Neue Suchfunktion: Probieren Sie die neue dejure.org-Browsererweiterung aus

Einführungsgesetz BGB

   1. Teil - Allgemeine Vorschriften (Art. 1 - 49)   
   2. Kapitel - Internationales Privatrecht (Art. 3 - 49)   
   3. Abschnitt - Familienrecht (Art. 13 - 24)   
Gliederung

Art. 21
Wirkungen des Eltern-Kind-Verhältnisses

Das Rechtsverhältnis zwischen einem Kind und seinen Eltern unterliegt dem Recht des Staates, in dem das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu Art. 21 EGBGB

281 Entscheidungen zu Art. 21 EGBGB in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 281 Entscheidungen

Art. 21 EGBGB in Nachschlagewerken

Querverweise

Redaktionelle Querverweise zu Art. 21 EGBGB:

    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
      Familienrecht
        Verwandtschaft
          Rechtsverhältnis zwischen den Eltern und dem Kind im Allgemeinen
            §§ 1618a ff. (Pflicht zu Beistand und Rücksicht)
          Elterliche Sorge
            §§ 1626 ff. (Elterliche Sorge, Grundsätze)
Was ist das?

Kopieren Sie den Zitiervorschlag von hier:




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht