4-methoxyphenyl) propan-2-amin
-4-Methylamfetamin1-(4-Methylphenyl)propan-2-amin
-Methylbenzylpiperazin (MBZP) 1-Benzyl-4-methylpiperazin
-3,4-Methylendioxypyrovaleron (MDPV) 1-(Benzo[d][1,3]dioxol-5-yl)-2- (pyrrolidin-1-yl)pentan-1-on
-4-Methylethcathinon (4-MEC) 2-(Ethylamino)-1-(4-methylphenyl) propan-1-on
-Methylon (3,4-Methylendioxy-N- methcathinon, MDMC) 1-(Benzo[d][1,3]dioxol-5-yl)-2- (methylamino)propan-1-on
-Naphyron (Naphthylpyrovaleron) 1-(Naphthalin-2-yl)-2-(pyrrolidin-1- yl) entan-1-on
-RCS-4(4-Methoxyphenyl)(1-pentyl-1H- indol-3-yl)methanon
-3-Trifluormethylphenylpiperazin (TFMPP) 1-[3-(Trifluormethyl)phenyl] piperazin
INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
-AKB-48 (APINACA) N-(Adamantan-1-yl)-1-pentyl-1H- indazol-3-carboxamid
-AKB-48FN-(Adamantan-1-yl)-1-(5-fluorpentyl)- 1H-indazol-3-carboxamid
-AM-1220{1-[(1-Methylpiperidin-2-yl)methyl]- 1H-indol-3-yl}(naphthalin-1-yl) methanon
-AM-1220-Azepan[1-(1-Methylazepan-3-yl)-1H-indol- 3-yl](naphthalin-1-yl)methanon
-AM-2201[1-(5-Fluorpentyl)-1H-indol-3-yl] (naphthalin-1-yl)methanon
-AM-22325-[3-(Naphthalin-1-carbonyl)-1H- indol-1-yl]pentannitril
-AM-2233(2-Iodphenyl){1-[(1-methylpiperidin- 2-yl)methyl]-1H-indol-3-yl}methanon
-5-APB1-(Benzofuran-5-yl)propan-2-amin
-6-APB1-(Benzofuran-6-yl)propan-2-amin
-Buphedron2-(Methylamino)-1-phenylbutan-1-on
-3,4-Dimethylmethcathinon (3,4-DMMC) 1-(3,4-Dimethylphenyl)-2- (methylamino)propan-1-on
-EthylphenidatEthyl[2-(phenyl)-2-(piperidin-2-yl) acetat]
-3-Fluormethcathinon (3-FMC) 1-(3-Fluorphenyl)-2-(methylamino) propan-1-on
-5-Fluorpentyl-JWH-122 (MAM-2201) [1-(5-Fluorpentyl)-1H-indol-3-yl] (4-methylnaphthalin-1-yl)methanon
-5-Fluor-UR-144 (XLR-11) [1-(5-Fluorpentyl)-1H-indol-3-yl] (2,2,3,3-tetramethylcyclopropyl) methanon
-JWH-307[5-(2-Fluorphenyl)-1-pentyl-1H- pyrrol-3-yl](naphthalin-1-yl) methanon
-Pentedron2-(Methylamino)-1-phenylpentan- 1-on
-α-Pyrrolidinovalerophenon (α-PVP) 1-Phenyl-2-(pyrrolidin-1-yl)pentan- 1-on
-RCS-4 ortho-Isomer (o-RCS-4) (2-Methoxyphenyl)(1-pentyl-1H- indol-3-yl)methanon
-UR-144(1-Pentyl-1H-indol-3-yl)(2,2,3,3- tetramethylcyclopropyl)methanon
INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
-AB-FUBINACAN-(1-Amino-3-methyl-1-oxobutan- 2-yl)-1-[(4-fluorphenyl)methyl]-1H- indazol-3-carboxamid
-AB-PINACAN-(1-Amino-3-methyl-1-oxobutan- 2-yl)-1-pentyl-1H-indazol-3- carboxamid
-AH-7921 (Doxylam) 3,4-Dichlor-N-{[1-(dimethylamino) cyclohexyl]methyl}benzamid
-APICA (SDB-001, 2NE1) N-(Adamantan-1-yl)-1-pentyl-1H- indol-3-carboxamid
-BB-22 (QUCHIC) Chinolin-8-yl[1-(cyclohexylmethyl)- 1H-indol-3-carboxylat]
-Desoxypipradrol (2-DPMP) 2-(Diphenylmethyl)piperidin
-Dimethocain (DMC, Larocain) (3-Diethylamino-2,2-dimethylpropyl)- 4-aminobenzoat
-2,5-Dimethoxy-4- iodamfetamin (DOI) 1-(4-Iod-2,5-dimethoxyphenyl) propan-2-amin
-EAM-2201 (5-Fluor-JWH-210) (4-Ethylnaphthalin-1-yl)[1-(5- fluorpentyl)-1H-indol-3-yl]methanon
-FDU-PB-22Naphthalin-1-yl{1[(4-fluorphenyl) methyl]-1H-indol-3-carboxylat}
-5F-PB-22 (5F-QUPIC) Chinolin-8-yl[1-(5-fluorpentyl)indol- 3-carboxylat]
-FUB-PB-22Chinolin-8-yl{1-[(4-fluorphenyl) methyl]-1H-indol-3-carboxylat}
-PB-22 (QUPIC) Chinolin-8-yl(1-pentylindol-3- carboxylat)
-STS-135 (5F-2NE1) N-(Adamantan-1-yl)-1-(5-fluorpentyl)- 1H-indol-3-carboxamid
-THJ-2201 (AM-2201 Indazol- Analogon) [1-(5-Fluorpentyl)-1H-indazol-3-yl] (naphthalin-1-yl)methanon
INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
-AB-CHMINACAN-(1-Amino-3-methyl-1-oxobutan-2-yl)- 1-(cyclohexylmethyl)-1H-indazol-3- carboxamid
-4,4'-DMAR (para-Methyl-4-methylamino- rex) 4-Methyl-5-(4-methylphenyl)-4,5- dihydro-1,3-oxazol-2-amin
-5F-ABICA (5F-AMBICA, 5-Fluor-ABICA, 5-Fluor-AMBICA) N-(1-Amino-3-methyl-1-oxobutan-2-yl)- 1-(5-fluorpentyl)-1H-indol-3-carboxamid
-5F-AB-PINACA (5-Fluor-AB-PINACA) N-(1-Amino-3-methyl-1-oxobutan-2-yl)- 1-(5-fluorpentyl)-1H-indazol-3- carboxamid
-5F-AMB (5-Fluor-AMB) Methyl{2-[1-(5-fluorpentyl)-1H-indazol- 3-carboxamido]-3-methylbutanoat}
-5F-SDB-006N-Benzyl-1-(5-fluorpentyl)-1H-indol- 3-carboxamid
-MT-451-Cyclohexyl-4-(1,2-diphenylethyl) piperazin
-SDB-006N-Benzyl-1-pentyl-1H-indol-3- carboxamid
-THJ-018 (JWH-018 Indazol-Analogon) (Naphthalin-1-yl)(1-pentyl-1H-indazol- 3-yl)methanon
INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
-Diclazepam (2'-Chlordiazepam) 7-Chlor-5-(2-chlorphenyl)-1-methyl- 1,3-dihydro-2H-1,4-benzodiazepin- 2-on
-Flubromazepam7-Brom-5-(2-fluorphenyl)-1,3- dihydro-2H-1,4-benzodiazepin-2-on
-MDMB-CHMICAMethyl{2-[1-(cyclohexylmethyl)-1H- indol-3-carboxamido]-3,3- dimethylbutanoat}
-3-Methoxyphencyclidin (3-MeO-PCP) 1-[1-(3-Methoxyphenyl)cyclohexyl] piperidin
-NM-2201 (CBL-2201) Naphthalin-1-yl[1-(5-fluorpentyl)-1H- indol-3-carboxylat]
INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
-ADB-CHMINACA (MAB-CHMINACA) N-(1-Amino-3,3-dimethyl-1- oxobutan-2-yl)-1-(cyclohexylmethyl)- 1H-indazol-3-carboxamid
-ADB-FUBINACAN-(1-Amino-3,3-dimethyl-1- oxobutan-2-yl)-1-[(4-fluorphenyl) methyl]-1H-indazol-3-carboxamid
-AMB-FUBINACA (FUB-AMB) Methyl(2-{1-[(4-fluorphenyl)methyl]- 1H-indazol-3-carboxamid}-3- methylbutanoat)
-5F-ADB (5F-MDMB-PINACA) Methyl{2-[1-(5-fluorpentyl)-1H- indazol-3-carboxamid]-3,3- dimethylbutanoat}
-5F-MN-18 (AM-2201 Indazolcarboxamid- Analogon) 1-(5-Fluorpentyl)-N-1-(naphthalin-1- yl)-1H-indazol-3-carboxamid
INNandere nicht geschützte oder Trivialnamen chemische Namen (IUPAC)
-Acetylfentanyl (Desmethylfentanyl) N-Phenyl-N-[1-(2-phenylethyl) piperidin-4-yl]acetamid
-Acryloylfentanyl (Acrylfentanyl, ACF) N-Phenyl-N-[1-(2-phenylethyl) piperidin-4-yl]prop-3-enamid
-Alpha-PVT (α-PVT, alpha- Pyrrolidinopentiothiophenon) 2-(Pyrrolidin-1-yl)-1- (thiophen-2-yl)pentan-1-on
-AMB-CHMICA (MMB-CHMICA) Methyl{2-[1-(cyclohexylmethyl)- 1H-indol-3-carboxamido]-3- methylbutanoat}
-Butyrfentanyl (Butyrylfentanyl) N-Phenyl-N-[1-(2-phenylethyl) piperidin-4-yl]butanamid
-5Cl-AKB-48 (5C-AKB-48, AKB-48Cl, 5Cl-APINACA, 5C-APINACA) N-(Adamantan-1-yl)-1-(5- chlorpentyl)-1H-indazol-3-carboxamid
-5Cl-JWH-018 (JWH-018 N-(5-Chlorpentyl)- Analogon) [1-(5-Chlorpentyl)-1H-indol-3-yl] (naphthalin-1-yl)methanon
-Furanylfentanyl (FU-F) N-Phenyl-N-[1-(2-phenylethyl) piperidin-4-yl]furan-2-carboxamid
-MDMB-CHMCZCA (EGMB-CHMINACA) Methyl{2-[9-(cyclohexylmethyl)- 9H-carbazol-3-carboxamido]-3,3- dimethylbutanoat}
-MMB-2201 (5F-AMB-PICA, 5F-MMB-PICA) Methyl{2-[1-(5-fluorpentyl)-1H-indol- 3-carboxamido]-3-methylbutanoat}
-NE-CHMIMO (JWH-018 N-(Cyclohexylmethyl)- Analogon) [1-(Cyclohexylmethyl)-1H-indol-3-yl] (naphthalin-1-yl)methanon
-U-477003,4-Dichlor-N-[2-(dimethylamino) cyclohexyl]-N-methylbenzamid
- die Ester, Ether und Molekülverbindungen der in dieser Anlage sowie die Ester und Ether der in Anlage III aufgeführten Stoffe, ausgenommen γ-Hydroxybuttersäure (GHB), wenn sie nicht in einer anderen Anlage verzeichnet sind und das Bestehen solcher Ester, Ether und Molekülverbindungen möglich ist;
- die Salze der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn das Bestehen solcher Salze möglich ist, sowie die Salze und Molekülverbindungen der in Anlage III aufgeführten Stoffe, wenn das Bestehen solcher Salze und Molekülverbindungen möglich ist und sie nicht ärztlich, zahnärztlich oder tierärztlich angewendet werden;
- die Zubereitungen der in dieser Anlage aufgeführten Stoffe, wenn sie nicht
a) ohne am oder im menschlichen oder tierischen Körper angewendet zu werden, ausschließlich diagnostischen oder analytischen Zwecken dienen und ihr Gehalt an einem oder mehreren Betäubungsmitteln, bei Lyophilisaten und entsprechend zu verwendenden Stoffgemischen in der gebrauchsfertigen Lösung, jeweils 0,01 vom Hundert nicht übersteigt oder die Stoffe in den Zubereitungen isotopenmodifiziert oder
b) besonders ausgenommen sind.

Fassung aufgrund der Achtzehnten Verordnung zur Änderung von Anlagen des Betäubungsmittelgesetzes vom 16.06.2017 (BGBl. I S. 1670), in Kraft getreten am 21.06.2017.

Änderungsübersicht
InkrafttretenÄnderungsgesetzAusfertigungFundstelle
21.06.2017Achtzehnte Verordnung zur Änderung von Anlagen des Betäubungsmittelgesetzes16.06.2017BGBl. I S. 1670
10.03.2017Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften06.03.2017BGBl. I S. 403
09.06.2016Einunddreißigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften31.05.2016BGBl. I S. 1282
21.11.2015Dreißigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften11.11.2015BGBl. I S. 1992
23.05.2015Neunundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften18.05.2015BGBl. I S. 723
13.12.2014Achtundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften05.12.2014BGBl. I S. 1999
17.07.2013Siebenundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften09.07.2013BGBl. I S. 2274
26.07.2012Sechsundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften20.07.2012BGBl. I S. 1639
18.05.2011Fünfundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften11.05.2011BGBl. I S. 821
22.01.2010Vierundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften (Vierundzwanzigste Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung)18.12.2009BGBl. I S. 3944
22.01.2010Zweiundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften (Zweiundzwanzigste Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung)19.01.2009BGBl. I S. 49
21.07.2009Gesetz zur diamorphingestützten Substitutionsbehandlung15.07.2009BGBl. I S. 1801
22.01.2009Zweiundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften (Zweiundzwanzigste Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung)19.01.2009BGBl. I S. 49
01.03.2008Einundzwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften (Einundzwanzigste Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung)18.02.2008BGBl. I S. 246
01.03.2008Zwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften (Zwanzigste Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung)14.02.2007BGBl. I S. 154
01.03.2007Zwanzigste Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften (Zwanzigste Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung)14.02.2007BGBl. I S. 154

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht